©
Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.

Ahr-Radweg


Aktiv zwischen Eifel und Rhein

80 Kilometer schlängelt sich der Ahr-Radweg durch eines der schönsten Weinbaugebiete des Landes und lädt zum sportlich-aktiven Ausflug mit anschließender Einkehr ein.

Schon der Startpunkt ist die erste Attraktion: An der Quelle der Ahr, die unter einem Fachwerkhaus im historischen Ortskern von Blankenheim hervortritt, treten die Radler ihre Tour durch die Eifel bis zur Mündung des Flusses in den Rhein bei Sinzig an. Auf kurzen oder auch längeren Etappen geht es stets am Wasser entlang durch eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft mit Weinbergen, Wäldern, imposanten Panoramen, historischen Städtchen, Brücken und Viadukten.

Allzu große Steigungen müssen die Ausflügler jedoch nicht fürchten. Maximal 150 Höhenmeter gilt es zu meistern, denn über weite Strecken verläuft der Ahr-Radweg über ehemalige Bahntrassen sowie auf befestigten Rad- und Feldwegen. Er ist deshalb auch für Familien mit Kindern und weniger geübte Radfahrer ein geeignetes Ziel für einen Tagesausflug oder auch einen Kurzurlaub im romantischen Ahrtal.

Auf jeden Fall sollte man aber dann und wann verweilen. Etwa am „Eifelblick Kalvarienberg“ bei Alendorf. Hier, am südlichsten Punkt von NRW, bieten sich den Besuchern nicht nur außergewöhnliche Blicke auf die Berge der Eifel und die Dollendorfer Kalkmulde. Die üppige Wacholdervegetation sowie mehr als 30 Orchideenarten, Enziane, Herbstzeitlose und zahlreiche Schmetterlingsarten, die im Naturschutzgebiet Lampertstal beheimatet sind, locken das ganze Jahr über Einheimische und Gäste auf den Kalvarienberg.

Gegen den Durst haben die Radfahrer gewiss ausreichend Wasser dabei. Ein Gläschen Wein darf’s aber selbstverständlich auch sein, so dass der Tag in einer der urigen Straußenwirtschaften und Weingüter am Wegesrand ausklingt.

Karte von NRW

Tour im Überblick


Infos, Daten & Tourverlauf

Streckenlänge in km
75.3
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
6

Höchster Punkt in Meter
468
Höhenmeter bergauf
463
Höhenmeter bergab
869
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
-

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Fahrradtour durchs Grüne im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
Fahrradfahrer im Herbst im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
Hahnensteiner Mühle, © Tourist-Info HocheifelNürburgring
An der Ahrquelle in Blankenheim, © Eifel Tourismus Dominik Ketz
Burg Blankenheim nah, © Eifel Tourismus Dominik Ketz
Eifelmuseum Blankenheim, © Eifel Tourismus Dominik Ketz
Weiher in Blankenheim, © Eifel Tourismus Dominik Ketz

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Passende Radangebote in der Eifel & Aachen


Jetzt suchen & buchen!

Entdecke hier weitere Radwege

Radfahrer überqueren eine Waggonbrücke auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn, © Stadt Heiligenhaus
©

Panoramaradweg Niederbergbahn

Burg Blankenberg, © RadRegionRheinland
©

Radweg Sieg

Große Radtour auf dem Ederauen-Radweg, © Reiner Schild
©

Eder-Radweg

Radfahren auf Zeche Ewald in Herten, © radrevier
©

Revier-Routen

Fahrradfahrer auf großer Tour auf dem Lahntal-Radweg, © Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V
©

Lahntalradweg

Im Sauerland genießen Radfahrer den Ausblick über die herrliche Landschaft, © Sauerland-Radwelt e. V. – Radwerkstatt Sauerland – Siegerland-Wittgenstein
©

Ruhr-Sieg-Radweg

Der Oelchenshammer, der zum LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels gehört, ist die letzte wasserbetriebene Schmiede im Oberbergischen Land., © LVR Industriemuseum
©

Industriekultur im Rheinland per Rad

Altes Gebäude, © Dominik Ketz
©

Eifel-Höhen-Route

Aussichtpunkt mit Blick auf die Rheinbrücke Emmerich, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Wesel-Emmerich