Besuchende betrachten eines der Bilder der westfälischen Künstlerfamilie tom Ring, © Foto: LWL / Hanna Neander

LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

Münster

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur ist ein Kulturgigant umgeben von Kulturgiganten: Inmitten der wunderschönen Altstadt Münsters, in direkter Umgebung des Prinzipalmarktes mit seinen charakteristischen Giebelhäusern und Bogengängen, dem historischen Rathaus als Stätte des Westfälischen Friedens und dem berühmten St.-Paulus-Dom aus dem 13. Jahrhundert, ist es Heimat der wichtigsten Kunstsammlung Westfalens.

350.000 Objekte umfasst der Sammlungsbestand des Hauses, das sich auf 7500 Quadratmetern Ausstellungsfläche insgesamt 1000 Jahren abendländischer Kunst- und Kulturgeschichte widmet. Besuchende lernen in lichtdurchfluteten Räumen die mittelalterliche Sakralkunst über Heiligenbilder, Passionsfiguren, liturgische Gewänder und Tafelbilder kennen. Sie verlieren sich ganz in der Kunst der Renaissance und des Barock, wenn sie beim Lustwandeln durch die großzügigen Ausstellungssäle auf Gemälde, Grafiken und Skulpturen westfälischer wie niederländischer Meister blicken.

Ein Höhepunkt sind in diesem Umfeld die Gemälde der münsterischen Malerfamilie tom Ring, deren weltweit größter Werkkomplex sich im LWL-Museum befindet. Nach dem Bildersturm der Reformation im 16. Jahrhundert – der Beschlagnahmung, Beschädigung und Zerstörung von Christi-Darstellungen und anderer Heiligen-Bilder – war sie damit beschäftigt, Kirchen und bürgerliche Stuben neu auszustatten. Heute können Museumsgäste vor allem an den Selbstbildnissen der Malerfamilie das Standesbewusstsein des frühen Bürgertums und eine nach Autonomie strebende Künstlergeneration erkennen.

Doch auch die Kunst der Klassischen Moderne wie der Gegenwart kommt in der Präsentation des Hauses nicht zu kurz, welches bereits seit 1908 seinen Stammsitz am Münsteraner Domplatz hat. Das einstige „Landesmuseums für die Provinz Westfalen“, das seit 2013 LWL-Museum für Kunst und Kultur heißt, hält etwa Werke des rheinischen Expressionisten August Macke und der westfälischen Expressionisten Wilhelm Morgner und Peter August Böckstiegel für Fans von markanten Formen und starken Farben bereit. Es würdigt Gruppen wie die Brücke und den Blauen Reiter, stellt Strömungen wie die „Neue Sachlichkeit“ über Maler wie Otto Dix und Georg Scholz vor. Die Kunst nach 1945 wird mit Werken von Emil Schumacher oder Blinky Palermo gewürdigt. Natürlich darf auch die Düsseldorfer Zero-Art mit ihrer Schaffensstunde Null, dem Lichteinfluss und der puristischen Ästhetik nicht fehlen.

Internationale Freilicht-Ausstellung

Reisende, die auf kultureller Erkundungstour durch Münster sind, sollten nach einem Museumsbesuch auf jeden Fall nach Skulpturen im öffentlichen Raum Ausschau halten. Nahezu im ganzen Stadtgebiet finden sich noch Überbleibsel der sogenannten Skulptur Projekte Münster. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur richtet die internationale Freilicht-Ausstellung seit 1977 im Zehn-Jahresrhythmus mit aus. Für die Schau schaffen Künstler:innen aus der ganzen Welt eigens konzipierte Arbeiten an selbstgewählten Orten. Viele der entstandenen Werke sind dauerhaft zu sehen und etablieren sich als feste Anziehungspunkte im Stadtbild.

Karte von NRW

Ausstellungen

Otto Mueller

Münster

Otto Mueller gilt als einer der bedeutendsten Expressionisten seiner Zeit. Am 15. Oktober 2024 wäre der in Schlesien geborene Künstler 150 Jahre…

weiterlesen

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Besuchende betrachten eines der Bilder der westfälischen Künstlerfamilie tom Ring, © Foto: LWL / Hanna Neander
Werke von August Macke in der Ausstellungsansicht, © Foto: LWL / Hanna Neander
Die Überwasserskulpturen in der Spitze des LWL-Museums für Kunst und Kultur werden eindrucksvoll präsentiert, © Foto: LWL / Sabine Ahlbrand-Dornseif
Blick in den Lichthof im Altbau des Museums, © Foto: LWL / Hanna Neander
Gäste tummeln sich im lichtdurchfluteten Foyer des Museums, © Foto: LWL / Hanna Neander
Altbau und Spitze am Domplatz, © Foto: LWL / Hanna Neander
Josef Albers Supraporten ziehen an der Museumsfassade die Blicke auf sich, © Foto: LWL / Anne Neier
Blick auf das Museum mit Stadtpanorama, © Foto: Elisabeth Deiters-Keul

Details zum Museum

Was Du noch wissen solltest

Preise

Erwachsene: ab 9,00 €

Kontakt

LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10
48143 Münster

Anreise

mit Google Maps

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr

(01.01-31.12) Am zweiten Freitag im Monat hat das Museum bis 24:00 Uhr geöffnet. An diesem Tagen ist der Eintritt ab 18 Uhr frei.

