©
Eingang zum rock'n'popmuseum in Gronau, © Johannes Höhn
Scrolle, um mehr zu erfahren...

Nost­al­gi­sche Rei­se in die ei­ge­ne Mu­sik­ge­schich­te

Im rock’n’pop­mu­se­um Gro­nau wer­den Er­in­ne­run­gen wach

Sofort ist es wieder da, das Gefühl von damals. Phil Collins singt Against All Odds - und das Herz schlägt schneller, wie beim Klammerblues mit der ersten großen Liebe. Im Musikvideo der Fantastischen Vier fährt gerade der rote Opel Admiral vor, und schon beginnen nicht nur die Gedanken im Takt zu wippen. Ist es die da!?! Oder die da!?! Der Sound im rock'n'popmuseum Gronau geht direkt in die Beine. Und es werden Erinnerungen wach. An das erste Live-Konzert, dicht gedrängt zwischen all den Fans vor der Bühne. An legendäre Festivals, die zu ausgelassenen Partys im Schlamm wurden. An durchtanzte Nächte zur Musik von den Bee Gees, Madonna oder David Bowie. Plötzlich ist man wieder mittendrin im Damals, summt jeden ABBA-Song mit und möchte nur einmal die Jacke des King of Rock'n'Roll überstreifen. So schön war die Zeit! 

Einmaliges Museum trifft einzigartigen Musiker 

Bei der Reise in die eigene Musikgeschichte kann es mitunter zu überraschenden Begegnungen kommen, etwa so als träfe man einen geschätzten Lehrer aus längst vergangenen Schultagen plötzlich auf der Party des besten Studien-Freundes. "Ach, Sie auch hier…?" 
Im Beethoven-Jahr macht das deutschlandweit einzige Museum für Popmusik des 20. Jahrhunderts eine Ausnahme – und widmet sich einem Star, der zwar lange vor der Erfindung des Begriffs „Pop“ gewirkt hat, und dennoch musikgeschichtlich beteiligt war: Die Ausstellung „Ludwig lebt!“ zeigt von Mai bis Oktober, welche Spuren der Komponist in populärer Musik von heute hinterlassen hat, zum Beispiel bei Bands wie Die Toten Hosen, Electric Light Orchestra oder eben The Beatles.  

Hier gibt's die passende Musik: 
 

  • ©
    Udo Lindenberg als Miniaturfigur im rock'n'popmuseum Gronau, © Johannes Höhn
    ©
    Wand mit Konzertpostern in der Ausstellung des rock'n'popmuseums , © Johannes Höhn
    ©
    Der Musuemsbesuch im rock'n'popmusuem in Gronau im Münsterland ist multimedial erlebbar, © Johannes Höhn
  • ©
    Ausstellungsstück in der Dauerausstellung des rockn'pop'musuems in Gronau im Münsterland, © Johannes Höhn
    ©
    Das Aufnahmestudio der legendären Band "Can" ist im rock'n'popmusuem in Gronau beheimatet, © Johannes Höhn
    ©
    Gronau rock'n'popmuseum Außenansicht mit Kassette © Johannes Höhn, © Johannes Höhn
Swipe, um mehr zu erfahren...
Swipe, um mehr zu erfahren...