©
Weihnachtssingen im Tivoli-Stadion in Aachen., © Joe Gras

Freude aufs Fest


Ausflugstipps rund um die Adventszeit

Das wohlig warme Leuchten der Lichterketten in den Fenstern erhellt die dunklen Straßen und in den Geschäften gibt es Lebkuchen und Mandarinen – so romantisch ist die Weihnachtszeit 2018 in Deinem NRW. Um Deine Freude auf das Weihnachtsfest noch zu steigern und die harmonische Stimmung bis in den Januar hineinzutragen, haben wir Ausflugstipps und Urlaubsideen rund um Weihnachten für Dich zusammengestellt – so kannst Du die romantischste Zeit des Jahres mit all ihren Facetten erleben.

Singende und klingende Weihnachtszeit

 

Was ist die beste Methode um sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen? Na klar, Weihnachtslieder singen. Ob „Stille Nacht“, „Last Christmas“ oder „Oh Tannenbaum“ – beim großen Adventssingen auf dem festlich beleuchteten Prinzipalmarkt in Münster ist jeder herzlich eingeladen mitzusingen. Wer möchte kann danach noch über einen oder gleich alle der fünf Weihnachtsmärkte in der Münsteraner Altstadt schlendern.
www.stadt-muenster.de/weihnachtsmarkt

Termin: 9. Dezember 2018

 

Fangesang und Fußballchöre im Stadion? Nicht zur Weihnachtszeit! Dann treffen sich Chöre und Musikgruppen aus Aachen und Umgebung, um im Fußballstadion Tivoli gemeinsam zu singen. Da ist der Gänsehautmoment schon vorprogrammiert. Jeder, der Lust auf traditionelle und moderne Weihnachtslieder hat, ist herzlich eingeladen, mitzusingen. Wer extra nach Aachen anreist, sollte einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in der Aachener Altstadt rund um das UNESCO-Welterbe Aachener Dom in jedem Fall mit einplanen.
www.weihnachtssingen-ac.de

Termin: 16. Dezember 2018

 

Wer lieber zuhört, kann am Vesperkonzert im Kloster Steinfeld in der Eifel der Königs-Orgel in der Basilika lauschen. Beim kleinen Weihnachtsmarkt im Kreuzgang gibt es liebevoll gefertigte Mitbringsel zum Weihnachtsfest.
www.kloster-steinfeld.de

Termin: 8. und 9. Dezember 2018

 

Idyllisch oberhalb des Baldeneysees in Essen, mitten im Ruhrgebiet, liegt die Villa Hügel. Sie war einst Familiensitz der Familie Krupp. Regelmäßig spielt heute das Folkwang Kammerorchester hier Konzerte, auch in der Vorweihnachtszeit. „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ lautet das Motto des diesjährigen Konzertes. Der Abend beginnt mit einer Uraufführung - einem Prélude von Otto-Hubert Kost. Dazu gesellen sich einige altbekannte Weihnachtslieder, ein Concerto grosso, das von Francesco Manfredini extra für die heilige Nacht geschrieben wurde und Johann Pachelbes „Kanon und Gigue", eine Melodie, die fast jeder mitsummen kann.
www.folkwang-kammerorchester.de

Termin: 15. und vom 20. bis 23. Dezember 2018

 

Einstimmen mit Kunst und Krippen

 

"Zur Krippe her kommet, in Bethlehems Stall" - so heißt es in einem bekannten Weihnachtslied. Auch in Nordrhein-Westfalen lohnt sich ein Krippenbesuch. Landauf, landab werden kunstvoll gestaltete Krippen in Kirchen, in Schaufenstern und Museen aufgebaut.

In der Domstadt Aachen insgesamt 40 Weihnachtskrippen aus verschiedenen historischen Epochen und volkstümlichen Kulturen – ein Krippenstadtplan führt durch die Stadt. Und auch der Kölner Krippenweg zeigt an über 100 Stationen internationale Krippenkunst auf höchstem Niveau.
www.aachener-krippenweg.de | www.koelner-krippenweg.de

Termine:
2. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 (Aachen)
26. November 2018 bis 6. Januar 2019 (Köln)

 

Im historischen Städtchen Monschau in der Eifel führen Laienschauspieler an allen vier Adventswochenenden ein Krippenspiel auf. Die lebendige Krippe sorgt für besondere Unterhaltung – zwischen den Aufführungen dürfen Ochs und Esel von Kindern gefüttert und gestreichelt werden.
www.krippenverein-hoefen.de/lebende-krippe

