©
Panorama Bielefeld, © Bielefeld Marketing GmbH

Ver­träumt auf­ge­weck­tes Bie­le­feld


Groß­stadt­flair und Na­tu­ridyl­le im Ein­klang

Ein Ort, an dem es nach Vanille duftet? Den gibt es tatsächlich. Wenn der Wind in Bielefeld richtig steht, liegt manchmal eine feine Vanillenote in der Luft. Bielefelder wissen dann sofort: Bei Dr. Oetker laufen die Maschinen wieder auf Hochtouren. Hier ist nämlich der Heimatstandort des Familienunternehmens. Aber auch ohne diese außergewöhnliche Duftnote ist die ostwestfälische Großstadt etwas besonders. In der Stadt im Teutoburger Wald treffen abwechslungsreiche Naturlandschaften auf mittelalterliches Burgflair, romantische Altstadt auf urbane Szene.

Sparrenburg Bielefeld, © Franziska Beckmann | @bielefeld_places

Der spek­ta­ku­lärs­te Blick über die Stadt


Den Tag aus­klin­gen las­sen in­mit­ten al­ter Ge­mäu­er

Die Sparrenburg ist das Wahrzeichen Bielefelds. Ob bei Tag oder bei Nacht: Den spektakulärsten Blick über die Stadt gibt es von hier oben. Und wer ganz hoch hinaus will, kann sogar den Turm besteigen. Neugierige begeben sich bei einer Führung außerdem auf Entdeckungstour durch die mittelalterliche Festung und entlang der Promenade gibt es gibt es zahlreiche Grünflächen für ein Picknick oder Feierabendbier mit Freunden oder Kollegen.

Johannisberg Bielefeld, © @jens.flachmann

Idyl­li­sche Aus­flugs­zie­le ab­seits des Tru­bels


Vom Tier­park über den Wein­berg bis hin ins Jahr 1850

Auf der anderen Seite des Stadt - auf dem Johannisberg - befindet sich der Heimat-Tierpark Olderdissen. Rund 450 Tiere wie Greifvögel, Wölfe oder Bären haben hier ihr Zuhause gefunden. Zu jeder Jahreszeit lädt der Park zum Spaziergang entlang der Gehege ein. Einige Bewohner – wie die Hochlandrinder oder Esel – heißen Besucher besonders herzlich willkommen, wenn sie zuvor am Futterautomaten waren. Und wer eine kulinarische Stärkung braucht, nimmt Platz im gemütlichen Meierhof.

Auch das älteste Freilichtmuseum Westfalens ist fußläufig zu erreichen: Das kleine Dorf des Bauernhof Museums ist ein allseits beliebtes Ausflugsziel, denn hier können Besucher durch unterschiedliche Ausstellung gut nachvollziehen, wie sich das ländliche Leben um 1850 wohl abgespielt haben muss. Bauten wie die Bockwinkelmühle, das urige Backhaus und das Bienenhaus sind echte Hingucker und beliebte Fotomotive. Und wer einmal typische westfälische Spezialitäten wie Pickert probieren möchte, sollte einen Halt im Museumscafé einlegen.

Und sogar einen kleinen eigenen Weinberg hat die ostwestfälische Stadt. Ein Spaziergang durch die grüne Parklandschaft sorgt für Urlaubsfeeling pur. Ein besonders idyllisches Bild ergibt sich, wenn die Weintrauben am Südhang im Licht der Sonne glänzen.

Altstadt Bielefeld, © @jens.flachmann

Ro­man­ti­sche und hip­pe Ecken


His­to­ri­sche Alt­stadt trifft ur­ba­ne Sze­ne

Runter vom Berg, rein in die Stadt: Der historische Stadtkern Bielefelds -  die putzige und verwinkelte Altstadt - zieht definitiv die Blicke auf sich, denn hier stehen historische Bauten engstem Raum. Das Herz der Altstadt schlägt das ganze Jahr am Alten Markt. Zahlreiche Cafés, Weinstuben und Restaurants versorgen Gäste mit lokalen Köstlichkeiten.

Das Bardreieck am Emil-Groß-Platz zieht vor allem junges Publikum an. Kulinarik-Fans erwarten dort zahlreiche Spezialitäten wie Sushi, Tapas oder vegane Speisen. Vor allem „Das Cutie“ ist vor allem bei Studenten beliebt. Hier spielt die Musik fernab des Mainstreams  und beim legendären Bingo-Abend kann es auch mal hitzig werden.

Ob Flohmarkt, Wochenmarkt oder Weihnachtsmarkt: Auf dem Siegfriedplatz, der liebevoll „Siggi“ genannt wird, treffen sich längst nicht nur mehr die Bewohner des Bielefelder Westens. Eingerahmt von einer alten Bürgerwache und farbenfrohen Altbauten sitzt hier ein buntgemischtes Publikum bei guten Wetter auf der Bierzeltgarnitur und nicht selten auch auf Picknickdecken kreuz und quer über den gesamten Platz verteilt. Getränke werden etwa aus einer stillgelegten Straßenbahn gereicht. 

Gaskugeln Bielefeld, © @jens.flachmann

Tech­ni­sche Denk­mä­ler oder Ufos aus dem All?


Ge­hei­mer Fo­to­spot: Al­te Ku­gel­glas­be­häl­ter

Der Stadtteil Bethel beherbergt zwei ganz besondere historische Schätze: alte Kugelglasbehälter, von denen einer sogar der weltweit älteste seiner Art ist. Wer sie zum ersten Mal bei einem Spaziergang erblickt, könnte auf den Gedanken kommen, dass in Bielefeld gerade Außerirdische zu Besuch sind. In der Dämmerung oder im Nebel sind die Behälter echte Fotohighlights.

  • ©
    Blick auf die Sparrenburg in Bielefeld, © Bielefeld Marketing
    ©
    Blick auf Bielefeld vom Johannisberg, © Bielefeld Marketing GmbH
    ©
    Murmeltier im Tierpark Olderdissen in Bielefeld , © Johannes Höhn
  • ©
    Die Kunsthalle bei den Bielefelder Nachtansichten in Bielefeld im Teutoburger Wald., © Bielefeld Marketing
    ©
    Aussicht auf Bielefeld im Teutoburger Wald bei Nacht, © Bielefeld Marketing
    ©
    Das Rathaus in Bielefeld, © Bielefeld Marketing GmbH