©
Winterwandern auf dem Rothaarsteig, © ROTHAARSTEIGverein Klaus Peter Kappest

Win­ter­wan­dern


Die schöns­ten We­ge

Rau­reif be­deckt Wie­sen und Bäu­me, im Wald herrscht er­hol­sa­me Stil­le und die kla­re Luft macht den Kopf rich­tig frei. Mit war­men Stie­feln und ei­ner di­cken Ja­cke macht Wan­dern im Win­ter rich­tig Spaß! Und mit et­was Glück wirst Du von den ers­ten zar­ten Schnee­flöck­chen über­rascht oder stapfst mit Schnee­schu­hen durch pul­ve­ri­gen Tief­schnee. Wir zei­gen Dir die schöns­ten Or­te und We­ge für Dein Win­ter­wan­der­er­leb­nis.

Die schönsten Wege für winterliche Wanderungen

Fachwerkweg Freudenberg

Freudenberg im Siegerland ist für seine pittoreske Altstadt bekannt. Der „Alte Flecken“, wie der hübsche Stadtkern genannt wird, ist Anziehungspunkt für Fachwerkliebhaber und Romantiker. Nach einem verheerenden Stadtbrand im 17. Jahrhundert wurde die Altstadt komplett nach ihrem Vorbild von 1540 wieder aufgebaut und ist bis heute so erhalten. Besonders schöne Ausblicke auf den Stadtkern bietet der „Freudenberger Fachwerkweg“, eine zwölf Kilometer lange Rundtour, die durch Wälder und über Wiesen einmal rund um Freudenberg führt. Und bei kalter, klarer Winterluft können Wanderer besonders weit blicken.
www.siegen-wittgenstein.info

Nordkirchener Wanderwege

Für lange Wanderungen ist es an manchen Wintertagen einfach zu kalt oder zu nass. Kurze Rundwege sind dann eine tolle Alternative. Im Münsterland führen verschiedene Wege rund um das Schloss Nordkirchen, das auch als Westfälisches Versailles bezeichnet wird. Der 3,5 Kilometer lange Fledermaus-Rundweg zum Beispiel führt direkt an Schloss Nordkirchen vorbei und schlängelt sich ansonsten durch alte Alleen und vorbei an Amphibiengewässern. Weitere Möglichkeiten für kurze Wanderungen bieten der Eichenblatt- und der Kaisermantel-Rundweg. Und wen bei klarer Luft und strahlendem Sonnenschein doch die Wanderlust überkommt, wandert „Von Schloss zu Schloss“ auf 12 Kilometern vom Schloss Nordkirchen zum Schloss Westerwinkel.
www.nordkirchen-marketing.de

Durch die Klosterlandschaft Heisterbach

Schmale Waldpfade, steile Anstiege und unvergleichliche Ausblicke über den Rhein – gerade in kalter, klarer Winterluft ist eine Tour durch die Klosterlandschaft bei Königswinter im Rhein-Sieg-Kreis ein besonderes Erlebnis. Die elf Kilometer lange Tour führt unter anderem vorbei am Kloster Heisterbach mit seiner Zisterziensergeschichte, an ehemaligen Steinbrüchen und dem Petersberg mit seinem Grandhotel und den Fundamenten einer früheren Kirche.
www.siebengebirge.com

Kulturhistorische Route durch den "Kurfürstlichen Thiergarten Arnsberg"

Richtig mystisch gestaltet sich eine winterliche Wanderung durch den „Kurfürstlichen Thiergarten Arnsberg“. Der „Thiergarten“ war um 1670 im Sauerland geplant worden, wurde dann aber hauptsächlich als Jagdrevier genutzt. Heute geht es für Wanderer über alte Brücken und vorbei an einer mehr als 400 Jahre alten Eiche bis zu einem ehemaligen Jägerhaus, Burgruinen und ins sogenannte „Seufzertal“, in dem zu längst vergangenen Zeiten die Pestkranken lebten. Insgesamt 41 „Spuren der Vergangenheit“ lassen sich auf dem 13 Kilometer langen Wanderweg entdecken und die Stille des Waldes verschluckt dabei jeglichen Lärm der nahegelegenen Stadt Arnsberg.
www.sauerland-waldroute.de

Mönchweg im Rhein-Sieg-Kreis

Schon im 13. Jahrhundert wurde die Gegend rund um Seligenthal im Rhein-Sieg-Kreis für ihre Ruhe und Beschaulichkeit geschätzt und auch heute finden Wanderer hier eine selige Ruhe. Ruhige Sträßchen und schmale Wege führen auf einer Länge von acht Kilometern durch das Tal, vorbei an der Talsperre des Wahnbachs und der imposanten Nussbaumallee auf dem Weg zu Gut Umschoß. Auch das erste erbaute Franziskanerkloster nördlich der Alpen ist mit seiner noch erhaltenen Klosterkirche einen Besuch wert.
www.naturregion-sieg.de

Bensberger Schlossweg

Burgen und Schlösser erstrahlen in den Wintermonaten in einem besonders zauberhaften Licht, erinnern an alte Märchen und stimmen ein auf besinnliche Tage. Eine Wanderung über den Bensberger Schlossweg führt gleich an mehreren dieser magisch wirkenden Bauwerke des Bergischen Landes vorbei. Auf neun Kilometern geht es nicht nur vorbei an Schloss Bensberg und Schloss Lerbach, sondern auch zu herrlichen Aussichtspunkten: An klaren Wintertagen schweift der Blick übers Rheintal und in der Ferne meint so mancher, den Kölner Dom entdecken zu können.
www.bergisches-wanderland.de

 

Kennst Du schon unsere Wanderreportagen? Echte Geheimtipps, die zu jeder Jahreszeit Spaß machen. 

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Winterwandern auf dem Rothaarsteig, © ROTHAARSTEIGverein Klaus Peter Kappest
Winterwandern mit Blick auf Nebel im Tal rund um den Rothaarsteig, © Heidi Dickel
Winterwandern am Wegweiserstein im Siebengebirge, © Tourismus Siebengebirge GmbH
Winterwandern mit Aussicht vom Rothaarsteig, © Rothaarsteigverein
Fackelführung im Landschaftspark Duisburg-Nord, © Jochen Schlutius