©
museum-haus-lange-westansicht-fotovolker_doehne-head-kunstmuseenkrefeld, © Tourismus NRW e.V.

Kunst­mu­se­en Kre­feld


Drei Or­te für zeit­ge­nös­si­sche Kunst

Im nie­der­rhei­ni­schen Kre­feld fin­det Kunst nicht nur in den Mu­se­en statt, auch die Ge­bäu­de selbst sind Teil der Kunst­ge­schich­te – und könn­ten un­ter­schied­li­cher kaum sein. Hier das Kai­ser Wil­helm Mu­se­um, ein präch­ti­ges Ge­bäu­de des aus­ge­hen­den 19. Jahr­hun­derts, dort die Mu­se­en Haus Lan­ge und Haus Es­ters, zwei ur­sprüng­lich als Pri­vat­häu­ser ge­bau­te sach­li­che Vil­len der Bau­haus-Zeit der 1920er Jah­re. Drei span­nen­de Or­te für zeit­ge­nös­si­sche bil­den­de und an­ge­wand­te Kunst mit Schwer­punk­ten im 20. und 21. Jahr­hun­dert, die im Ver­bund die Kunst­mu­se­en Kre­feld bil­den.

Die Palastarchitektur der italienischen Renaissance stand Pate, als man Ende der 1890er Jahre in Krefeld zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. ein Gebäude errichten ließ, das Denkmal, Kunst- und Kunstgewerbemuseum zugleich sein sollte. Eine Marmorstatue des Kaisers empfing damals die Besucher, die über eine Freitreppe ins Innere des Gebäudes gelangten. Obwohl die Treppe bereits einer Sanierung der 1960er Jahre zum Opfer fiel, blieb ansonsten die Fassade des Gründerzeitbaus erhalten.

Dahinter eröffnen sich heute moderne Ausstellungsräume, in denen die Kunstmuseen Krefeld Teile ihrer umfangreichen Sammlung mit bedeutenden Werken der Klassischen Moderne, der Pop und Minimal Art bis hin zu wichtigen Positionen der zeitgenössischen Kunst seit den 1980er Jahren ebenso wie Angewandte Kunst und Design in wechselnden Ausstellungen  präsentieren. Seit der Wiedereröffnung des Kaiser Wilhelm Museums im Sommer 2016 ist erstmals seit vierzig Jahren auch das Wandgemälde „Die Lebensalter“ von Johan Thorn Prikker (1868-1932) wieder zu bestaunen. Der Zyklus des Lebens, den der niederländische Maler 1923 in Secco-Technik im Museum schuf, wurde im Rahmen einer umfangreichen Sanierung des Hauses freigelegt.

Mit den Häusern Lange und Esters erhielten die Kunstmuseen Krefeld 1955 und 1981 zwei Ausstellungsdependancen, die zugleich zu den wichtigsten Ikonen der Architektur des Neuen Bauens der 1920er Jahre zählen. Es ist kein Geringerer als Ludwig Mies van der Rohe, der für die rationale, kompakte Bauweise des Villenensembles verantwortlich zeichnet. Ursprünglich errichtet als Wohnhäuser für die Familien der Textilunternehmer Hermann Lange und Dr. Josef Esters sind die streng rechtwickling aufgebauten Häuser zwar ähnlich aber nicht baugleich, woraus sich für Architekturbegeisterte überaus interessante Vergleichsmöglichkeiten zwischen den Häusern ergeben. Mögen die dunklen Backsteinfassenden zunächst eher verschlossen oder diskret wirken, so dominieren im Innern die Offenheit der Räume und deren Transparenz zum Garten hin den Eindruck. Große Fensterflächen geben den Blick in die großzügig angelegten Gärten frei, die übrigens auch von Mies van der Rohe geplant wurden. Skulpturen von namhaften Künstlern wie Ulrich Rückriem, Richard Serra, Claes Oldenburg oder Michael Craig Martin u.a. runden das Bild ab. 2019 feiert auch Krefeld mit diesem einzigartigen Villenensemble das bundesweite Jubiläum Bauhaus 100.

Öffnungszeiten:
Dienstag sowie Donnerstag bis Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 - 21.00 Uhr

Die Museen Haus Lange und Haus Esters sind nur während der Ausstellungen geöffnet.

