©
Wanderer Siebengebirge sitzend , © T&C

Wan­der­we­ge im Über­blick


NRW = Pa­ra­dies für Wan­de­rer

Zu Fuß durch NRW – das ist zwar lang­sam, aber ein­drucks­voll. Denn wer wan­dert, nimmt Na­tur und Se­hens­wür­dig­kei­ten viel be­wuss­ter war. Die nord­rhein-west­fä­li­schen Wan­der­we­ge bie­ten mit ih­ren ab­wechs­lungs­rei­chen Stre­cken­füh­run­gen so­wie zahl­rei­chen aus­ge­zeich­ne­ten Qua­li­täts- und Prä­mi­um­we­gen bes­te Ge­le­gen­hei­ten zum Er­kun­den von Land­schafts- und Kul­tur­raum. Und die zer­ti­fi­zier­ten Qua­li­täts­gast­ge­ber am We­ges­rand ma­chen auch Rast und Über­nach­tung kom­for­ta­bel mög­lich.

Wald­skulp­tu­ren­weg

Wan­der­weg für Kunst­freun­de

Kunst und Na­tur bil­den zwi­schen Sau­er­land und Sie­gen-Witt­gen­stein ein ein­zig­ar­ti­ges Zwei­er­ge­spann - ei­ne Ga­le­rie un­ter frei­em Him­mel und das per­fek­te Ziel für al­le, die Wan­dern und Kul­tur­er­leb­nis ver­bin­den möch­ten.

Schwierigkeit: schwer

weiterlesen

Upland­steig

Un­ter­wegs zu Eu­ro­pas höchs­tem Hoch­hei­de­ge­biet

Wer den Upland­steig im Sau­er­land be­zwin­gen will, braucht Kraft und Aus­dau­er, wird aber auch be­lohnt – mit tol­len Aus­bli­cken und manch­mal auch mit le­cke­ren Bee­ren.

Schwierigkeit: schwer

weiterlesen

Teu­to­schlei­fen

Ta­ges­aus­flü­ge am Her­manns­weg

Fach­werk­städt­chen und schrof­fe Fel­sen, stei­le An­stie­ge und sa­gen­haf­te Aus­bli­cke: Die Teu­to­schlei­fen am Her­manns­weg bie­ten sich für ab­wechs­luns­g­rei­che Ta­ges­tou­ren an.

weiterlesen

Bri­lo­ner Kamm­weg

Fan­tas­ti­scher Wan­der­weg mit An­spruch

Auf dem Bri­lo­ner Kamm­weg, so heißt es, sei­en Wald­fe­en an­zu­tref­fen. Beim Gang über den rund 50 Ki­lo­me­ter lan­gen Rund­weg glaubt man ger­ne an Mys­ti­sches und Über­na­tür­li­ches.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Skulp­tu­ren­pfa­de Ne­an­der­land

Kunst­rou­ten im Kreis Mett­mann

Sil­hou­et­ten des Ne­an­der­ta­lers und tie­ri­sche Mu­tan­ten: Die Skulp­tu­ren­pfa­de im Kreis Mett­mann füh­ren zu Kunst­wer­ken im öf­fent­li­chen Raum.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen

Han­sa­weg

Pan­ora­ma-Aus­bli­cke und So­le­quel­len

Der Han­sa­weg im Teu­to­bur­ger Wald bie­tet Wan­de­rern Na­tur, Er­ho­lung und kul­tu­rel­le Hö­he­punk­te. Ne­ben herr­li­chen Rund­um­bli­cken und heil­sa­men So­le­quel­len liegt auch das Mu­se­um Mar­ta Her­ford auf dem Weg.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Rhein­steig

Rhein­ro­man­tik im Sie­ben­ge­bir­ge

Schon seit Jahr­hun­der­ten zieht der Rhein Rei­sen­de wie Künst­ler in sei­nen Bann. Wer an sei­nen Ufern über den Rhein­steig wan­dert, er­lebt, war­um.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Kup­fer­rou­te

Gold­gel­be Gal­meiv­eil­chen blü­hen auf Erz­fel­dern

Me­tall­ge­win­nung und -ver­ar­bei­tung ge­hör­te in Stol­berg bei Aa­chen lan­ge zum tra­di­tio­nel­len Hand­werk. Die 16 Ki­lo­me­ter lan­ge Kup­fer­rou­te führt mit­ten hin­ein in ver­gan­ge­ne Zei­ten.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Vei­sche­der Son­nen­pfad

Herr­li­che Aus­bli­cke und „Low­wer­han­nes-Brot­zeit­brett“

Ein­fach mal raus und ab­schal­ten, da­für ist der Vei­sche­der Son­nen­pfad bes­tens ge­eig­net. Schmu­cke Fach­werk­dör­fer so­wie wei­te Fel­der und Wäl­der ver­sp­re­chen ein idyl­li­sches Wan­der­er­leb­nis.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Ahr­steig

Von der Ei­fel bis zum Rhein

Mit sei­nen 90 Ki­lo­me­tern ge­hört der Ahr­steig in der Ei­fel zu den eher kur­zen Fern­wan­der­we­gen. In punc­to Ab­wechs­lung steht er sei­nen lan­gen Ver­wand­ten je­doch in nichts nach.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Weitere Elemente laden

Einen Moment bitte

weitere Listenelemente werden geladen