Schloss Lembeck, Panorama, © RTG, Ziese

Schloss Lem­beck in Dors­ten

Ma­le­ri­sche Ku­lis­se bie­tet Raum für ei­ne Aus­zeit

Der Pracht­bau im Na­tur­park Ho­he Mark ist ein idea­ler An­lauf­punkt für Ta­ges­rei­sen­de, die sich er­ho­len und zu­gleich ba­ro­cke Schön­heit ent­de­cken wol­len. Ein Weg führt von der Zu­fahrts­al­lee mit­ten durch das Was­ser­schloss in ei­nen eng­li­schen Gar­ten. Ne­ben wun­der­ba­ren Park­an­la­gen kön­nen Be­su­cher im haus­ei­ge­nen Mu­se­um der Schloss­ge­schich­te nach­spü­ren.

Fast wie ein Märchenschloss mutet das Wasserschloss Lembeck in Dorsten an. Umgeben von Natur, Wäldern und Wiesen ist das Anwesen ein perfekter Ort, um sich eine Auszeit vom stressigen Alltag zu gönnen, abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen. Seine Lage im Naturpark Hohe Mark macht es zu einem der wichtigsten Ausflugsziele in der Region. Und das nicht nur für Wanderer und Radfahrer.

Ausbau der Turmhügelburg

Die Anlage beeindruckt vor allem durch ihre außergewöhnliche Architektur, die auf Dietrich Conrad Adolf von Westerholt zurückzuführen ist. Er baute die ehemalige Turmhügelburg zwischen 1670 und 1692 zu jetziger Größe aus. Besucher können heute von der Zufahrtsallee durch die komplette Schlossanlage blicken. Das Auge schweift über mehrere hohe Sandsteinpfeiler mit anziehender Skulpturenkunst und Ornamenten bis hin zu den alten Steinmauern der barocken Vorburg.

Wer von hier den Gang durch den verzierten Torbogen antritt, entdeckt nach kurzer Zeit die schmucke Hauptburg auf einer separaten Insel vor sich. Als Glanzstück des Anwesens fällt sie durch ihre gewaltigen Türme mit spitzem Zwiebeldach auf, die die äußeren Ecken des Objektes markieren. Eine Marienstatue, die in die Front eingearbeitet ist, weist Gästen schließlich den Weg in den weitläufigen englischen Garten, in dem im Sommer Rosen und Rhododendren blühen.

Hierhin strömen um Fronleichnam jährlich über 15.000 Besucher, wenn die sogenannte Landpartie startet. Ein Kulturprogramm mit Bühnenshows, Kunsthandwerk, Mode und Musik wartet beim Event des Jahres. Oldtimer können angesehen und bewundert werden. Eine Visite im Schloss- oder Heimatmuseum rundet den kurzweiligen Aufenthalt für viele Tagesreisende ab. Ausstellungsstücke wie Schwerter, Möbel, Wandteppiche oder Gemälde erzählen von der wechselhaften Schlosshistorie. Für Geschichtsinteressierte gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Aktivurlauber können einen Besuch im Dorstener Erlebnisbad Atlantis oder dem Bottroper Movie Park anschließen. Das Schloss Lembeck liegt auf dem Westkurs der 100-Schlösser-Route, von hier sind Abstecher ins Umland mit dem Rad wunderbar möglich.

Karte von NRW

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Schloss Lembeck, Frontansicht, © Stadt Dorsten
Schloss Lembeck, Panorama, © RTG, Ziese
Schloss Lembeck, Blick durch Schlossanlage, © Münsterland e.V.

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Kontakt

Schloss Lembeck // Graf von Merveldt'sche Rentei
Schloss 2
46286 Dorsten
Telefon: +49 2369 7176
E-Mail: schloss-lembeck@gmx.de
Web: https://www.schlosslembeck.de/

Anreise

mit Google Maps
mit der Deutschen Bahn

Öffnungszeiten

Samstag 13:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 13:00 - 18:00 Uhr
Feiertag 13:00 - 18:00 Uhr

Oben angegebene Öffnungszeiten gelten nur für das Heimatmuseum, das zudem auch unter der Woche mit einer Voranmeldung besucht werden kann.
Das Schlossmuseum ist im Gegensatz zum Heimatmuseum nur mit einer Voranmeldung als Gruppe zugänglich.
Interessierte richten ihre Anfrage an schloss-lembeck@t-online.de oder melden sich über die Telefonnummer +49 2369 7167 beim Schlossteam.


Die Parkanlage ist ganzjährig zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Freitag: 11:00 – 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag:10:00 – 18:00 Uhr

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »Schloss Lembeck // Graf von Merveldt'sche Rentei«


Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Noch mehr Schlös­ser & Bur­gen ent­de­cken?

Schloss Moyland ist ein Wasserschloss bei Bedburg-Hau, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Mu­se­um Schloss Mo­y­land in Bed­burg-Hau

weiterlesen
Ausblick auf das Schloss Benrath, © Stiftung Schloss und Park Benrath

Schloss Ben­rath in Düs­sel­dorf

weiterlesen
Das ehemalige Kloster und heutige Schloss Corvey ist heute Wohnort des Herzoglichen Hauses Ratibor und Corvey, © Tourismus NRW e.V.

Schloss Cor­vey in Höx­ter

weiterlesen
Die Barockbrücke, heute auch Hochzeitsbrücke genannt, ist im Park von Schloss Dyck ein beliebtes Fotomotiv., © Tourismus NRW e.V.

Schloss Dyck in Jü­chen

weiterlesen
Schloss Homburg ist ein Wahrzeichen des Oberbergischen Kreises, © Tourismus NRW e.V

Schloss Hom­burg in Nüm­brecht

weiterlesen
Schloss Nordkirchen wird auch „Westfälisches Versailles“ genannt, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.

Schloss Nord­kir­chen in Nord­kir­chen

weiterlesen
Schloss Türnich Vogelperspektive, © Paul Meixner Wasserburgen Route

Schloss Tür­nich in Ker­pen

weiterlesen
Schloss Falkenlust ist elegant ausgestattet und eingerichtet, © Horst Gummersbach

Schlös­ser Au­gus­tus­burg und Fal­ken­lust in Brühl

weiterlesen
Die Sparrenburg thront auf dem 180 Meter hohen Sparrenberg, © Bielefeld Marketing GmbH

Spar­ren­burg in Bie­le­feld

weiterlesen
Die Münsterländische Umgebung von Schloss Anholt lädt zu Radtouren ein, © Thorsten Brönner, www.thorstenbroenner.de

Was­ser­burg An­holt in An­holt

weiterlesen