Karte von NRW

Dein Kulturpäckchen


Erlesene Ziele, unendliche Entdeckungen

Kulturpäckchen

Im Auftrag von Krefelder Industriellen entwarf Bauhaus-Direktor Ludwig Mies van der Rohe zwei Villen. Beim Besuch der Museen Haus Esters und Haus Lange atmest Du den Geist des Bauhaus-Gedankens, der die die architektonischen und ästhetischen Auffassungen vor genau 100 Jahren revolutionierte.

Idee

Kulturpäckchen: Deine Tipps für den nächsten Kurztrip

Bauhaus, Sammler und Unternehmerpersönlichkeiten

  • Krefeld ist auch als „Samt- und Seidenstadt“ bekannt.
  • Im Auftrag von Krefelder Industriellen entwarf Bauhaus-Direktor Ludwig Mies van der Rohe zwei Villen. Beim Besuch der Museen Haus Esters und Haus Lange atmest Du den Geist des Bauhaus-Gedankens, der die die architektonischen und ästhetischen Auffassungen vor genau 100 Jahren revolutionierte. Doch nicht nur die schlichten Backsteingebäude selbst lohnen einen Besuch. Dank einer Schenkung von Ulrich Lange kann die Stadt Krefeld in der Ausstellungshalle eine herausragende Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst präsentieren.
  • Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Bauhaus präsentieren die Kunstmuseen Krefeld ab dem 17. März 2019 die Schau „Anders Wohnen. Entwürfe für Haus Lange und Haus Esters“.
  • In uriger Atmosphäre genießt Du im Restaurant Nordbahnhof Spezialitäten vom Niederrhein. Überregional bekannt ist der Stadtwaldhaus-Biergarten mitten in einer grünen Naturoase.
  • Hinter der prächtigen Fassade des zentral gelegenen Kaiser Wilhelm Museums aus dem 19. Jahrhundert findest Du Dich direkt in der künstlerischen Gegenwart wieder. Zur umfangreichen Sammlung des Hauses gehören unter anderem bedeutende Werke des Informel, der Pop und Minimal Art sowie raumgreifende Arbeiten zeitgenössischer Künstler.

Ausflugstipp: Bei Strandatmosphäre und Urban Art klingt der Tag am Abend in einem der Biergärten der Rhine Side Gallery im Krefelder Hafen aus.

Übernachtungstipp: Villa Medici in Krefeld.

Was dahinter steckt

46 Kurzreise-Empfehlungen, jedes einzelne ein Unikat, gefüllt mit allen Zutaten für einen wunderschönen Tag – oder auch zwei oder drei, das sind die Kulturpäckchen im KulturReiseLand NRW.

Ob Kloster oder Künstlerhaus, Ritterburg oder Wasserschloss, Höhle oder Industriedenkmal – Dein NRW hat sich alle Ziele genau angesehen, ausgewählt und mit besonderen Empfehlungen der Region zum Päckchen geschnürt. Darin finden sich neben den Kulturschätzen Köstlichkeiten und Traditionen, kleine Wanderungen und Radtouren, Stadtbummel und Tipps für besondere Übernachtungen.

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Kunstmuseen Krefeld«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Ent­de­cke wei­te­re Or­te für Kunst­ge­nuss

Das Museum für Gegenwartskunst Siegen zeigt die Videoinstallation von Diane Thater, © MGK Siegen, Foto: Mustafa Kizilcay
©

Mu­se­um für Ge­gen­warts­kunst Sie­gen

Luftbild vom Museum Wilhelm Morgner hinter dem Dom St. Patrokli, © Tourismus NRW e.V.
©

Mu­se­um Wil­helm Morg­ner

Aus dem Jahr 1844 stammt das Gebäude des heutigen Max Ernst Museums Brühl des LVR, © Tourismus NRW e.V.
©

Max Ernst Mu­se­um Brühl des LVR

Luftbild des Marta Herford, entworfen von Frank Gehry, © Tourismus NRW e.V.
©

Mar­ta in Her­ford

Gartenseite Haus Esters, © Volker Döhne, Kunstmuseen Krefeld
©

Kunst­mu­se­en Kre­feld

Schloss Moyland ist ein Wasserschloss bei Bedburg-Hau, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Mu­se­um Schloss Mo­y­land in Bed­burg-Hau

Außenansicht des Museums B. C. Koekkoek-Haus, © Tourismus NRW e.V.
©

B.C. Ko­ek­ko­ek-Haus