©
Wanderer Siebengebirge sitzend , © T&C

Wanderwege im Überblick


NRW = Paradies für Wanderer

Zu Fuß durch NRW – das ist zwar langsam, aber eindrucksvoll. Denn wer wandert, nimmt Natur und Sehenswürdigkeiten viel bewusster war. Die nordrhein-westfälischen Wanderwege bieten mit ihren abwechslungsreichen Streckenführungen sowie zahlreichen ausgezeichneten Qualitäts- und Prämiumwegen beste Gelegenheiten zum Erkunden von Landschafts- und Kulturraum. Und die zertifizierten Qualitätsgastgeber am Wegesrand machen auch Rast und Übernachtung komfortabel möglich.

Geschnitzte Figuren am Wegesrand des Uplandsteiges, © Tourist-Information Willingen

Uplandsteig

Unterwegs zu Europas höchstem Hochheidegebiet

Wer den Uplandsteig im Sauerland bezwingen will, braucht Kraft und Ausdauer, wird aber auch belohnt – mit tollen Ausblicken und manchmal auch mit leckeren Beeren.

Schwierigkeit: schwer

weiterlesen
nrw-aktiv_radfahren_mg_0779_e

Ruhrhöhenweg

Über Berg und Tal ins Ruhrgebiet

Das weiße Andreaskreuz weist Wanderern auf dem Ruhrhöhenweg den Weg von Winterberg nach Duisburg – von der Quelle der Ruhr bis zu ihrer Mündung in den Rhein.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Auf den Klippen können Wanderer eine Pause einlegen und die Aussicht genießen, © Reinhard Schmidtmann

Bestwiger Panoramaweg

Fachwerkidylle und Fernblicke

Wer Fachwerk und Panoramaaussichten mag, wird diesen Wanderweg lieben! Auf 53 Kilometern geht es einmal rund um Bestwig mit seinen idyllischen Ortschaften.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Talsperrenwanderweg Rund um die Talsperre, © Naturregion Sieg

Talsperrenweg

Im Auf und Ab um den Stausee

Mit wunderschönen Ausblicken auf das glitzernde Blau der Wahnbachtalsperre werden diejenigen Wanderer belohnt, sie sich dem Auf und Ab der Tour stellen

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Sonnenuntergänge in der wie unberührt wirkenden Natur sind besonders beeindruckend, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.

Via Adrina

Der „Weg der Ausblicke“

Der Rundwanderweg führt durch das Rothaargebirge und bietet auf 21 Kilometern viele fantastische Ausblicke auf die Ederauen.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Gleich neben dem Wanderweg geht es oft in die Tiefe: Herrliche Aussichten lohnen einen Blick, © Sauerland Höhenflug

Sauerland-Höhenflug

Ein Wanderweg für Gipfelstürmer

Der Sauerland-Höhenflug führt über die Gipfel des Sauerlands und bietet Ausblicke aus der Vogelperspektive hinab in die Täler.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Auf dem Briloener Kammweg bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke, © Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH

Briloner Kammweg

Fantastischer Wanderweg mit Anspruch

Auf dem Briloner Kammweg, so heißt es, seien Waldfeen anzutreffen. Beim Gang über den rund 50 Kilometer langen Rundweg glaubt man gerne an Mystisches und Übernatürliches.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Die Skulpturenpfade führen an Kunstwerken vorbei, © Stadt Heiligenhaus

Skulpturenpfade Neanderland

Kunstrouten im Kreis Mettmann

Silhouetten des Neandertalers und tierische Mutanten: Die Skulpturenpfade im Kreis Mettmann führen zu Kunstwerken im öffentlichen Raum.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Kleine Brücken führen den Bödefelder Hollenpfad über die Bäche, © Tourismus Schmallenberger Sauerland / K.-P. Kappest

Bödefelder Hollenpfad

Barfußpfad und Wassertretbecken sorgen für Abkühlung

Seinen Namen verdankt der abwechslungsreiche Bödefelder Hollenpfad kleinen Fabelwesen, die einst vor den Toren des malerischen Sauerlanddorfes Bödefeld gelebt haben sollen.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Weitere Elemente laden

Einen Moment bitte

weitere Listenelemente werden geladen