Den Sonnenuntergang in Panabora geniessen, © Dominik Ketz, Tourismus NRW

Naturerlebnispark Panarbora


Natur erleben hoch über den Wipfeln des Bergischen Landes

Einen Spaziergang in den Baumkronen von Nordrhein Westfalen sollte sich kein Naturliebhaber entgehen lassen.

Etwa 50 Kilometer östlich von Köln, in Waldbröl, befindet sich der Naturerlebnispark Panarbora. Ganz unterschiedliche Attraktionen sorgen für ganz besondere Naturerlebnisse im Bergischen Land.

Baumwipfelpfad

Das Herzstück des Parks ist der 1.636 Meter lange Baumwipfelpfad, der ganz neue Eindrücke mit sich bringt. An sechs Lern- und Erlebnisstationen erfahren die Besucher Spannendes und Wissenswertes über die Natur und die Menschen des Bergischen Landes. Das Highlight ist der 34 Meter hohe Aussichtsturm am Ende des Pfades mit seiner weiten Aussicht auf das Bergische Land.

Platz für Spaß und Abenteuer gibt es auf dem Abenteuerspielplatz, im Spieltunnel und im Heckenirrgarten. Fahrradfahrer können auf dem zehn Kilometer langen Radweg in die Pedale treten. Er ist Teil des insgesamt 75 Kilometer langen Rundweges, der von Waldbröl bis nach Windeck-Schladern ins Siegtal führt.

Außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten

Wer mit allen Sinnen in Natur und Kultur eintauchen möchte, kann die Nacht in den Bäumen verbringen oder wahlweise in einem der drei sogenannten globalen Dörfer übernachten: Den Besuchern stehen insgesamt  170 Übernachtungsmöglichkeiten in asiatischen Jurten, afrikanischen Lehmhütten oder südamerikanischen Stelzhäusern zur Verfügung. Hierfür braucht man allerdings einen Mitgliedsausweis des Deutschen Jugendherbergswerks.

Öffnungszeiten:
9.30 - 18.00 Uhr (17.15 Uhr letzter Zutritt Baumwipfelpfad)
24.12. und 25.12 geschlossen

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Passende Angebote zum Thema Naturbildung


Jetzt suchen & buchen!