Die Sammlung reicht von Malerei über Fotografie und Video bis hin zu Rauminstallationen, © MGKSiegen und Diana Thater. Foto: Mustafa Kizilcay

Museum für Gegenwartskunst in Siegen

Malerei und mehr

Die Geburtsstadt des bedeutenden Barockmalers Peter Paul Rubens geht mit der Zeit. Das Museum für Gegenwartskunst Siegen widmet sich aktuellen Positionen der Kunst von der Malerei über Fotografie und Video bis hin zu raum- und zeitbezogenen Installationen. Dank der privaten Sammlung Lambrecht-Schadeberg haben außerdem Künstler wie Sigmar Polke, Lucian Freud und Emil Schumacher im Siegerland eine zweite Heimat gefunden.

Im Jahr 1957 verlieh die Stadt Siegen zum ersten Mal den Rubenspreis. In Erinnerung an den großen Sohn der Stadt, den 1577 geborenen Peter Paul Rubens, sollten fortan europäische Maler und Zeichner für ihr künstlerisches Lebenswerk ausgezeichnet werden. Den Anfang machte Hans Hartung. Jüngster Preisträger war im Jahr 2017 der Schweizer Konzeptkünstler Niele Toroni. Dazwischen reihen sich Namen wie Antoni Tàpies (1972), Cy Twombly  (1987), Lucian Freud (1997) und Maria Lassnig als erste Preisträgerin (2002) ein.

300 Arbeiten der Rubenspreisträger

Dass ihr repräsentatives Werk in der Stadt Siegen blieb, hat das Museum für Gegenwartskunst Siegen der privaten Sammlung Lambrecht-Schadeberg zu verdanken. Mittlerweile können Besucher im alten Telegrafenamt der Stadt Siegen rund 300 Arbeiten aller Rubenspreisträger in wechselnden Zusammenstellungen bestaunen. Mitunter spannende Kontraste bilden dabei die eher ruhigen Stillleben von Giorgio Morandi, die expressiven Farblandschaften von Emil Schumacher und die existenziellen Porträts von Francis Bacon. Sie alle zeugen von der Vielfalt und Experimentierfreude in der jüngeren Geschichte der europäischen Malerei.

Sachlichkeit und eine konzeptuelle künstlerische Haltung bestimmen indes die Sammlung aus Gegenwartskunst mit Installationskunst, Fotografie und Video. Den Grundstein bildet das Werk des Künstlerehepaars Bernd und Hilla Becher. Dokumentarisch fotografiert und in Gruppen zusammengestellt sind ihre Arbeiten von Siegerländer Fachwerkhäusern, industriellen Landschaften und Fördertürmen. Die im Bild festgehaltenen Gebäude zeugen von einer Lebens- und Arbeitswelt, die nach und nach verschwindet.

Tipp:  Hier findest Du eine Geschichte zum Nacherleben - zu Besuch im Museum für Gegenwartskunst.

Karte von NRW

Dein Kulturpäckchen

Erlesene Ziele, unendliche Entdeckungen

Kulturpäckchen

Auf spannende Kontraste stößt Du beim Besuch des Museums für Gegenwartskunst, das über eine hochkarätige Sammlung zeitgenössischer Kunst verfügt. Alle Ausdrucksformen der bildenden Kunst wie Malerei, Fotografie, Videokunst und raumfüllende Installationen werden hier gleichberechtigt nebeneinander präsentiert.

Idee

Kulturpäckchen: Deine Tipps für den nächsten Kurztrip

Zeitgenössische Kunst und Tradition in der Geburtsstadt von Rubens

  • Nordwestlich des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen - Hessen - Rheinland-Pfalz liegt die Universitätsstadt Siegen. Sie ist die Geburtsstadt des Barockmalers Peter Paul Rubens.
  • Auf spannende Kontraste stößt Du beim Besuch des Museums für Gegenwartskunst, das über eine hochkarätige Sammlung zeitgenössischer Kunst verfügt. Alle Ausdrucksformen der bildenden Kunst wie Malerei, Fotografie, Videokunst und raumfüllende Installationen werden hier gleichberechtigt nebeneinander präsentiert. Ein "must see" ist die Präsentation der Rubens-Preisträger der Stadt Siegen, die mit einer Reihe international bekannter Künstler aufwartet.
  • Beim Spaziergang durch die Altstadt von Siegen kommst Du an der Geburtsstätte von Peter Paul Rubens vorbei.
  • Durch schmucke Gässchen geht es weiter durch die Altstadt zur Nikolaikirche. Auf dem Turm strahlt ein goldenes Krönchen – das Wahrzeichen der Stadt Siegen.
  • Der Weg hoch auf dem Siegberg lohnt sich. Hier kannst Du nicht nur die Aussicht über das Siegerland genießen. Im kleinen aber themenbreitem Siegerlandmuseum kommst Du der Geschichte der Region auf die Spur und erfährst zum Beispiel viel über den prägenden Erzbergbau.
  • Im Café Stadtkind backt der Inhaber selbst täglich frischen Kuchen. Für einen Absacker schaust Du am Abend in der „9bar“ vorbei.