Termin: Für 2018 noch nicht bestätigt

 

Ein mittelalterliches Krippenspiel wird auf dem Weihnachtsmarkt von Burg Satzvey aufgeführt. Die aus der Bibel bekannten Begebenheiten werden in Latein und Mittelhochdeutsch gesprochen und von einem Proclamator dem Publikum verständlich übersetzt. Bei Kerzenlicht und Fackelschein bietet auch die Broicher Schlossweihnacht in Mülheim an der Ruhr an den Dezemberwochenenden ein Krippenspiel in lateinischer und mittelhochdeutscher Sprache.
www.burgsatzvey.de/burgweihnacht | www.muelheim-ruhr.de/schloss-weihnacht

Termine:
1./2., 8./9., 15./16. und 22./23. Dezember 2018 (Burg Satzvey)
30. November bis 2. Dezember 2018, 7. bis 9. oder 14. bis 17. Dezember 2018 (Schloss Broich)

 

In Losheim in der Eifel, direkt an der deutsch-belgischen Grenze, steht mit „Ars Krippana“ die größte Krippenausstellung Europas: Afrikanische und spanische Krippen, Landschaftskrippen, mechanische Krippen und eine Krippe mit lebenden Tieren zeigen, wie sich diese Tradition auf der ganzen Welt ganz unterschiedlich entwickelt hat.
www.arskrippana.net

Termin: ganzjährig

 

Die Krippenausstellung im Museum Heimathaus Münsterland in Telgte wird seit 1934 Jahr für Jahr neu aufgelegt. Rund 10.000 Krippen wurden bislang in Telgte ausgestellt. Unter dem Motto „Zur Krippe her kommet ...“ können sich Besucher unter verschiedenen Gesichtspunkten auf Weihnachten einstimmen.
www.museum-telgte.de

Termin: 10. November 2018 bis 27. Januar 2019

 

Wie entstand der Adventskranz? Und wer brachte den ersten Christbaum nach Kevelaer? Bei einer Führung durch Kevelaer, der Stadt, die im Advent zur „Weihnachtsstadt am Niederrhein“ wird, gibt es Antworten auf diese Fragen. Beim Kevelaerer Krippenmarkt mit echten Ochsen, Eseln und Schafen und lebensgroßen Krippenfiguren wird an den Samstagen und Sonntagen im Advent die Geburt von Jesus als lebendiges Krippenspiel aufgeführt. Eine Krippenausstellung zum Thema „Wir sahen einen Stern im Aufgang …“ ist im Niederrheinischen Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte zu sehen.
www.verkehrsverein-kevelaer.de/krippenmarkt

Termin: 1. bis 19. Dezember 2018

 

Balancieren auf dem Todesrad, Hochseil-Akrobatik und Starclown André Broger – der Bonner Weihnachtscircus bringt atemberaubende Showacts, die die Besucher in Staunen versetzen. Wer an Silvester noch nichts vorhat, kann zwischen Artisten ins neue Jahr feiern. Highlight ist ein Höhenfeuerwerk.
www.bonner-weihnachtscircus.de

Termin: 21. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019
 

Joachim Knorra ist Künstler aus Hallenberg im Sauerland und meißelt kleine Kunstwerke aus Eis für das wahrscheinlich kleinste Eismuseum Deutschlands. Hier sind die Skulpturen gut geschützt vor Sonne und Wärme. Wer sich selbst als Eis-Schnitzer versuchen möchte, bekommt beim Eisschnitzseminar Einblicke in die Kunst des Handwerks.
www.sauerland.com/winter/aktivitaeten

Termin: Jeden ersten und dritten Samstag im Monat und nach Vereinbarung

 

Wer eine Auszeit vom Trubel auf den Weihnachtsmärkten und in den Städten braucht, der findet sie in der Bruder-Klaus-Kapelle in Mechernich-Wachendorf. Die Feldkapelle ist ein richtiger Ort der Stille und nur zu Fuß über einen Feldweg zu erreichen. Sie ist dem Heiligen Nikolaus von Flüe gewidmet, der auch Bruder Klaus genannt wird, und vom Schweizer Stararchitekten Peter Zumthor nach alten Handwerksregeln errichtet worden.
www.feldkapelle.de

