©
Landmarke Geleucht, Moers, Halde Rheinpreussen, © Leo Thomas

Freu­de aufs Fest


Tipps für die Ad­vents­zeit in NRW

Kerzen anzünden, Plätzchen backen und Geschenke basteln – das sind klassische Adventszeit-Aktivitäten für Zuhause. Kunstvolle Unterhaltung passend zum Anlass gibt es aber auch außerhalb der eigenen vier Wände: Unsere Sammlung mit Tipps für die Vorweihnachtszeit zeigt, wo und wie in NRW Besucher sich sonst noch aufs Fest einstimmen können. 

©
Das Geleucht auf der Halde Rheinpreussen bei Moers am Niederrhein, © Johannes Höhn

Licht­bli­cke für dunk­le Win­ter­ta­ge


Haldenkunst, die leuchtet
Wie eine überdimensionale rote Kerze sorgt „Das Geleucht“ auf der Spitze der Halde Rheinpreußen in Moers für einen Farbklecks in der Dunkelheit. Die begehbare Industriekultur-Skulptur ist zusammen mit der Halde unter ihr rund 120 Meter hoch und bietet Tag und Nacht einen Panoramablick über die Landschaft nach Duisburg, Bottrop und Kamp-Lintfort sowie den Rhein und noch in Betrieb befindliche Stahlwerke. Das von Otto Piene erschaffene Werk erinnert an die Grubenlampe, ein wichtiges Utensil für Bergarbeiter.
www.ruhr-tourismus.de

©
Stern auf dem Weihnachtsmarkt in Essen , © EMG / Ralph Lueger

Weih­nachts­markt mal an­ders


Auch wenn der liebgewonnene Weihnachtsmarktbummel mit Budenzauber und Glühweinglück in großer Runde nicht möglich ist, muss doch niemand gänzlich auf einen Weihnachtsmarktbesuch verzichten: In NRW sorgen alternative Formate mit neuen Ansätzen für stimmungsvolle Erlebnisse in der Vorweihnachtszeit.

Winter Wunderland Drive-In, Kalkar
Mit einem Drive-In Weihnachtsmarkt sorgt der Freizeitpark Wunderland Kalkar für eine neue Art von Vor-Ort-Erlebnis im Advent. Bis 3. Januar 2021 - ausgenommen Heiligabend – lädt der „Winter Wunderland Drive-In“ zu einer neuen Art von Adventsvergnügen: Auf einer Strecke von rund 2,5 Kilometern werden Besucher im Auto über das weihnachtlich illuminierte Gelände und durch drei Hallen geführt. Dort warten Krippenszenen, weiße Winterlandschaften sowie deftige Speisen, Süßes und Getränke, die für den Verzehr zuhause gekauft werden können. Tickets für einen festgelegtem Besuchszeitraum sind online erhältlich.
www.wunderlandkalkar.eu

Pop-up Weihnachtsmarkt in Bochum
Digital und analog kommt der Weihnachtsmarkt in Bochum daher: Zum einen ziehen Weihnachtsmarkthändler vorübergehend in leerstehende Ladenlokale ein und sorgen so in der illuminierten Innenstadt für einen Hauch von echtem Weihnachtsmarkt-Gefühl. Zum anderen laden Händler auch auf einem virtuellen Weihnachtsmarkt zum Stöbern ein und ein Video-Adventskalender sorgt online für Vorfreude.
www.bochumer-weihnacht.de

©
Münsterländer Winterpunsch, © Münsterland e.V./Matthias Höing

Ad­vents­stim­mung für Zu­hau­se


Prin­ten, Punsch und be­son­de­rer Stol­len

Frischer Tannenduft in der Nase, ein heißer Punsch in der Hand und original Aachener Printen auf dem Teller: Ganz unterschiedliche Spezialitäten der Adventszeit werden auf Wunsch in das heimische Wohnzimmer geliefert und sorgen da für gemütliche Weihnachtsstimmung - und wecken Neugier. Denn der Christstollen aus der Dechenhöhle oder der Punsch aus dem Münsterland machen ganz nebenbei noch Appetit auf einen Ausflug in die Herkunftsorte in den verschiedenen Ecken Nordrhein-Westfalens. 

©
Marcel Schmitz mit Glühwein auf dem Aachener Weihnachtsmarkt, © Tourismus NRW e.V.

Ge­schich­ten aus Aa­chen


Mit Mar­cel Schmitz in Weih­nachts­stim­mung

Bring dich in Weihnachtsstimmung mit der Geschichte von Marcel Schmitz, einem original Oecher Jong, der die beiden großen Leidenschaften Eis und Glühwein hat. Im Winter ist Marcel auf dem Aachener Weihnachtsmarkt zu finden, dann duftet es in seinem Oecher Glühwein-Treff nach herrlichem Winzerwein. Hier lernst Du den Traditionellen Trendsetter kennen!

Win­ter­li­che Aus­flugs­tipps

Winterwandern auf dem Rothaarsteig, © ROTHAARSTEIGverein Klaus Peter Kappest
©

Win­ter­wan­dern

Das Geleucht auf der Halde Rheinpreussen bei Moers am Niederrhein, © Johannes Höhn
©

Freu­de aufs Fest