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »LWL-Museum für Kunst und Kultur«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Entdecke hier weitere Museen in NRW

Diözesanmuseum - Ostseite, © Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn / Verkehrsverein Paderborn e.V.

Diözesanmuseum Paderborn

weiterlesen
LWL-Museum für Naturkunde, Riesenammonit, © LWL/Oblonczyk

LWL-Museum für Naturkunde

weiterlesen
Red Dot Design Museum, Audi A8, © Red Dot Design Museum

Red Dot Design Museum auf Zeche Zollverein

weiterlesen
Ansicht auf das Schokoladenmuseum, © Schokoladenmuseum Köln

Schokoladenmuseum Köln

weiterlesen
Zeiss Planetarium Bochum, Innenansicht mit Projektor und Kulisse, © Stadt Bochum Presse und Informationsamt Planetarium

Zeiss Planetarium Bochum

weiterlesen
Im Skulpturenpark der Kunsthalle Bielefeld können Gäste 20 Arbeiten auf der Grünfläche entdecken. Die Sparrenburg ist von weitem zu sehen, © Tourismus NRW e.V.

Kunsthalle Bielefeld

weiterlesen
Der Neubau des Kunstmuseums Bonn stammt von dem Berliner Architekten Axel Schultes. Er wurde 1992 eröffnet, © Kunstmuseum Bonn, Foto: David Ertl

Kunstmuseum Bonn

weiterlesen
Hier erarbeiten die Besucher mit eigener Kraft auf dem Stromfahrrad, wie Strom entsteht, wie er die Arbeit verändert und welche Bedeutung er für Büro und Haushalt hat, © LVR-Industriemuseum

LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels

weiterlesen
Aus dem Jahr 1844 stammt das Gebäude des heutigen Max Ernst Museums Brühl des LVR, © Tourismus NRW e.V.

Max Ernst Museum Brühl des LVR

weiterlesen
Sonnige Ansichten auf das Geländer der Zeche Hannover, © LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

weiterlesen
ZFMK, Außenansicht, © ZFMK

Museum Alexander Koenig

weiterlesen
Mairitt im Freilichtmuseum, © Niederrheinisches Freilichtmuseum

Niederrheinisches Freilichtmuseum Dorenburg in Grefrath

weiterlesen
Die Ausstellungen Haus der Geschichte bieten Vergangenheit zum Anfassen, © Stiftung Haus der Geschichte, Axel Thünker

Haus der Geschichte

weiterlesen
Das Ruhr Museum liegt auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen, © Thomas Willemsen

Ruhr Museum auf dem Welterbe Zollverein

weiterlesen
Xanten, APX, Fundamente des römischen Stadtbades, © Axel Thuenker dgph

Archäologischer Park Xanten

weiterlesen
Das Glasmuseum Rheinbach klärt im historischen Himmeroder Hof über die Kunst böhmischer Glasherstellung und -veredlung auf, © Stadt Rheinbach

Glasmuseum Rheinbach

weiterlesen
Hochofen der Henrichshütte Hattingen, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann

LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

weiterlesen
DASA, Dortmund, © Frank Vinken, Düsseldorf

DASA Arbeitswelt Ausstellung

weiterlesen
Das rock'n'popmuseum Gronau gibt es seit 2004. Es ist in der einstiegen Turbinenhalle des Textilunternehmens Mathieu van Delden untergebracht, © Johannes Höhn

rock'n'popmuseum Gronau

weiterlesen
Museum_Ludwig_Dieter_Jacobi.jpg, © Dieter Jacobi

Museum Ludwig

weiterlesen
Die Ausstellung im Neanderthal Museum erklärt den Lebensalltag der Urmenschen, © Neanderthal Museum / M.Pietrek

Neanderthal Museum

weiterlesen
Deutsches Sport & Olympia Museum, Innenansicht, Besucherandrang, © Deutsches Sport & Olympia Museum

Deutsches Sport & Olympia Museum

weiterlesen
Museum Kunstsammlung NRW Düsseldorf © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (2), © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Kunstsammlung NRW in Düsseldorf

weiterlesen
Das Jugendstil-Portal der Maschinenhalle auf der Zeche Zollern, © LWL-Industriemuseum, M. Holtappels

Zeche Zollern in Dortmund

weiterlesen
Die Julia Stoschek Collection ist zugleich Kunstarchiv und Raum der Gesellschaftsreflektion, © Foto: Simon Vogel, Köln

Julia Stoschek Collection in Düsseldorf

weiterlesen
Schloss Cappenberg, Frontansicht, © Stadt Selm

Schloss Cappenberg in Selm

weiterlesen
Das Gaskessel Wuppertal ist bereits von Weitem zu sehen. Ein Plakat zeigt die aktuelle Sonderausstellung an, © Tourismus NRW e.V.

Visiodrom im Gaskessel Wuppertal

weiterlesen
Ludwig Forum Aachen, Außenansicht, © Foto: Carl Brunn

Ludwig Forum Aachen

weiterlesen
Schloss Lembeck, Panorama, © RTG, Ziese

Schloss Lembeck in Dorsten

weiterlesen
Außenansicht, © Heinz Nixdorf MuseumsForum

Heinz Nixdorf MuseumsForum

weiterlesen