Termin: Täglich geöffnet, außer Montag

 

Auf einen Zeitsprung ins alte London begeben sich Besucher des Charles Dickens Festival in Blomberg. Dann verwandelt sich die kleine Stadt im Teutoburger Wald in die britische Hauptstadt: Old London entsteht und wird durch Kostümgruppen und Walking Acts, Aktionen und Aufführungen wie „Oliver Twist“ zum historischen Leben erweckt.
www.dickensfestival.de

Termin: 15. und 16. Dezember 2018

 

Weihnachtszeit mit Romantik und frischer Luft

 

Das Sauerland können Winter-Wanderer auf einer Tour mit Schlittenhunden erkunden. Dabei werden sie per Bauchgurt mit den Huskys verbunden und wandern mit ihnen durch die Winterlandschaft. Ein Guide führt die Gruppe und hat viel Wissenswertes über die Tiere und den Schlittenhundesport im Gepäck.
www.sauerland.com/husky-erlebnis-im-sauerland

Termin: Verschiedene Termine (siehe Webseite)

 

Eingehüllt in warme Decken mit einem heißen Tee durch die zauberhafte Winterlandschaft im Sauerland fahren, vorneweg zwei trabende Pferde, die den Schlitten durch den Schnee ziehen. Mehr Winter-Romantik geht nicht!
www.sauerland.com/fahrten-mit-dem-pferdeschlitten

Termin: Verschiedene Termine (siehe Webseite)

 

Auch in Monheim gibt es zur Adventszeit Kutschfahrten – und zwar durch die winterliche Auenlandschaft. Rund um die biologische Station Haus Bürgel am Rhein geht es mit Kaltblutpferden durch die Urdenbacher Kämpe. Rheinisch-Deutsche Kaltblutpferde haben eine lange Tradition im Rheinland und werden hier gezüchtet.
www.reuter-kutschfahrten.de

Termin: Verschiedene Termine (siehe Webseite)

 

In Hückelhoven führt eine Himmelstreppe mit 400 Stufen hinauf auf die Millicher Halde. Oben angekommen erwartet Besucher beim Haldenzauber eine magische Lichterwelt. Es geht in den „Mystischen Wolkenwald“, den „Wald mit blauen Blumen“ oder zum Aussichtspunkt „Himmelsstern“. Neben musik-lichtsynchronisierten Vorführungen können Kinder im „Wald der Tiere“ Aufnahmen mit beleuchteten Waldbewohnern machen.
www.haldenzauber.de

Termin: 26. November 2018 bis 6. Januar 2019

 

„Wintermärchen im Stall“ – Eingekuschelt in Stroh gibt es bei den Wintermärchenabenden auf Gut Hixholz die Weihnachtsgeschichte von Astrid Lindgren zu hören. Zuhören kann die ganze Familie.
www.gut-hixholz.de

Termin: 4. und 12. Dezember 2018

 

Kennst Du Wüstenbussard Merlin und Weißgesichtseule Elvis? Sie wohnen in der Wald-Forscher-Station am Zeittunnel in Wülfrath. Bei einer Wanderung durch den Winterwald mit Falknerin Uta Wittekind kannst Du sie kennen lernen.
www.wald-forscher-station.de

Termin: Verschiedene Termine (siehe Webseite)

 

Per Du mit Nikolaus, Christkind und Co.

 

Streng genommen gibt es ja nur einen Nikolaus, aber wer schnell ist, kann ihn auch mehrfach erleben. An mehreren Orten in Nordrhein-Westfalen wird sein Auftritt traditionell zelebriert. Für Familien ist das ein besonderer Einstieg in die Vorweihnachtszeit

Wenn Dich der Nikolaus von der Straßenbahn abholt und die Bahn auch noch uralt und mitten durch den Wald fährt – dann sind wir bei den Bergischen Museumsbahnen in Wuppertal. Jedes Kind bekommt eine Überraschungstüte.
www.bmb-wuppertal.de

Termin: 8. und 9. Dezember 2018

 

Weihnachtslieder und Geschenke für die Kinder – bei der „Weihnachten auf der MS Moby Dick“ kommt der Nikolaus an Board und feiert mit Erwachsenen und Kindern bei einer Rundfahrt auf dem Rhein bei Bonn.
www.hp.bonn-schiff.de

Termin: 22. Dezember 2018

 

