Lippischer Velmerstot, © Teutoburger Wald Tourismus Bohlken

Wanderung auf dem Hermannsweg

Rheine. Tourismus. Veranstaltungen. e.V.


Karte von NRW

Ganz nach dem Motto: „Die Landschaft wird mit den Schuhsohlen erobert“ - heißt es Schuhe schnüren, Rucksack packen und frische Luft genießen. Für all diejenigen, die bei ihrem nächsten Ausflug nach idyllischen Landschaften und attraktiven Wanderwegen suchen, ist eine Tour auf dem Hermannsweg immer noch ein ganz besonderes Erlebnis.

Der 157 Kilometer lange Hermannsweg, der über den Kamm des Teutoburger Waldes verläuft, gilt als einer der schönsten Höhenwege Deutschlands. An den Hermannsweg schließt sich der Eggeweg an. Zusammen bilden die beiden Wanderwege die Hermannshöhen. Diese zählen zu den „Top Trails of Germany“ - Deutschlands besten Wanderwegen und dürfen sich mit dem Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ schmücken. 

Als Startpunkt des Hermannsweges ist Rheine für zahlreiche Wanderfreunde bereits ein Begriff. Der Rheine. Tourismus. Veranstaltungen. e.V.  hält sowohl ein Angebot zur Erwanderung des gesamten Weges innerhalb von neun Tagen bereit als auch ein Angebot für eine Schnuppertour.

Leistungen

  • Neun Übernachtungen im Doppel- oder  Einzelzimmer inkl. Frühstück
  • Neun Lunchpakete für unterwegs
  • Gepäcktransfer
  • Eine Wanderkarte
  • Ein Wanderguide
  • Informationen zu den Orten

Reiseverlauf

1. Tag: Rheine 
Die Stadt Rheine bietet mit ihrem historischen Stadtkern und dem Falkenhof-Museum eine Vielzahl von interessanten Möglichkeiten zur Freizeit- und Urlaubsgestaltung. Eine Fülle von verschiedensten Veranstaltungen macht Lust auf das „Leben an der Ems“. In unmittelbarer Nähe der Innenstadt liegt die Kulturlandschaft Bentlage mit dem großzügig gestalteten Salinenpark. 

2. Tag: Wanderung nach Hörstel/ Riesenbeck (ca. 23km)
Entlang der frischen Emsauen bilden zunächst alte Kulturlandschaften die Kulisse. Die Bevergerner Aa führt anschließend gemächlich in den idyllischen Ortskern von Bevergern. Fast am Ende dieser Etappe entdeckt man noch die sehenswerte Schleusenanlage des Dortmund-Ems-Kanals. 

3. Tag: Wanderung nach Tecklenburg (ca. 15 km) 
Diese Wanderetappe der Hermannshöhen beginnt an den westlichsten Ausläufern des Teutoburger Waldes und überrascht mit skurrilen Sandsteinformationen wie den Dörenther Klippen. Das fachwerkgeprägte Bergstädtchen Tecklenburg empfängt mit quirligem Treiben rund um die größte Freilichtbühne Deutschlands. 

4. Tag: Wanderung nach Bad Iburg (ca. 23 km)
Entlang riesiger Kalk-Steinbrüche führt der Weg zum Schloss Iburg auf dem weitestgehend naturbelassenen Kammweg. Die Strecke ist frei von starken Auf- und Abstiegen. An vielen Stellen bieten sich beeindruckende Ausblicke über die Steinbrüche in die münsterländische Parklandschaft. 

5. Tag: Wanderung nach Bad Rothenfelde (ca. 16 km)
Die Wanderung geht weiter Richtung Osten. Gleichmäßig auf die Etappe verteilt, geht es drei Mal recht ordentlich bergauf. Den ersten schönen Rast- und Aussichtspunkt erreicht man bereits nach kurzer Wanderung nach dem Wegpunkt Freedenhütte. 

6. Tag: Wanderung nach Halle (ca. 18 km)
Bewaldete Wege und einige sehr schöne Aussichtspunkte säumen den Weg von Bad Rothenfelde nach Halle Westfalen. Ein leckerer Zwischenstopp ist die Lebkuchenstadt Borgholzhausen mit dem Ladencafé Schulze. Auch die Burg Ravensberg ist auf jeden Fall sehenswert und lädt zu einer Rast ein.

7. Tag: Wanderung nach Bielefeld (ca. 19 km)
Der schmale Kamm des Teutoburger Waldes führt auf die Spuren der Grafen von Ravensberg. Besonderes Highlight: der Heimattierpark Olderdissen direkt am Hermannsweg. Nach Passieren der Hünenburg steigt man den Osning-Pass hinab, bevor es zum Etappenziel, der Sparrenburg, wieder relativ steil hinaufgeht – das wird mit einem besonders schönen Rundumblick belohnt.

8. Tag: Wanderung nach Hörste (ca. 19 km)
Schmal und lang zieht sich das Gebiet des Teutoburger Waldes und des Eggegebirges. Die Stadt Oerlinghausen hat eine Reihe von Sehenswürdigkeiten zu bieten, z.B. die Tönskapelle, Ruinen einer frühmittelalterlichen Kapelle, die Steinhügelgräber an der Hanegge, das Archäologische Freilichtmuseum und vieles mehr. Sie übernachten in Lage / Hörste. 

9. Tag: Wanderung nach Horn - Bad Meinberg (ca. 20 km)
In Horn Bad Meinberg endet der Weg auf der 441 Meter hohen Felsgruppe der Lippischen Velmerstot.


TERMINE & PREISE

Weitere Details

Reisetermine

01.05.2023 - 31.12.2024

Dauer in Tagen

9

Preise

Neun Übernachtungen im DZ (Du/ WC) - 700,00 € pro Person inkl. Frühstück, Lunchpakete für Unterwegs, Unterlagen zu den Hotels, Infomaterial zu den Orten

Neun Übernachtungen im EZ (Du/ WC) - 940,00 € pro Person inkl. Frühstück, Lunchpakete für Unterwegs, Unterlagen zu den Hotels, Infomaterial zu den Orten

Zusätzlich buchbar:

Gepäcktransfer - 375,00 € (pauschal bis 4 Personen)

Langzeitparkplatz auf Anfrage

Hinweis: Die gesamte Tour kann individuell auf eure Wunschdauer gekürzt werden. Preise erhaltet ihr dann auf Anfrage. 

Weitere Hinweise

Der Weg vom Hermannsweg zu den einzelnen Hotels kann teilweise mehrere Kilometer betragen. Es besteht jedoch Möglichkeit einen Gästetransfer anzufragen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Strecke zu überbrücken.

Gerne stehen wir hier für Fragen zur Verfügung.

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Dieses Angebot online buchen ab 700,00 €

Direkt anfragen bei: Rheine. Tourismus. Veranstaltungen. e.V.


Wir haben noch mehr Reiseideen für Dich

Schau mal rein!

Pumpernickel, © Leeze, Korn und Pumpernickel
ab 89,00 €

Leeze, Korn & Pumpernickel

Leeze, Korn & Pumpernickel

weiterlesen
Radfahrer an der Lippe, © Römer-Lippe-Route, Dennis Stratmann
ab 300,00 €

Fit auf´s Rad

KWL Kultur und Werbung Lippstadt GmbH

weiterlesen
Yoga an den Externsteinen, © Tourismus NRW e.V./Dominik Ketz
ab 505,00 €

Yoga, Moor und Externsteine - ein harmonischer Dreiklang

Aktive Auszeit in Horn-Bad Meinberg

weiterlesen