Blick auf das Osthaus Museum Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel

Kunstquartier Hagen

Hagen

Ein Künstler, ein Sammler, zwei Museen: Im Kunstquartier Hagen sind das Osthaus Museum und das Emil Schumacher Museum vereint.

Erstes ist dem Kunstmäzen Karl Ernst Osthaus gewidmet, der 1902 das Haus im Stil des Historismus erbauen ließ, um ein Museum für die Hagener Bürger zu gründen, das erste Folkwang Museum. Zweites stellt das Lebenswerk des Hagener Ausnahmemalers Emil Schumacher in einem modernen Sichtbetonbau von 2009 vor, der mit Glas umhüllt und an das Osthaus Museum angeschlossen ist. Es setzt die Arbeiten des künstlerischen Einzelgängers mit Ausstellungen in Beziehung zu den Werken anderer Künstler:innen. Es stellt einzelne Lebensphasen und Schaffensaspekte des Hagener Bildarbeiters vor, der durch seine gestisch-abstrakten Farblandschaften mit Erhebungen, Schluchten, Brüchen, Gruben und Gebirgen aus Pigmenten internationale Bekanntheit erlangte.

Besuchende, die das zentral gelegene Kunstquartier Hagen am Museumsplatz betreten, können sich somit an einem Tag gleich zwei Persönlichkeiten nähern, die die Kunstlandschaft der Region maßgeblich prägten: Im Osthaus Museum wartet einerseits die Rekonstruktion des ursprünglichen Interieurs des berühmten Designers und Architekten Henry van de Velde darauf, bestaunt zu werden. Sie spiegelt die Konzeption des von Karl Ernst Osthaus erdachten Kunst-Sanctums wider, das der Avantgarde in schwierigen Zeiten einen gesicherten Ausstellungsraum bot. Weit voraus war Osthaus seiner Zeit, als er die Qualität der aufkommenden Moderne erkannte, während sie woanders unbekannt war und noch lange geächtet wurde. Nach seinem Tod wanderte seine aus heutiger Sicht sensationelle Kunstsammlung 1922 zwar nach Essen ab, aber auch das Osthaus Museum besticht heute mit Exponaten der Klassischen Moderne wie der Zeitgenössischen Kunst. Es verfügt über einen Gesamtbestand von 1000 Gemälden, 800 Plastiken und 250 Kunst-Objekten. Hinzu kommen 5000 Arbeiten auf Papier, 700 Arbeiten Angewandter Kunst, über 100 Installationen sowie rund 2000 Mappen, Bücher und Objektkästen in der archiv- und bibliotheksähnlichen Präsentation „Architektur der Erinnerung" von Sigrid Sigurdsson.

Auch wenn der Bestand des Emil Schumacher Museums nicht vergleichbar umfassend sein mag, ist er trotzdem nicht weniger sehenswert. Über die ausgestellten Gemälde nähern sich Gäste einem Maler der informellen Kunst, der seine Ausdruckskraft zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit suchte. Er nutzte Stofffetzen, Steine, Blätter und Holz für seine Bilder, mischte für sie Farben selbst mit Ruß oder Sand. Zuweilen ging er mit dem Hammer und anderen Werkzeugen auf die Gemälde los, um ihnen den letzten Schliff zu verleihen. Die Zerstörung und Brüchigkeit sind genauso Elemente seines Œuvres wie die Lebendigkeit und Zartheit, wovon sich Gäste hier persönlich überzeugen können.

Karte von NRW

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Blick auf das Osthaus Museum Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel
Foyer des Kunstquartiers Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel
Eingang zum Kunstquartier Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel
Historisches Portal des Osthaus Museums Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel
Das Kunstquartier Hagen am Abend, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel
Nachtansicht des Emil Schumacher Museums Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel
Fassadenkontraste am Osthaus Museum Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel
Ansicht des Oberlichtsaales des Emil Schumacher Museums Hagen, © Kunstquartier Hagen, Foto: Werner J. Hannappel

Details zum Museum

Was Du noch wissen solltest

Kontakt

Kunstquartier Hagen
Museumsplatz 1
58095 Hagen

Anreise

mit Google Maps

Öffnungszeiten

Dienstag 12:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 12:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 12:00 - 18:00 Uhr
Freitag 12:00 - 18:00 Uhr
Samstag 12:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 12:00 - 18:00 Uhr
Feiertag 12:00 - 18:00 Uhr

Geschlossen: Heiligabend, Erster Weihnachtstag, Silvester, Neujahr, Ostermontag, Pfingstmontag.

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »Kunstquartier Hagen«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Entdecke hier weitere Museen in NRW

Das Diözesanmuseum Paderborn ist eine Schatzkammer der christlichen Kunst, © Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn / Verkehrsverein Paderborn e.V.

