Am Alten Rathaus in Bielefeld, © Bielefeld Marketing GmbH

Teutoburger Wald


Deutschlands Heilgarten

Traditionelle Heilbäder und Kurorte sowie ausgezeichnete Rad- und Wanderwege: Ein Urlaub im Teutoburger Wald ist gesund und absolut entspannend.

Moor, Minerale und eine frische Meeresbrise – der Teutoburger Wald legt sich für das Wohl seiner Besucher mächtig ins Zeug. Mit sechs staatlich anerkannten Heilbädern, einem heilklimatischen Kurort, vier Kneippkurorten sowie zehn Luftkur- und vier Erholungsorten gilt die Region als "Heilgarten Deutschlands".

Gesundheitsfördernd wirken natürlich auch die zahlreichen Rad- und Wanderangebote der Mittelgebirgslandschaft, die zugleich oft einen Einblick in die Geschichte des Teutoburger Waldes gewähren.

Mit der Heilkraft der Sole

In Bad Salzuflen wirkt die Heilkraft der Sole. Die Gradierwerke, einst zur Gewinnung von Salz genutzt, erzeugen ein meerähnliches Klima in der Stadt. Bis zu 300.000 Liter Salzwasser rieseln täglich über Schwarzdornwände.

Die Kraft des Moores wirkt in Bad Driburg und Bad Meinberg. Wertvolle Pflanzenteile, die sich über viele Jahrhunderte hinweg natürlich zersetzt haben, geben dem Schwefelmoor seine Wirkstoffe.

In Bad Oeynhausen sprudeln Mineralquellen: In der neoklassizistischen Wandelhalle können Besucher das aus bis zu 600 Meter Tiefe gewonnene Heilwasser kosten.

Bedeutende Denkmäler

Kostproben der langen und bewegten Geschichte finden sich überall im Teutoburger Wald: So erinnert das Hermannsdenkmal bei Detmold an die Schlacht des Cheruskerfürsten Arminius, der im Jahre neun nach Christus römische Legionen besiegte.

Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica erinnert an Wilhelm I., König von Preußen und Deutscher Kaiser, und gehört zusammen mit dem Hermannsdenkmal und weiteren prominenten Denkmalen zur Straße der Monumente.

Externsteine und Corvey

Die bei Horn-Bad Meinberg gelegenen Externsteine versprühen einen mysteriösen Charme: Dreizehn Sandsteinfelsen ragen bis zu 40 Meter hoch in den Himmel. Christen sollen hier um 1100 eine Kultstätte angelegt haben. Eine Reliefdarstellung der Kreuzabnahme Christi gilt als Deutschlands ältestes erhaltenes Steinbild.

Die Unesco-Welterbestätte Schloss Corvey im schönen Fachwerkstädtchen Höxter, einst ein bedeutendes Kloster, ist nicht nur äußerlich sehenswert. Im Inneren findet sich mit rund 75.000 Bänden in 15 Sälen eine der bedeutendsten Privatbibliotheken Deutschlands.

Die schönsten Ausflugswege

Die Umgebung der historischen Ortschaften lässt sich am besten zu Fuß oder mit dem Rad erkunden: Der Weser-Radweg beispielsweise führt auf seiner Etappe von Höxter in die Rühler Schweiz direkt am Schloss Corvey vorbei.

Eine besondere Attraktion für Wanderer sind die aus dem Hermannsweg und dem Eggeweg bestehenden Hermannshöhen. Die zwei ineinander übergehenden Kammwege führen vorbei an Schlössern, Burgen und Ruinen, dem Hermannsdenkmal und den Externsteinen durch die Mittelgebirgslandschaft führen.

Radeln auf flachen Strecken

Zwei weitere Radrouten führen ohne Steigung durch die Region: Die rund 150 Kilometer lange Grenzgängerroute Teuto-Ems, die alten Schmugglerpfaden und Handelswegen durch das Münsterland und den Teutoburger Wald folgt, punktet mit einer flachen, familienfreundlichen Streckenführung.

Und auch auf dem  Emsradweg, der über 375 Kilometer von Hövelhof bei Paderborn durch das Münsterland bis zur Mündung der Ems in die Nordsee verläuft, sind keine nennenswerten Anstiege zu fürchten.

Ein Halt in den Städten

Unterwegs kommen Besucher immer wieder an Städten vorbei, die einen längeren Aufenthalt lohnen: In Bielefeld zum Beispiel gehören die historische Altstadt, die Kunsthalle und die weithin sichtbare Sparrenburg zu den Ausflugszielen.

Ein weiterer Hingucker der Region ist das Museum Marta Herford: Der Bau mit seinen geschwungenen Formen wurde vom US-amerikanischen Stararchitekten Frank O. Gehry entworfen.