Ausflugstipp: Das Fachwerkensemble „Alter Flecken“ in der Nachbarstadt Freudenberg gehört zu den schönsten historischen Altstädten in Nordrhein-Westfalen. Ein beliebtes Fotomotiv! Rund um die Uhr geöffnet ist die postmoderne, bereits mit mehreren Architekturpreisen ausgezeichnete Autobahnkirche Siegerland an der A45 in Wilnsdorf.

 

Übernachtungstipp: Hotel Pfeffermühle in Siegen, „Hotel zur Altstadt“ in Freudenberg sowie weitere Übernachtungsmöglichkeiten in alten Fachwerkhäusern.

Was dahinter steckt

 

46 Kurzreise-Empfehlungen, jedes einzelne ein Unikat, gefüllt mit allen Zutaten für einen wunderschönen Tag – oder auch zwei oder drei, das sind die Kulturpäckchen im KulturReiseLand NRW.

Ob Kloster oder Künstlerhaus, Ritterburg oder Wasserschloss, Höhle oder Industriedenkmal – Dein NRW hat sich alle Ziele genau angesehen, ausgewählt und mit besonderen Empfehlungen der Region zum Päckchen geschnürt. Darin finden sich neben den Kulturschätzen Köstlichkeiten und Traditionen, kleine Wanderungen und Radtouren, Stadtbummel und Tipps für besondere Übernachtungen.

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Kontakt

Museum für Gegenwartskunst Siegen
Unteres Schloß 1
57072 Siegen
Telefon: +49 271 405-0
E-Mail: info@mgksiegen.de
Web: www.mgksiegen.de

Anreise

mit Google Maps

Öffnungszeiten

Dienstag 11:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 20:00 Uhr
Freitag 11:00 - 18:00 Uhr
Samstag 11:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 18:00 Uhr
Feiertag 11:00 - 18:00 Uhr

Geschlossen: Heiligabend und Silvester.
Neujahr von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »Museum für Gegenwartskunst Siegen«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Entdecke weitere Orte für Kunstgenuss

Luftbild vom Museum Wilhelm Morgner hinter dem Dom St. Patrokli, © Tourismus NRW e.V.

Museum Wilhelm Morgner in Soest

weiterlesen
Gartenseite Haus Esters, © Volker Döhne, Kunstmuseen Krefeld

Kunstmuseen in Krefeld

weiterlesen
Das Museum wurde 1905 in Gedenken an den Industriellen Leopold Hoesch eröffnet, © Tourismus NRW e.V.

Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum in Düren

weiterlesen
In der mittelalterlichen Burg Hengebach befindet sich seit 2009 die Int. Kunstakademie Heimbach, © Tourismus NRW e.V.

Internationale Kunstakademie Heimbach

weiterlesen
Das Kunstmuseum Ahlen hält Meisterwerke von der klassischen Moderne bis in die Gegenwart für Kunstfans bereit, © Kunstmuseum Ahlen

Kunstmuseum Ahlen

weiterlesen
Außenansicht des Museums B. C. Koekkoek-Haus, © Tourismus NRW e.V.

B.C. Koekkoek-Haus in Kleve

weiterlesen
Schloss Moyland ist ein Wasserschloss bei Bedburg-Hau, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Museum Schloss Moyland in Bedburg-Hau

weiterlesen
Ein goldener Schriftzug auf weißem Marmor kennzeichnet den Weg zum Eingang des Museums Abteiberg, © Johannes Höhn

Museum Abteiberg in Mönchengladbach

weiterlesen
Aus dem Jahr 1844 stammt das Gebäude des heutigen Max Ernst Museums Brühl des LVR, © Tourismus NRW e.V.

Max Ernst Museum Brühl des LVR

weiterlesen
Luftbild des Marta Herford, entworfen von Frank Gehry, © Tourismus NRW e.V.

Marta Herford

weiterlesen