Beuys und Bed­burg-Hau

Wasserschloss am Niederrhein

Illustration Bedburg-Hau, © Tourismus NRW e.V.

Schon von außen imponiert die Wasserburg Moyland mit ihrem Erscheinungsbild: Vier Türme ragen an den Ecken in die Höhe, sie spiegeln sich im breiten Wassergraben, der zauberhaft von Seerosen gesäumt wird. Über eine Brücke gelangen Besucher in das vierflügelige Hauptschloss. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Schloss Moyland mehrfach umgebaut. Besonders bedeutend war die Veränderung im 19. Jahrhundert hin zum neugotischen Stil. Heute zählt das Schloss zu den wichtigsten neugotischen Bauten in Nordrhein-Westfalen, zu den beliebtesten Ausflugszielen am Niederrhein und einem ganz besonderen Pausen-Stopp für Radfahrer, die sich für Joseph Beuys interessieren. Denn der Künstler spielt hier im Museum eine ganz besondere Rolle.

©
Abendstimmung auf Schloss Moyland, © Stiftung Museum Schloss Moyland / Axel Jusseit

Welt­weit größ­te Samm­lung


Ar­bei­ten auf Pa­pier und klein­for­ma­ti­ge Ob­jek­te

Mit annähernd 6000 Werken ist das künstlerische Schaffen von Joseph Beuys der Kernbereich des Museums für moderne und zeitgenössische Kunst. Die Stiftung Museum Schloss Moyland ist damit im Besitz der weltweit größten Sammlung an Beuys-Werken, von Zeichnungen und Wasserfarbenblätter über Ölgemälde bis zu plastischen Arbeiten. Sie gründet sich auf der ehemaligen Privatsammlung der Brüder Hans und Franz Joseph van der Grinten. Die Geschwister waren eng mit Joseph Beuys befreundet und begannen schon früh seine Werke zusammenzutragen.

©
Kräutergarten Schloss Moyland, © Stiftung Museum Schloss Moyland / Maurice Dorren

Rund um das Schloss


His­to­ri­sche Gar­ten­an­la­ge, Skulp­tu­ren­park und Kräu­ter­gar­ten

Wer sich Zeit für einen Spaziergang rund um das Schloss nimmt, entdeckt in der historischen Gartenanlage barocke Elemente wie Alleen- und Grabensysteme. Zudem wurden hier über 530 unterschiedliche Hortensiensorten gepflanzt. Ein 1997 eingerichteter Skulpturenpark zeigt Werke von Eduardo Chillida, James Lee Byars, Erwin Heerich, Gerhard Marcks und weiteren Künstlern. 

Auch einer der größten und attraktivsten Kräutergärten der Region befindet sich auf der Anlage von Schloss Moyland – hier wachsen Küchenkräuter, Heilpflanzen und giftiges Grün. Einmal im Jahr beim Kräutergartenfest können sich Besucher über Anwendung und Wirkung erkundigen sowie Nachwuchs für den eigenen Garten erwerben. 

©
Garten Schloss Moyland, © Stiftung Museum Schloss Moyland / Axel Jusseit

Gar­ten­fes­te und Weih­nachts­markt


Zau­ber­haf­te Ver­an­stal­tun­gen

Über das ganze Jahr verteilt finden verschiedene Veranstaltungen rund um das Wasserschloss statt: Beim Kräutergartenfest etwa können Besucher an Ständen eines Pflanzenmarktes biologisch erzeugte Kräuter und Gemüsepflanzen finden oder über 350 heimische und ausländische Kräuter im Kräutergarten entdecken. Beim Hortensienfest steht die Hortensie im Mittelpunkt – immerhin gibt es sie rund um das Schloss in jeglicher Form- und Farbenpracht. Besonders märchenhaft geht es beim Moyländer Weihnachtsmarkt zu: Romantische Weihnachtsbeleuchtung, süße Leckereien und ein Kunsthandwerker-Markt bringen Besucher in vorweihnachtliche Stimmung.

©
Mühle in Kalkar am Niederrhein., © Touristik-Information Kalkar

Ab­ste­cher in die Um­ge­bung


Ein­drucks­vol­le Na­tur und Back­stein­bau­ten

Nicht weit entfernt von Schloss Moyland liegt das Städtchen Kalkar: Ein beschaulicher Marktplatz mit eindrucksvollem historischen Rathaus eignet sich hervorragend für eine kurze Rast oder einen Kaffee zwischendurch – in einem der zahlreichen Café, die in hübschen Giebelhäusern zu finden sind. Etwas weiter rheinaufwärts lohnt die Xantener Altstadt einen Stopp, hier gibt es nicht nur gemütliche Restaurants, Cafés und kleine, individuelle Geschäfte, sondern auch Relikte aus der Römerzeit - und ursprüngliche Natur. Die Auenlandschaft hier am Niederrhein ist geprägt durch den Rheinverlauf, der über die Jahrhunderte die Landschaft geformt hat und für seltene Tiere und Pflanzen eine Heimat bietet. 

  • ©
    Museum Schloss Moyland in Bedburg-Hau, © Stiftung Museum Schloss Moyland
    ©
    Schloss Moyland Hortensien , © Stiftung Museum Schloss Moyland Axel Jusseit
    ©
    Schloss Moyland im Frühling , © Stiftung Museum Schloss Moyland / Maurice Dorren
  • ©
    Blick vom Garten auf das Schloss, © Stiftung Museum Schloss Moyland / Maurice Dorren

Auf nach Bed­burg-Hau

Besondere Beuys-Orte mit dem Fahrrad entdecken

weiterlesen
Illustration Bedburg-Hau, © Tourismus NRW e.V.