©
Wallraf-Richartz-Museum, Graphisches Kabinett, © Wallraf-Richartz-Museum

Wall­raf-Ri­ch­artz-Mu­se­um in Köln


Klas­si­sche Meis­ter­wer­ke in pas­sen­der Ku­lis­se in Sze­ne ge­setzt

Die gro­ße Aus­stel­lung prä­sen­tiert eu­ro­päi­sche Kunst, die aus ins­ge­samt 700 Jah­ren stammt. In drei the­ma­tisch ge­glie­der­ten Ab­schnit­ten kön­nen sich Be­su­cher der mit­tel­al­ter­li­chen Schaf­fens­pe­ri­ode, dem Ba­rock, dem Im­pres­sio­nis­mus und der Mo­der­ne nä­hern. Meis­ter wie Rem­brandt, Ru­bens, Van Gogh, Dü­rer und Lie­ber­mann sind da­bei.

Ein Sammler aus dem 18. Jahrhundert, der mittelalterliche Kunst vor der Zerstörung rettet. Eine umfangreiche Kollektion, die in den Besitz der Stadt Köln übergeht. Die Idee, das Sortiment und weitere Meisterwerke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen: Die Geschichte des Wallraf-Richartz-Museums ist lang und ereignisreich. Sie ist durch Schenkungen, Erweiterungen, Aufschübe und Umzüge geprägt.

Seit 2001 hat die mittlerweile dreigliedrige Ausstellung nun aber ihren festen Platz in einem Gebäude, das eigens für die Sammlung nach den Plänen des Architekten Oswald Mathias Ungers im historischen Stadtzentrum Kölns gebaut wurde. Auf 3500 Quadratmetern Fläche finden Besucher unter anderem mittelalterliche Malerei, barocke Gemälde, impressionistische und neoimpressionistische Kunst wie moderne Meisterwerke. Ein graphisches Kabinett mit 75 000 Blättern aus dem Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert verblüfft mit ungeahntem Reichtum. Es rundet die beeindruckende Zusammenstellung ab.

Altarbilder aus Kirchen, Klöstern und Stiften

Kunst- und Kulturinteressierte bleiben vor Altarbildern aus Kirchen, Klöstern und Stiften stehen. Stefan Lochners bekannte „Muttergottes in der Rosenlaube“ ist nur eines von vielen Exponaten, die längerer Betrachtung bedürfen. Glanzstücke von niederländischen Meistern wie Rembrandt oder Rubens  hängen an den Schauwänden. Bilder der Fondation Corboud lenken die Aufmerksamkeit auf sich, darunter auch Monet und Renoir. Van Gogh, Cézanne oder Munch stehen repräsentativ für Künstler, die die Moderne einleiten.

In der riesigen Auswahl an graphischen Illustrationen sind Zeichnungen, Radierungen und Aquarelle populärer Meister vertreten. Da Vinci, Dürer und Liebermann machen da keine Ausnahme. Die Stadt Köln plant eine Erweiterung des Museums, die 2023/2024 fertiggestellt sein soll. Zusätzliche 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und 500 Quadratmeter für Nebenräume sollen entstehen.

Karte von NRW

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Wallraf-Richartz-Museum, Nordfassade, © Wallraf-Richartz-Museum
Wallraf-Richartz-Museum, Barockabteilung, © Wallraf-Richartz-Museum
Wallraf-Richartz-Museum, Lochner, Muttergottes in der Rosenlaube, © Wallraf-Richartz-Museum

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Kontakt

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Obenmarspforten 40
50667 Köln (Stadt)
Telefon: +49 (0) 221 / 221 - 211 19
E-Mail: info@wallraf.museum
Web: https://www.wallraf.museum/

Anreise

mit Google Maps
mit der Deutschen Bahn

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr

Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat: 10.00 - 22.00 Uhr
An Feiertagen (auch Montag) geöffnet: 10.00 - 18.00 Uhr
Geschlossen: Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Ent­de­cke hier wei­te­re Mu­se­en in NRW

Besuch im Hof, © Tourismus & Congress GmbH Region Bonn  Rhein-Seig  Ahrweiler
©

Beet­ho­ven-Haus Bonn

Deutsches Sport & Olympia Museum, Innenansicht, Zeitstrahl mit wichtigen Ereignissen, © Deutsches Sport & Olympia Museum
©

Deut­sches Sport & Olym­pia Mu­se­um in Köln

Schokoladenbrunnen, © Schokoladenmuseum Köln
©

Scho­ko­la­den­mu­se­um in Köln

Die Ausstellung im Neanderthal Museum erklärt den Lebensalltag der Urmenschen, © Neanderthal Museum / M.Pietrek
©

Ne­an­der­thal Mu­se­um in Mett­mann

Erlebnispfad Kokerei Hansa, © Foto Vollmer
©

Ko­ke­rei Han­sa

Galileo Park Lennestadt, Einhorn-Ausstellung, © Galileo Park Lennestadt
©

Ga­li­leo Park in Len­nestadt

Kunstsammlung NRW, Dauerausstellung Tomás Saraceno : In Orbit im K21, © Kunstsammlung NRW/Studio Tomas Saraceno
©

Kunst­samm­lung NRW in Düs­sel­dorf

Aussenansicht Deutsches Fußballmuseum Dortmund - direkt am Hauptbahnhof, © Deutsches Fußballmuseum Dortmund
©

Deut­sches Fuß­ball­mu­se­um in Dort­mund

Bundeskunsthalle Bonn Ansicht © Peter Oszvald Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, © Peter Oszvald Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
©

Bun­des­kunst­hal­le in Bonn

Die Ausstellungen Haus der Geschichte bieten Vergangenheit zum Anfassen, © Stiftung Haus der Geschichte, Axel Thünker
©

Haus der Ge­schich­te in Bonn

Deutsches Bergbau-Museum, Außenansicht in der Dämmerung, © Deutsches Bergbau Museum/Karlheinz Jardner
©

Deut­sches Berg­bau-Mu­se­um in Bo­chum

Schloss Oberhausen, Außenansicht mit Gasometer, © Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Foto: Thomas Wolf
©

Schloss Ober­hau­sen in Ober­hau­sen

Museum Insel Hombroich in Neuss, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Mu­se­um In­sel Hom­broich in Neuss

Das Museum Ludwig bei Nacht von Außen, © Rheinisches Bildarchiv Köln
©

Mu­se­um Lud­wig

Das Centre Charlemagne von Außen, © Peter Hinschläger / Aachen
©

Karl der Gro­ße und die Rou­te Char­le­ma­gne

Zeiss Planetarium Bochum, Außenansicht mit Schriftzug, © Stadt Bochum Presse und Informationsamt Planetarium
©

Zeiss Pla­ne­ta­ri­um in Bo­chum

Von der Heydt Museum Wuppertal Außenansicht, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013
©

Von der Heydt-Mu­se­um in Wup­per­tal