©
Wassertretbecken auf dem Olsberger Kneippwanderweg, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Kneipp

Körper und Seele in Einklang bringen

Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und innere Balance – das sind die fünf Heilfaktoren, die vor 150 Jahren von Naturheilkundler Sebastian Kneipp als wesentliche Elemente eines ganzheitlichen Heilverfahren entwickelt wurden. Eine Therapie nach seinen Grundsätzen wirkt vor allem vorbeugend gegen Stress, bringt Körper und Seele in Einklang und sorgt für ein inneres Gleichgewicht.

  • ©
    Barfuß unterwegs auf dem Olsberger Kneippwanderweg, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
  • ©
    Heilpflanzen und Kräuter finden entlang des Olsberger Kneippwanderweges, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
  • ©
    Kneipp Armbecken an der Kneippoase in Bad Wünnenberg, © Lea Franke, Bad Wünnenberg Touristik GmbH
  • ©
    Kneipp Tretbecken im Kurpark Schmiedinghausen, © Klaus-Peter Kappest
©
Heilpflanzen und Kräuter finden entlang des Olsberger Kneippwanderweges, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Ob kalt oder warm, von außen oder von innen – Wasser stärkt die Abwehrkräfte auf ganz unterschiedliche Weise! Beim Wassertreten durch den nächstgelegenen Bach etwa wirkt kaltes Wasser heilsam auf den Organismus, ein warmes Bad mit Wacholder regt die Muskulatur an und eine Tasse frischer Pfefferminztee stärkt den Körper von innen.

Neben Wasser ist Bewegung ein wichtiger Bestandteil der Kneipp-Therapie, denn: „Sport macht glücklich und fördert die Gelassenheit“, sagte Pfarrer Kneipp. Er empfahl maßvolle Bewegung an der frischen Luft – am besten barfuß. Heute sind Sportarten, die individuell auf die Person abgestimmt sind – von Schwimmen bis Wandern – Teil jeder Kneipp-Therapie.

Eine gesunde Ernährung nach Kneipp klingt auch nach 150 Jahren noch sehr modern:Vielseitig und abwechslungsreich essen, frische Kräuter verwenden, täglich fünf Mal Obst und Gemüse und nur wenig Tierisches zu sich nehmen. Und dazu: Ganz viel trinken!

Zur Vorbeugung von Krankheiten spielen Kräuter eine ganz besondere Rolle: Holunderblütentee beugt Erkältungen vor, Ringelblume erleichtert die Wundheilung und Arnika hilft gegen Mandelentzündungen. Ob als Badezusätze, Salben, Tees oder Säfte – Heilpflanzen sind vielfältig einsetzbar und wichtiger Bestandteil der Kneipp-Therapie.

 „Im Maße liegt die Ordnung, jedes Zuviel und jedes Zuwenig setzt an Stelle der Gesundheit Krankheit“

so erklärt Kneipp den letzten Baustein seine Therapie. Ein angemessener Wechsel aus Anstrengung und Ruhephasen bringt Ordnung und eine gesunde Lebensweise mit sich.

Zahlreiche Heilbäder und Kurorte in Deinem NRW bieten eine erholsame Auszeit nach der Kneipp-Therapie an. Von Bad Laasphe oder Bad Berleburg aus, können Erholungssuchende etwa den Rothaarsteig entlang wandern oder auf dem Waldskulpturenweg Wittgenstein Kneipp- und Wandererlebnisse miteinander verbinden. Nicht nur in Siegen-Wittgenstein, sondern auch im Sauerland oder in der Eifel können die fünf Bausteine nach Kneipp erlebt werden. Auf dem 20 Kilometer langen Eifeler Kräuterpfad etwa, der von Nettersheim nach Bad Münstereifel führt, oder dem 39 Kilometer langen Olsberger Kneippweg mit seinen natürlichen Tretstellen an Quellen und Bächen kann die Wirkung getestet werden. Wer mag, kann sich einem Kneipp-Animateur anschließen, der alles übers Kneippen weiß. Entdecke zahlreiche Heilbäder und Kurorte in Deinem NRW, die Dir Kneipps fünf Heilfaktoren näher bringen.