Alternativ zum Schiff nimmt der Mann im roten Mantel und mit dem Sack auf dem Rücken auch gerne mal die Selfkantbahn. Start ist am Bahnhof Gillrath, dann geht es in Richtung Schierwaldenrath. Hier stoppt der Dampfzug, um den besonderen Fahrgast aufzunehmen. Mit einer Kutsche reist der Nikolaus an und beschert jedem Kind im Zug ein besonderes Geschenk. Die Schaffner mit ihrem Wintermänteln und den historischen Karbidlaternen versetzen Mitreisende in eine längst vergangene Zeit.
www.selfkantbahn.de/veranstaltungen/nikolausfahrten

Termin: An verschiedenen Terminen vom 1. bis 21. Dezember 2018

 

Auch in die Ruhrtalbahn steigt der Nikolaus ein. Mehrmals täglich starten die Nikolausfahrten ab Hattingen. Im gemütlichen Tempo geht es dann in dem Dampfzug mit seinen bewirtschafteten Waggons durchs Ruhrgebiet. Wenn es an der Strecke "Hohoho" ruft, steigt der Nikolaus zu, dann gibt es für jedes Kind eine volle Nikolaustüte.
www.ruhrtalbahn.de/nikolausfahrt

Termin: 8./9. Dezember 2018

 

Vom Tollhausener Eselhof geht es in gemütlichem Tempo gemeinsam mit Eseln über Felder und durch Täler zu St. Nikolaus und Knecht Ruprecht. Dort gibt es kleine Snacks und heiße Getränke sowie eine Nikolaus-Tüte für jedes Kind.
www.facebook.com/tollhausenereselhof

Termin: 30. November 2018; 1./2., 8./9. Dezember 2018

 

Mit der Bimmelbahn zum Weihnachtsmarkt, auf dem Weihnachtspostamt die Wunschzettel direkt an das Christkind schicken oder im Nikolausdorf der Geschichte des heiligen Nikolaus lauschen – auf den Weihnachtsmärkten in Köln gibt es tolle Angebote für Kinder.
www.koelntourismus.de/weihnachten

Termin: 26. November bis 23. Dezember 2018

 

In Engelskirchen im Bergischen Land steht eine Christkindpostfiliale: Hier werden Briefe und Wunschzettel beantwortet, die an das Christkind adressiert sind. Jährlich gehen rund 140.000 Briefe aus mehr als 50 verschiedenen Ländern hier ein. Am dritten Adventswochenende zum Christkindmarkt können Kinder ihren Wunschzettel sogar persönlich beim Christkind abgeben.
www.engelskirchen.de/christkindpostfiliale

Termin: 14. bis 16. Dezember 2018

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Krippe aus Telgte, © Westfälisches Museum für religiöse Kultur
Mit dem Pferdeschlitten durch das Sauerland, © Sauerland-Tourismus e.V.
Nikolausfahrt mit der Selfkantbahn, © Markus Kaiser
Folkwang Kammerorchester in Essen., © Peter Gwiazda
Weihnachtssingen im Tivoli Stadion in Aachen., © Joe Gras
Nikolauswanderung mit Eseln auf dem Tollhausener Eselhof in Elsdorf im Rhein-Erft-Kreis., © Tollhausener Eselhof
Lamberti Lichtermarkt in Münster zur Weihnachtszeit, © www.air-klick.de
Uta Wittekind mit zwei afrikanischen Weißgesichtseulen, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Winterliche Ausflugstipps

Sole-Inhalatorium im Kurpark Bad Salzuflen, © Kurpark Bad Salzuflen
©

Gesund durch den Winter

Bundeskunsthalle Bonn bei Nacht, © Peter Oszvald Kunst- & Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
©

Top-Ausstellungen 2018/2019

Snowboarder fährt in der Wintersportarena Sauerland, © Ferienwelt-Winterberg
©

Wintersport in NRW

Winterwandern auf dem Rothaarsteig, © ROTHAARSTEIGverein Klaus Peter Kappest
©

Winterwandern

Weihnachtsmarkt auf Schloss Moyland, © Stiftung Museum Schloss Moyland, Susanne Dobler
©

Weihnachtsmärkte auf Schlössern und Burgen

Aachen Weihnachtsmarkt auf dem Katschhof, © Bernd Schröder, aachen tourist service e.v.
©

Weihnachtsmärkte in großen Städten

Aktuelle Winterangebote


Jetzt suchen & buchen!