©
Einer der Ausstellungspavillons im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal, © Süleyman Kayaalp / Cragg Foundation

Kunsterlebnis inmitten der Natur: der Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal


Skulpturenpark Waldfrieden

Eine Entdeckungsreise mit Übernachtung in den Skulpturenpark des Künstlers Tony Cragg und zur herausragenden Sammlung des Von der Heydt-Museums


 

Eine einzigartige Möglichkeit Kunst und Natur zu genießen bietet ein Besuch im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal. Im zauberhaften Ambiente des historischen Parks, den der Bildhauer Tony Cragg in ein Ausstellungszentrum für Skulpturen verwandelt hat. Der Skulpturenpark Waldfrieden hat einen festen Platz in der nordrhein-westfälischen Kulturlandschaft eingenommen und genießt einen beachtlichen Publikumserfolg.

Innerhalb des weitläufigen Parks ist eine umfangreiche Skulpturensammlung zu sehen, die neben Werken Tony Craggs auch Plastiken anderer namhafter Künstler der Moderne und Gegenwart umfasst, etwa von Markus Lüpertz, Jaume Plensa, Richard Deacon, Eva Hild und Erwin Wurm sowie in der Dauerausstellung neue Arbeiten von Thomas Virnich, Hede Bühl und Per Kirkeby.

Darüber hinaus werden in hochkarätigen Einzelausstellungen bedeutende Künstler präsentiert, aktuell zeigt der Skulpturenpark Waldfrieden die Ausstellung "Martin Disler - Häutung und Tanz" (16. März bis 16. Juni 2019). In einem intensiven Prozess schuf der Schweizer Maler und Bild­hauer Martin Disler Anfang der 90er Jahre eine Serie von 66 lebens­großen Bronze­figuren, die unter dem Titel „Häutung und Tanz“ 1991-1992 in der Londoner Whitechapel Art Gallery, der Kunst­halle Basel und im Münchener Lenbach­haus ausgestellt wurde. Diese Werk­gruppe gilt als Höhe­punkt des bild­hauerischen Schaffens von Martin Disler und konnte seither nicht mehr im Zusammen­hang präsentiert werden, weil die einzelnen Skulpturen inzwischen in zahl­reichen institutionellen und privaten Sammlungen verstreut sind. Nach über 30 Jahren führt die Ausstellung im Skulpturen­park Wald­frieden erstmals wieder einen bedeutenden Teil dieses Konvoluts zusammen, um die einzig­artige Expressivität der Skulpturen­gruppe erfahrbar zu machen.

Vom 25. Mai bis 11. August 2019 zeigt der Skulpturenpark Waldfrieden in seiner mittleren Ausstellungshalle eine Auswahl von Skulpturen der Bildhauerin Hede Bühl. Ihre großformatige Skulptur Kopf III, die bereits seit einigen Jahren einen der Anziehungspunkte der Dauerausstellung des Skulpturenparks ausmacht, wird nun für einige Wochen in einem engen Zusammenhang mit anderen Werken dieser Künstlerin zu sehen sein. Hede Bühls Kunst ist figurativ. Die Arbeit der 1944 geborenen Düsseldorfer Bildhauerin dreht sich fast ausschließlich um die Gestalt des Menschen, wobei insbesondere der menschliche Kopf im Lauf der Jahre immer deutlicher in das Zentrum ihres Interesses rückt. Dabei geht es ihr jedoch nicht um dem Ausdruck porträthafter Individualität, sondern um eine immer weiter voranschreitenden Reduzierung der Formensprache. In jüngeren Arbeiten ist die gesamte Skulptur von ornamenthaften Gliederungen überzogen, so dass jeglicher Bezug zu den dem menschlichen Kopf anhaftenden Sinnesorganen verschwindet. Hede Bühl sieht ihre Arbeiten beeinflusst von altägyptischer und frühgriechischer Skulptur ebenso wie von Künstlern wie Wilhelm Lehmbruck, Fritz Wotruba oder Marino Marini.