  • ©
    Bruchhauser Steine in Olsberg, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
  • ©
    Kneipp Handbecken im Kurpark Schmiedinghausen, © Klaus-Peter Kappest
  • ©
    Detailaufnahme Wegweiser "Olsberger Kneippwanderweg", © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
  • ©
    Aussicht genießen auf dem Olsberger Kneippwanderweg, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
Blick auf Bad Münstereifel, © Kurverwaltung Bad Münstereifel

Bad Münstereifel

Kneipp-Heilbad

Frische Luft und die reizvolle Eifel-Landschaft bilden die Kulisse für eine ganzheitliche Erholung, Entspannung und Regeneration.

weiterlesen
Armbecken an der Kneippoase, © Bad Wünnenberg Touristik GmbH

Bad Wünnenberg

Kneipp- und Luftkurort

Zwischen der Aabach-Talsperre und den bis zu 500m hohen Bergen des nördlichen Sauerlandes

weiterlesen
Blick auf Schloss Berleburg, © BLB-Tourismus Gmbh

Bad Berleburg

Kneipp-Heilbad

Naturparadies in Südwestfalen - Wandern, Wisente und Wohlfühlen inmitten herrlicher Naturlandschaft.

weiterlesen
Gudrun Hagemeister, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Passende Urlaubsangebote zum Thema Kneipp


Jetzt suchen & buchen!

Heilbäder & Kurorte im Überblick

Aachen Burtscheid, Blick auf St. Johann, © Andreas Herrmann
©

Bad Aachen

Blick auf Schloss Berleburg, © BLB-Tourismus Gmbh
©

Bad Berleburg

Gräflicher Park in Bad Driburg, © Bad Driburger Touristik GmbH
©

Bad Driburg

Fachwerkstädtchen Bad Fredeburg im Sauerland, © schmallenberg-sauerlan
©

Bad Fredeburg

Haus des Gastes in Bad Holzhausen, © Touristik-Preußisch Oldendorf
©

Bad Holzhausen (Preußisch Oldendorf)

Laaspher Kurpark, © TKS Tourismus, Kur und Stadtentwicklung Bad Laasphe GmbH
©

Bad Laasphe

Ruine, © Stadt Bad Lippspringe
©

Bad Lippspringe

Blick auf Bad Münstereifel, © Kurverwaltung Bad Münstereifel
©

Bad Münstereifel

Auszeit Bad Oeynhausen im Kurpark, © P. Huebbe
©

Bad Oeynhausen

Bootstour auf dem Kurparksee, © Sarah Strothbäumer
©

Bad Salzuflen

Gradierwerk im Kurpark Bad Sassendorf, © Gäste-Information Bad Sassendorf, Foto Dr. Peter Kracht
©

Bad Sassendorf

Thermalbad am Tag, © Gesundheitszentrum in Bad Waldliesborn GmbH
©

Bad Waldliesborn

Kurhalle in Bad Westernkotten, © Verkehrsverein für Bad Westernkotten und die Stadt Erwitte e.V.
©

Bad Westernkotten

Armbecken an der Kneippoase, © Bad Wünnenberg Touristik GmbH
©

Bad Wünnenberg

Altstadt von Brilon, © Stadt Brilon
©

Brilon

Historischer Ortskern, © Stadt Nieheim
©

Nieheim

Aussicht über Olsberg, © Klaus-Peter Kappest
©

Olsberg

Gesundheitswanderung, © Kurverwaltung Reichshof
©

Reichshof-Eckenhagen

Nordic Walking, © Roman Hövel/Stadt Schleiden
©

Schleiden-Gemünd

Brunnentempel, © GesUndTourismus Horn Bad Meinberg GmbH
©

Staatsbad Meinberg

Fachwerkhaus, © Tecklenburg Touristik GmbH
©

Tecklenburg

Yoga im Freien, © Ferienwelt Winterberg
©

Winterberg