Paderborn bietet mit  Kaiserpfalz, historischem Rathaus, Dom und Schloss Neuhaus sowie dem Heinz-Nixdorf-Museumsforum, dem größten Computermuseum der Welt, ganz verschiedene Anlässe für einen Besuch.

Orte voller Genuss

Appetit bekommen? Im Westfalen Culinarium in Nieheim widmen sich  gleich vier Museen Spezialitäten der Region: eines dem Käse, eines dem Bier, eines dem Schinken und eines dem Brot.

Der Deutsche Käsemarkt, der alle zwei Jahre im Historischen Ortskern stattfindet, ist über die Grenzen der Republik bekannt.

www.teutoburgerwald.de

 

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Der Teutoburger Wald in Bildern

Reiseangebote Teutoburger Wald

Schliessen
Frühblüher Kalkbuchenwald, © W. Peters ab 50 €

Wandern über Kalk und Sand

Detmold – Lippe Tourismus & Marketing GmbH

Erlebe die Vielfalt des Gebiets zwischen Oerlinghausen und Detmold auf einer Wanderung mit zertifizierten Natur- und Landschaftsführerdurch das Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald.

weiterlesen
Das Mindener Museum befindet sich in sechs Gebäuden aus dem 16. Jahrhundert, © Minden Marketing GmbH ab 87 €

Minden zu Wasser und zu Lande

Minden – Minden Marketing GmbH

Eine dreitägige Reise in die geschichtsträchtige Stadt an der Weser mit Stadtführung, Museumsbesuch und einer Schifffahrt zur historischen Schachtschleuse und zu einem der größten Wasserstraßenkreuze der Welt

weiterlesen

Sehenswert Teutoburger Wald

Schliessen
Das Unesco-Welterbe Schloss Corvey liegt an der Weser, © Kulturkreis Hoexter-Corvey gGmbH

Schloss Corvey

Westfalens erste Unesco-Welterbestätte

Seit 2014 hat auch Westfalen sein erstes Unesco-Welterbe: Die frühere Benediktinerabtei Corvey mit der gleichnamigen untergegangenen Klosterstadt darf sich mit dem Titel schmücken.

weiterlesen
Architektur des Museum Marta Herford, © Helmut Claus

Museum Marta Herford

Kunst und Design in schillerndem Gewand

Das jüngste Haus im Reigen der großen Museen Nordrhein-Westfalens zeigt aufregende Wechselausstellungen von internationalem Rang.

weiterlesen
Die Sparrenburg gilt als Wahrzeichen von Bielefeld, © Bielefeld Marketing GmbH / Topel

Sparrenburg

Die bekannteste Burganlage im Teutoburger Wald

Erlebe mittelalterliche Abenteuer und genieße herrliche Ausblicke: Die Sparrenburg thront hoch oben über Bielefeld und bietet eine herrlicher Aussicht auf den Teutoburger Wald.

weiterlesen

Gastronomie Teutoburger Wald

Schliessen
Bier-Braukessel im Westfalen Culinarium, © Stadt Nieheim

Westfalen Culinarium

Ein Streifzug durch die Küche Westfalens

Das Westfalen Culinarium behandelt die Spezialitäten Brot, Käse, Schinken und Bier und so auch die Kultur Westfalens.

Bier Route
weiterlesen
Die Abfüllung, © Teutoburger Ölmühle

Teutoburger Ölmühle

Ibbenbüren

Die kaltgepressten Kernöle der Teutoburger Ölmühle sind einzigartig auf dem deutschen Markt – etwas ganz Besonderes, dank patentierter Herstellung und sorgfältig ausgewählter Rohware. Denn nur im puren Kern steckt der pure Genuss.

weiterlesen

Touren Teutoburger Wald

Schliessen
Entlang des Eggeweges können Wanderer herrliche Ausblicke genießen, © Teutoburger Wald Tourismus

Eggeweg

Wanderpfad für Naturliebhaber

So viele schöne Aussichten finden Wanderer nicht oft: Über den Kamm des Eggegebirges geht’s vom Teutoburger Wald bis ins Sauerland.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
In den Klostergärten können Radfahrer entspannende Pausen einlegen, © I. Jansen, Kulturland Kreis Höxter

Kloster-Garten-Route

Ein Besuch in den Gärten von Schloss Corvey & Co.