Diözesanmuseum Paderborn

weiterlesen
Museum Kunstsammlung NRW Düsseldorf © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (2), © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Kunstsammlung NRW in Düsseldorf

weiterlesen
Aquarius Wassermuseum, Außenansicht bei Nacht, © RWW/Andreas Köhring

Aquarius Wassermuseum

weiterlesen
Das LVR-LandesMuseum Bonn ist eines der ältesten Museen Deutschlands. Seine Fassade strahlt Modernität aus, © LVR-LandesMuseum Bonn

LVR-LandesMuseum Bonn

weiterlesen
Der Düsseldorfer Kunstpalast besticht auch durch seine Architektur und zentrale Lage. Er liegt am Ehrenhof, © Anne Orthen

Kunstpalast

weiterlesen
Sonnige Ansichten auf das Geländer der Zeche Hannover, © LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

weiterlesen

Kunstmuseum Bochum

weiterlesen
Ansicht auf das Kolumba Museum in Köln, © Kolumba Köln, Helene-Binet

Kolumba Museum Köln

weiterlesen
DASA, Dortmund, © Frank Vinken, Düsseldorf

DASA Arbeitswelt Ausstellung

weiterlesen
Schloss Anholt gilt als eines der größten und schönsten Wasserschlösser des Münsterlands, © Andreas Lechtape

Wasserburg Anholt in Anholt

weiterlesen
Das Jugendstil-Portal der Maschinenhalle auf der Zeche Zollern, © LWL-Industriemuseum, M. Holtappels

Zeche Zollern in Dortmund

weiterlesen
Villa Hügel - Gartensaal mit der Wandteppichfolge Szenen aus der Apostelgeschichte, 1753 bis 1760, © Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Fotograf Peter Gwiazda

Villa Hügel

weiterlesen
Das Museum Folkwang in Essen bei Nacht, © Peter Wieler

Museum Folkwang

weiterlesen
Deutsches Sport & Olympia Museum, Innenansicht, Besucherandrang, © Deutsches Sport & Olympia Museum

Deutsches Sport & Olympia Museum

weiterlesen
Wallraf-Richartz-Museum, Graphisches Kabinett, © Wallraf-Richartz-Museum

Wallraf-Richartz-Museum

weiterlesen
Deutsches Bergbau-Museum, Rundgang Steinkohle, © Deutsches Bergbau-Museum/Helena Grebe

Deutsches Bergbau-Museum

weiterlesen
Im Skulpturenpark der Kunsthalle Bielefeld können Gäste 20 Arbeiten auf der Grünfläche entdecken. Die Sparrenburg ist von weitem zu sehen, © Tourismus NRW e.V.

Kunsthalle Bielefeld

weiterlesen
Archäologische Vitrine im Elisengarten Aachen, © Peter Hinschläger / Aachen

Karl der Große und die Route Charlemagne

weiterlesen
Museum Insel Hombroich: Turm, begehbare Skulptur von Erwin Heerich, © Tomas Riehle/Arturimages

Museum Insel Hombroich in Neuss

weiterlesen
Aussenansicht Gasometer Oberhausen, © Gasometer Oberhausen, Dirk Böttger

Gasometer Oberhausen

weiterlesen
Im Wohn- und Atelierhaus erleben Gäste eine multimediale und interaktive Ausstellung zum Leben und Werk des Künstlers August Macke, © Axel Hartmann

Museum August Macke Haus

weiterlesen
Ludwig Forum Aachen, Außenansicht, © Foto: Carl Brunn

Ludwig Forum Aachen

weiterlesen
siebengebirgsmuseum_eingang.jpg

Siebengebirgsmuseum Königswinter

weiterlesen
LWL-Museum für Archäologie, Urne von Gevlinghausen, © LWL/D.Menne

LWL-Museum für Archäologie und Kultur

weiterlesen
Außenansicht, © Heinz Nixdorf MuseumsForum

Heinz Nixdorf MuseumsForum

weiterlesen
Hier erarbeiten die Besucher mit eigener Kraft auf dem Stromfahrrad, wie Strom entsteht, wie er die Arbeit verändert und welche Bedeutung er für Büro und Haushalt hat, © LVR-Industriemuseum

LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels

weiterlesen
In dem Landsberger Hof ist die Dauerausstellung untergebracht. Der Museumsneubau beherbergt die Wechselschauen, © Sauerland-Museum

Sauerland-Museum

weiterlesen
Aussenansicht Deutsches Fußballmuseum Dortmund - direkt am Hauptbahnhof, © Deutsches Fußballmuseum Dortmund

Deutsches Fußballmuseum

weiterlesen
Das rock'n'popmuseum Gronau gibt es seit 2004. Es ist in der einstiegen Turbinenhalle des Textilunternehmens Mathieu van Delden untergebracht, © Johannes Höhn

rock'n'popmuseum Gronau

weiterlesen
Münster Schloss Haus Rüschhaus Winter, © Münsterland e.V.

Haus Rüschhaus

weiterlesen