©
Nach der Radtour: den Sonnenuntergang genießen, © Tourismus NRW e.V.

Lenneroute


Die Stadt-Land-Fluss-Tour

Auf der Lenneroute genießen Radfahrer die Schönheiten des Sauerlandes und kommen mit jedem Tritt in die Pedale dem Ruhrgebiet ein Stückchen näher.

Während im Winter vor allem Skifahrer die Stadt Winterberg im Sauerland bevölkern, zieht es im Frühjahr und Sommer immer mehr Radfahrer in die Region. Vor der Kulisse aus Skisprungschanze und Sesselliften starten sie auf die Lenneroute, die auf einer Länge von 142 Kilometern bis zur Mündung der Lenne in die Ruhr bei Hagen führt. Die Strecke ist damit bestens geeignet für einen Aktivurlaub in einer der schönsten Naturregionen des Landes und bietet ständige Abwechslung zwischen Stadt und Land, Idylle und Industriegeschichte.

Durch sattgrüne Wälder, blühende Wiesen und malerische Fachwerkdörfer geht es auf gut ausgebauten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen vorbei an Burgen und Schlössern, aber auch an Zeugnissen der Drahtindustrie, die einst im Märkischen Kreis ihr Zentrum hatte. Der ein oder andere leichte Anstieg ist dabei durchaus zu meistern, aber das dürften auch weniger geübte Radler oder Familien mit Kindern schaffen.

Fit sollte allerdings sein, wer hinauf zur Burg Altena radeln will. Alle anderen nehmen den neuen Erlebnisaufzug, der von der Talsohle der Stadt bis auf den Burghof fährt und an sieben Stationen Sagen und Geschichten der Region bereithält. Oben angekommen, lohnt ein Blick über die Wälder des Sauerlandes und auf jeden Fall auch ein Besuch der Burg Altena und der dort beheimateten Museen. Besonders beeindruckend ist die original erhaltene erste Jugendherberge der Welt, die vor über 100 Jahren in der Burg eingerichtet wurde. Unter anderem sind noch die Schlafstellen aus Stroh zu sehen. Wer es lieber moderner mag: In einem weiteren Teil der Burg ist auch eine heutige Jugendherberge untergebracht.

Nur wenige Kilometer weiter, in Iserlohn, warten wundersame Gebilde wie Orgel, Palmensäule und Tropfsteinkaiser auf die Radurlauber. Die 1868 durch Zufall bei Eisenbahnarbeiten entdeckte Dechenhöhle hat einige der schönsten Stalagmiten und Stalaktiten des Landes zu bieten und ist gerade auch für kleine Entdecker und Höhlenforscher ein beliebtes Ausflugsziel.

unbedingt weitersagen

Tour im Überblick


Infos, Daten & Tourverlauf

Streckenlänge in km
142.2
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
9

Höchster Punkt in Meter
840
Höhenmeter bergauf
640
Höhenmeter bergab
1.173
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
mittel

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Startpunkt / Zielpunkt

Winterberg Bahnhof/Hagen

Art der Tour

Radfahren

Kontakt

Stadt Altena
Lüdenscheider Str. 22
58762 Altena
Telefon: +49 2352 209-0
E-Mail: post@altena.de
Web: www.altena.de/

Infos zur Route: www.lenneroute.de


Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Stadt Altena«

Deine Kontaktdaten

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Plane Deine Anreise


Dein Ziel: / winterberg

Per Google Maps

Mit der Deutschen Bahn

powered by Deutsche Bahn AG

Passende Radangebote im Sauerland


Jetzt suchen & buchen!

Entdecke hier weitere Radwege

Links und rechts wird die Wasserquintett-Route oft von Bäumen gesäumt, © Volker Barthel
©

Wasserquintett

Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
©

Erft-Radweg

Die Paderborner-Land-Route führt an prächtigen Schlössern vorbei, © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
©

Paderborner-Land-Route

Aggertalsperre im Bergischen, © Maren Pussak Das Bergische
©

Bergischer Panorama-Radweg

Ausblick in die niederrheinische Landschaft, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Römer-Lippe-Route

Die Terrasse am Drachenfels bietet sich für eine Pause an, © Tourismus Siebengebirge GmbH
©

Rheinradweg

Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
©

Grenzgängerroute Teuto-Ems

Der Sauerlandradring ist gut für Ausflüge mit der ganzen Familien geeignet, © Sauerland Tourismus e.V. / Foto Stromberg
©

Sauerlandradring

Der Vechtetalradweg verläuft immer an der Vechte entlang, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.
©

Vechtetalroute

Fahrradfahrer auf großer Tour auf dem Lahntal-Radweg, © Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V
©

Lahntalradweg

Der Oelchenshammer, der zum LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels gehört, ist die letzte wasserbetriebene Schmiede im Oberbergischen Land., © LVR Industriemuseum
©

Industriekultur im Rheinland per Rad

Haus Rüschhaus in Münster, © Münsterland e.V.
©

100 Schlösser Route

Der Weser-Radweg führt immer an der Weser entlang bis zur Nordsee, © Peter Hübbe
©

Weser-Radweg

Unterwegs im Zwillbrocker Venn, © Münsterland e.V.
©

Europaradweg R1

Unterwegs auf dem Ruhrtalradweg, © Ruhr Tourismus GmbH
©

Ruhrtalradweg

Moehnetal Pause am Wasser, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann
©

Möhnetal-Radweg

Blick auf eine Weide an der Ems, © Pixabay
©

Emsradweg

Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
©

Ahr-Radweg

Burg Blankenberg, © RadRegionRheinland
©

Radweg Sieg

Die Vennbahn, ein Bahntrassenradweg, führt auch übers Reichensteiner Viadukt, © vennbahn.eu
©

Vennbahn

Der Niers-Radwanderweg führt immer an der Niers entlang, © Foto Agentur Berns
©

Niers-Radwanderweg

In den Klostergärten geben Tafeln interessante Informationen, © J.A. Smith & I. Jansen
©

Kloster-Garten-Route

Der Aasee in Münster, © Ralf Emmerich / Münster Marketing
©

Entspannt Radfahren im Münsterland

Radfahrer überqueren eine Waggonbrücke auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn, © Stadt Heiligenhaus
©

Panoramaradweg Niederbergbahn

Im Sauerland genießen Radfahrer den Ausblick über die herrliche Landschaft, © Sauerland-Radwelt e. V. – Radwerkstatt Sauerland – Siegerland-Wittgenstein
©

Ruhr-Sieg-Radweg

Die Drei-Flüsse-Tour bietet herrliche Ausblicke ins Ahrtal, © Archiv Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH
©

Drei-Flüsse-Tour

Große Radtour auf dem Ederauen-Radweg, © Reiner Schild
©

Ederauen Radweg