Mit dem Fahrrad mittelalterliche Schönheiten entdecken: Zu Besuch in den Klostergärten von Schloss Corvey, dem Rheder Weidenpalais und anderen geheimnisvollen Orten.

weiterlesen
Im Kurpark vom Bad Rothenfelde lohnt sich eine Pause, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Grenzgängerroute Teuto-Ems

Radeln auf Schmugglerpfaden und alten Handelswegen

Auf rund 150 Kilometern folgt der Rundkurs alten Schmugglerpfaden und Handelswegen durch die Münsterländer Parklandschaft und den Teutoburger Wald.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Blick auf eine Weide an der Ems, © Pixabay

Emsradweg

Mit dem Rad von der Emsquelle bis an die Nordsee

Von der Quelle bis zur Mündung: Der Emsradweg führt Radfahrer durch idyllische Landschaften, vorbei an Städten, Schlössern und Wäldern bis ans Meer.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Der Weser-Radweg führt immer an der Weser entlang bis zur Nordsee, © Peter Hübbe

Weser-Radweg

Vom Weserbergland bis an die Nordsee

Ab in den Norden! Idyllische Wege entlang des Flusses und Strecken durchs Mittelgebirge führen Radfahrer vom Weserbergland bis an die Nordsee.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Viaduktwanderweg Wanderer auf den Weg, © Gemeinde Altenbeken

Viadukt-Wanderweg

Eine Route für Eisenbahn-Fans

Hier ist die Eisenbahn der Star: Wer über den Viadukt-Wanderweg spaziert, wird mit tollen Ausblicken auf die imposante Eisenbahntrasse belohnt.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Paderborner-Land-Route Header korrigiert Schloss © Touristikzentrale Paderborner Land e.V., © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Paderborner-Land-Route

Natur, Geschichte und Kultur

Auf gut 250 Kilometern verknüpft die Route beeindruckende Natur, bedeutende Geschichte und herausragende Kultur – meist fernab der normalen Straßen.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Gipfelkreuz am Paderborner Höhenweg, © Tourist Information Paderborn, R. Rohlf

Paderborner Höhenweg

Majestätische Viadukt-Bögen und tolle Ausblicke

Pestfriedhof, majestätische Viadukt-Bögen und tolle Ausblicke – der Paderborner Höhenweg hält einige Überraschungen bereit.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Der „Lengericher Canyon“ ist Star und Namensgeber der Canyon-Blick-Tour, © Rudolf Schubert

Teutoschleifen

Tagesausflüge am Hermannsweg

Fachwerkstädtchen und schroffe Felsen, steile Anstiege und sagenhafte Ausblicke: Die Teutoschleifen am Hermannsweg bieten sich für abwechslunsgreiche Tagestouren an.

weiterlesen
Wanderer überqueren eine Brücke auf dem Hansaweg, © Staatsbad Salzuflen GmbH Fotograf Andreas Hub

Hansaweg

Panorama-Ausblicke und Solequellen

Der Hansaweg im Teutoburger Wald bietet Wanderern Natur, Erholung und kulturelle Höhepunkte. Neben herrlichen Rundumblicken und heilsamen Solequellen liegt auch das Museum Marta Herford auf dem Weg.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald, © Teutoburger Wald Tourismus OWL GmbH / Michael Münch

Europaradweg R1

Auf dem Rad quer durch Europa

UNESCO-Welterbe, Hermannsdenkmal, Flamingos und schöne Städte wie Münster – der Europaradweg R1 verbindet viele westfälische Highlights miteinander.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Wanderer genießen den Ausblick vom Velmerstot, dem höchsten Berg des Eggegebirges, © Projektbüro Hermannshöhen OWL Marketing GmbH ,Torben Conrad

Hermannshöhen

Wandern im Land des Cheruskerfürsten

Heute wird auf den Hermannshöhen keine Schlacht mehr geschlagen, sondern entspannt gewandert. Vom Rückgrat des Teutoburger Waldes aus bieten sich traumhafte Aussichten.

weiterlesen
Die Markierungen zur besseren Orientierung wurden zum Teil an alten Bäumen angebracht, © OWL Marketing GmbH,S. Westermann

Hermannsweg

Einer von Deutschlands schönsten Höhenwegen

Die herrlichen Ausblicke auf der gut 150 Kilometer langen Strecke sorgen dafür, dass der Hermannsweg als einer der schönsten Höhenwege Deutschlands gilt.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Tagungsplaner Teutoburger Wald

Schliessen
Eingangsfoyer, © Stadthalle Bielefeld

Stadthalle Bielefeld

Willy-Brandt-Platz 1 / 33602 Bielefeld

Fläche insgesamt
3.000(m²)
Personen max.
4.000
Entfernungen in Kilometer

0,20

0,20

6
Ansicht auf den Ringlokschuppen, © Ringlokschuppen Bielefeld

Ringlokschuppen Bielefeld

Stadtheider Straße 11 / 33609 Bielefeld

Fläche insgesamt
2.000(m²)
Räume
4
Entfernungen in Kilometer

75

65

0,50

2

10
Büschers, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz

Den Genuss in der Region Teutoburger Wald entdecken


Präsentiert von den Genuss-Botschaftern Andreas und Patrick Büscher, Chefköche in Büscher's Hotel und Restaurant.

weiterlesen

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Anreisemöglichkeiten


Dein Weg nach Nordrhein-Westfalen