©
Instagram-Museum Supercandy in Köln, © Benjamin Diedering / BDX Media

Mu­se­um mal an­ders


Kurz­tipps für Kurz­trips

Wer Kunst und Kultur sucht, wird in Galerien und Museen fündig. Das stimmt, aber wir hätten da noch einige Alternativen parat, die Besucher zum Teil sogar aktiv teilhaben lassen. Unsere monatlichen Kurztipps zeigen, wie anders Kunst, Kultur und Geschichte erlebt werden kann. Mal bunt und schrill, mal überraschend.

©
Instagram Museum Supercandy, © Benjamin Diedering / BDX Media

#bit­te­lä­cheln


Tipp 1

Kunst in Museen zu bestaunen ist wunderbar, aber wie wäre es, selbst einmal Teil eines Kunstwerks zu sein, also mittendrin statt nur dabei? Instagram-Museen laden genau dazu ein: In einer kunterbunten Kulisse können Besucher ins Bällebad springen, auf einen rosa Cadillac steigen oder umgeben von überdimensionalen Discokugeln tanzen - und das in Bildern festhalten. Mit den Liebsten im Gepäck die Leidenschaft für Fotografie ausleben oder selbst zum Fotoobjekt werden: Verschiedenste Fotosets machen es leicht, das perfekte Foto für den Instagram-Feed zu schießen.
www.supercandy.housewww.calidreams.de

©
VR Schumann , © VR-Schumann

Durch die Bril­le


Tipp 2

VR-Brille und Kopfhörer auf und die interaktive Zeitreise kann beginnen: In VR-Museen- und Ausstellungen können Besucher vergangene Lebenswelten so erleben, als wären sie selbst vor Ort. In Köln können Fahrgäste einer Straßenbahn die Stadt um 1900 erleben. Auf den Spuren der Geschichte des Künstlerehepaars Schumann in Düsseldorf machen Geruchs- und Bewegungssimulationen das Erlebnis noch realer. Geschichte, die gesehen, gefühlt und gehört werden kann.

www.schumannvr.com | www.timeride.de

©
Urbanana Köln-LeBloc Sonic Ballroom, © Georg-Hopp alias Fänger der Zeit 9

Kunst un­ter frei­em Him­mel


Tipp 3

Moderne Kunst in den Straßen einer Stadt erleben: Verschiedenste Künstler, Kunstformen und Gestaltungstechniken prägen die urbane Szene in NRW. Sie verwandeln  den öffentlichen Raum in eine facettenreiche Open-Air-Galerie. Geführte Street Art-Touren oder Streifzüge auf eigene Faust ermöglichen es, ganz unterschiedliche Städte von neuen Seiten kennenzulernen. Und beim genauen Hinsehen eröffnen sich Tourteilnehmern mehr als bloß schöne bunte Bilder. Denn Street Art thematisiert nicht selten gesellschaftlich relevante Themen. 

www.bielefeld.jetzt | www.blog.koelntourismus.dewww.alternativecolognetours.com | www.duesseldorf-tourismus.de | www.paderborn.de | www.40grad-urbanart.de

  • ©
    Street Art auf der Bilker Allee in Friedrichstadt, © Sabrina Schmidt
    ©
    Street Art auf dem Fürstenplatz in Friedrichstadt, © Sabrina Schmidt
    ©
    Instagram Museum Supercandy, © Benjamin Diedering / BDX Media
  • ©
    Instagram Museum CaliDreams in Düsseldorf, © Mike Naseband
    ©
    Instagram Museum Supercandy, © Benjamin Diedering / BDX Media
    ©
    VR-Schumann in Düsseldorf, © A4VR
Swipe, um mehr zu erfahren...

Ser­vice­be­reich für Jour­na­lis­ten, Blog­ger & Co.


Pres­se­bil­der, Kon­tak­te & wei­te­re In­fos

weiterlesen

Ge­heim­tipps für...

Rheinradweg NRW, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz
©

Aus­flü­ge am Rhein

Der ganze Panarbora Baumwipfelpfad aus der Vogelperspektive , © Tourismus NRW e.V.
©

Kurz­tipps für Kurz­trips

Das Restaurant "Glück und Seligkeit" in Bielefeld ist in einer früheren Kirche untergebracht., © glückundseligkeit.de
©

Un­ge­wöhn­li­che Re­stau­rants