Vom 24. August bis 24. November 2019 sind im Skulpturenpark Waldfrieden zehn großformatige Arbeiten des spanischen Künstlers Joan Miró zu sehen, der gemeinsam mit Pablo Picasso, Henri Matisse und Georges Braque einer Künstler­gener­ation angehörte, die die Ent­wicklung der klassischen Moderne geprägt hat. Ebenso wie seine berühmten Alters­genossen hat Miró nicht nur als Maler, sondern auch als Bild­hauer ein bedeu­tendes Oeuvre geschaffen. Der Skulpturenpark Waldfrieden wir in Kooperation mit dem Yorkshire Sculpture Park zehn großformatige Arbeiten zeigen.


Der Skulpturenpark Waldfrieden braucht den Vergleich mit großen Vorbildern nicht zu scheuen: Hier entwickelt sich ein Ort, an dem sich Kunst und Natur, Geschichte und Gegenwart in so einzigartiger Weise begegnen, dass man versucht ist von einem Gesamtkunstwerk zu sprechen. Ein Besuch im Skulpturenpark Waldfrieden verspricht zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis. Seit Anfang Oktober 2017 ist mit Eröffnung der dritten und letzten Austellungshalle des Skulpturenparks Waldfrieden die bauliche Entwicklung des Skulpturenparks, seit der Parkerweiterung im Jahr 2013, abgeschlossen.

Dieses Angebot enthält eine Übernachtung im Hotel Vienna House Easy Wuppertal, das in neuem, smartem Design erstrahlt, mit Blick über das Luisenviertel in innenstädtischer Lage, unmittelbar neben einer der eindrucksvollsten Stadthallen Deutschlands. Dabei gibt es freien Eintritt zu Pool- und Saunabereich der bekannten Wuppertaler Schwimmoper.

Alle Eintrittskarten liegen bei der Anreise bereits auf dem Zimmer.


Leistungen

  • eine Übernachtung im  Doppelzimmer für zwei Personen inkl. Frühstück
  • je ein Glas Prosecco zur Begrüßung
  • Benutzung  des Pool- und Saunabereichs in der Schwimmoper
  • 2 Eintrittskarten für den Skulpturenpark
  • 2 Eintrittskarten für das Von der Heydt-Museum
  • Tagesticket für zwei Personen im öffentlichen Nahverkehr Preisstufe A (nutzbar auch für die Schwebebahn)
  • Infomaterial über Wuppertal

 

Gastronomie:
Das Café Podest am Skulpturenpark Waldfrieden bietet Kuchen und Tartes aus eigener Produktion sowie durchgehend warme Küche.

Zugänglichkeit:
Der Skulpturenpark kann aufgrund seiner Topographie von Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Bes uchern, die einen Kinderwagen mitführen, nur eingeschränkt besichtigt werden.

Weitere Veranstaltungen:
Der Skulpturenpark Waldfrieden ist in jedem Sommer Schauplatz für die Konzertreihe KLANGART. Sie bietet musikalische Überraschungen für neugierige Besucher, die den gewundenen Weg vorbei an Tony Craggs Skulpturen zum Waldfrieden aufgestiegen sind. Ungeahnte Klänge, erstaunliche Gesänge, faszinierende Rhythmen, die sich kontrastreich in die naturgegebene Stimmung des Skulpturenparks einfügen, öffnen die Sinne des aufmerksamen Zuhörers. Künstler aus aller Welt sind eingeladen, sich von der ganz eigenen Atmosphäre des Ortes inspirieren zu lassen.

Karte von NRW

TERMINE & PREISE


Weitere Details

Reisetermine

01.01.2019 - 31.12.2019

Dauer in Tagen

2

Preise

Pro Person ab 97,50 Euro

Für zwei Personen im Doppelzimmer: ab 195,00 Euro

Die Buchung dieses Angebots erfolgt über Wuppertal Touristik. Bitte richte Deine Fragen oder die Buchung telefonisch oder per Mail an:

Tel: +49 (0) 202 - 563 2270 oder touristik@wuppertal-marketing.de

 

Zum Ticketshop des Skulpturenparks Waldfrieden geht es über diesen Link.

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Tony Cragg: Caldera, © VG Bild und Kunst Bonn 2017 Tony Cragg_Foto Süleyman Kayaalp
Einer der Pavillons für Wechselausstellungen internationaler Künstler im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal, © Süleyman Kayaalp / Cragg Foundation

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest