©
Header Ruhrgebiet Duisburg Landschaftspark , © Tourismus NRW e.V.

Mit In­dus­trie­kul­tur


Auf den Spu­ren in­dus­trie­ge­schicht­li­cher High­lights

Auf dem Fahrrad die Geschichte der Industriekultur erleben? Ob im Rheinland oder im Ruhrgebiet – zahlreiche Radtouren führen zu Schauplätzen der Industriekultur. Hier lohnt eine kurze oder längere Pause, um bei spannenden Ausstellungen und Erlebnissen die industrielle Geschichte NRWs nachzuerleben.

©
Außenansicht der Scherenschlägerei und Gesenkschmiede Hendrichs, © Tourismus NRW

In­dus­trie­kul­tur im Rhein­land


Un­ter­wegs auf dem Rad­weg der In­dus­trie­mu­se­en

Auf diesem Radweg geht es an insgesamt sieben Schauplätzen rheinischer Industriekultur vorbei: Wer testen möchte, ob die Stahlindustrie das richtige Berufsfeld gewesen wäre, kann in der Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen an einer Aufnahmeprüfung zum Lehrling teilnehmen – bei den Aufgaben geht es um Geschicklichkeit und Kraft. Vielleicht ist am nächsten Stopp, in der Gesenkschmiede Hendrichs in Solingen, ja noch eine Stelle frei – hier werden noch heute Schweren hergestellt.

©
Unesco-Welterbe Zeche Zollverein in Essen, © Ruhr Tourismus  Achim Meurer (www.achimmeurer.com)

In­dus­trie­denk­mä­ler im Ruhr­ge­biet


Un­ter­wegs auf der Rou­te der In­dus­trie­kul­tur

Ob ein Kinobesuch im Open-Air-Kino im Landschaftspark Duisburg, ein Ausflug über das Gelände des Unesco-Welterbe Zollverein oder ein Ausstellungsbesuch in der höchsten Ausstellungshalle Europas, dem Gasometer Oberhausen – die Route der Industriekultur verbindet industriekulturelle Highlights im Ruhrgebiet, für die es sich lohnt vom Rad zu steigen und sich ein bisschen Zeit zu nehmen.

©
Halde Hoheward in Herten, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz

Gru­ben­fahrt, Han­dels­we­ge und Bahn­ge­schich­ten


Un­ter­wegs auf Re­vier­rou­ten

Auf insgesamt 15 Themenrouten gibt es Highlights im Ruhrgebiet zu entdecken: So führt die Route Haldenglück etwa zu den schönsten Ausblicken im Ruhrgebiet, zu den Halden. Sie sind durch Aufschüttung von Abraum, Schlacke und Bauschutt zu Industriezeiten entstanden. Heute können Radfahrer mit dem Rad bis nach oben fahren, einzigartige Kunstwerke bestaunen und den Blick übers Ruhrgebiet genießen.

  • ©
    Bochum, Brücke Eisenbahnmuseum, © RuhrtalRadweg, Stratmann
    ©
    Skywalk Phoenix West in Dortmund, © Ruhr Tourismus  Achim Meurer (www.achimmeurer.com)
    ©
    Glasvitrinen mit Werkzeugen in der Gesenkschmiede Hendrichs, © Tourismus NRW
  • ©
    Ruhrgebiet Duisburg Landschaftspark Windmühle , © Tourismus NRW e.V.
    ©
    Margarethenhöhe in Essen, © Ruhr Tourismus GmbH, Jochen Schlutius
    ©
    Henrichshütte Gleis mit Waggon, © Tourismus NRW e.V.
Swipe, um mehr zu erfahren...
Swipe, um mehr zu erfahren...