©
Der Kreuzgang ist für sich genommen ein architektonisches Meisterwerk, © Ricarda Altvater

LVR-Kul­tur­zen­trum Ab­tei Brau­wei­ler in Pul­heim


Ge­schichts­träch­ti­ger Ort mit vie­len Fa­cet­ten

Das ehe­ma­li­ge Be­ne­dik­ti­ner­klos­ter war be­reits Ge­bets­stät­te, Bett­ler­de­pot, Ar­bei­ter­la­ger und Ge­fäng­nis. Heu­te ist es ein An­ker­punkt des kul­tu­rel­len Le­bens. Ganz­jäh­rig fin­den auf dem Ge­län­de Le­sun­gen, Kon­zer­te, Aus­stel­lun­gen und Auf­füh­run­gen statt. Vor al­lem die ehe­ma­li­ge Ab­tei­kir­che ist für Be­su­cher se­hens­wert.

In der Abtei Brauweiler können Besucher der wechselhaften Geschichte eines Benediktinerklosters nachspüren, das sich über die Jahrhunderte zu einem kulturellen Zentrum wandelte: Wo einst Mönche ihrer Glaubenstätigkeit zwischen 1028 und 1802 nachgingen, stellten Bettler zwischen 1810 und 1815 Stoffe gegen Zahlung her. Wo einst Klosterbrüder laut Gebete sprachen, produzierten Kriminelle und als "geisteskrank" Bezeichnete ab 1815 Waren wie Kleidung, Möbel und Baumaterialien in einem Arbeitslager. Bis 1933 war es als Ziel ausgegeben, die Insassen erneut in die Gesellschaft zu integrieren. Dann übernahmen die Nationalsozialisten das Kommando über die Anstalt, für ein Jahr richteten sie sogar ein Konzentrationslager in dem geweihten Ort ein.

Verbindung verschiedener Baustile

Heute ist der kulturgeschichtliche Hintergrund noch an vielen Punkten spürbar, obwohl Besuchern vor allem die pompöse Architektur und die Verbindung verschiedener Baustile auffällt. Bei einem Rundgang über das Gelände schweift der Blick über schöne Stuckarbeiten im Stil des Barock, über Spitz- und Rundbogenfenster aus Buntglas wie über fein gearbeitete Wandmalereien im Innern.

Nicht nur Führungsteilnehmer können die romanische Abtei, den Kreuzgang, den Kaisersaal, den Wirtschaftshof, die Gedenkstätte oder den angeschlossenen Park erkunden, der hinter dem Hauptkomplex liegt. Musik-, Kunst- und Literaturveranstaltungen stehen das ganze Jahr über im Kalender der Einrichtung. Die meisten Konzerte finden in der Pfarrkirche St. Nikolaus statt, mit ihren gemalten Heiligenbildern und der großen Kirchenorgel ist sie ein guter Ausgangspunkt für den Besuch in Brauweiler.

Wer mag, kann sich beim Flanieren weiter über das Kloster informieren: Seit den 1980er Jahren sind das Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sowie weitere Kulturdienststellen hier untergebracht. Das hätte sich der Reformabt Poppo von Stablo-Malmedy wahrscheinlich nie träumen lassen, als er mit dem Bau der Abtei 1024 begann und damit den Auftrag des Kölner Erzbischofs ausführte.

Karte von NRW

Dein Kulturpäckchen


Erlesene Ziele, unendliche Entdeckungen

Kulturpäckchen

Besuche eine der größten Kirchbauten des Nordrheins vor den Toren Kölns in Pulheim

Idee

Kulturpäckchen: Deine Tipps für den nächsten Kurztrip

Kulturfreude in 1000-jähriger Abtei

  • Erkunde das Außengelände der Abtei Brauweiler und lass Dich vom Audiorundgang leiten, während Du die Schönheit der Parklandschaft genießt und in den Abteihöfen wandelst.
  • Bei einer Führung durch die historischen Räume und die Gedenkstätte Brauweiler erfährst du alles über die wechselhafte Geschichte der ehemaligen Benediktinerabtei.
  • Die Abtei Brauweiler ist ein lebendiger Ort: Konzerte, Kunstaustellungen, DIY-Seminare, ein Blick in den Veranstaltungskalender lohnt sich in jedem Fall.
  • Die Glessener Höhe bildet die höchste Erhebung im Rhein-Erft-Kreis und ist durchzogen von vielen Kilometern Wanderweg. Am Gipfelkreuz angekommen, eröffnet sich ein weites Panorama - vom Düsseldorfer Fernsehturm über die Kölner Bucht, das Stadtbild Kölns, das Bergische Land, das Siebengebirge vom Petersberg bis zum Drachenfels.
  • Ein Ausflug zur Abtei Brauweiler können Kulturinteressierte wunderbar mit einem Besuch im Keramion verbinden. Das Spezialmuseum mit einer bedeutenden Sammlung moderner Keramik ist sieben Kilometer von dem Kulturzentrum entfernt. Es berichtet in Frechen von der einstigen Hochburg des Töpferhandwerks.

Unterwegs bieten sich die saisonalen Tortenkreationen des kleinen Café Heyartz in Brauweiler für einen Stopp an.
Eine E-Bike Ladestation macht die Abtei Brauweiler zum idealen Zwischenstopp bei einer ausgedehnten Fahrradtour.

Übernachtungstipp: Hotel Dreamhouse in Pulheim.

Was dahinter steckt

Kurzreise-Empfehlungen für dich, jede einzelne ein Unikat, gefüllt mit allen Zutaten für einen wunderschönen Tag – oder auch zwei oder drei, das sind die Kulturpäckchen im KulturReiseLand NRW.

Ob Kloster oder Künstlerhaus, Ritterburg oder Wasserschloss, Höhle oder Industriedenkmal – Dein NRW hat sich alle Ziele genau angesehen, ausgewählt und mit besonderen Empfehlungen der Region zum Päckchen geschnürt. Darin finden sich neben den Kulturschätzen Köstlichkeiten und Traditionen, kleine Wanderungen und Radtouren, Stadtbummel und Tipps für besondere Übernachtungen.

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Die wechselhafte Geschichte der Abtei Brauweiler erkennen Besucher an den unterschiedlichen Baustilen, © Silvia M. Wolf
Seit den 80er-Jahren sind das Archiv des LVR wie weitere Kulturdienststellen in der Abtei untergebracht, © LVR
Der Praelaturhof ist häufig eine der ersten Anlaufstellen für Besucher, © Silvia M. Wolf
Der kulturgeschichtliche Hintergrund des Gebäudekomplexes ist an vielen Punkten der Abtei spürbar, © LVR
Der Innenhof lädt zu einem Spaziergang ein, © LVR
Der Abtei-Park bietet Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten, © LVR
Rundbogenfenster sind in vielen Gebäudeabschnitten verbaut, © LVR
Detailreiche Wandmalerein beeindrucken in den Innenräumen, © Gabriel Gach

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Kontakt

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler
Ehrenfriedstraße 19
50259 Pulheim
Telefon: +49 2234 9854 0
E-Mail: abteibrauweiler@lvr.de
Web: https://www.abtei-brauweiler.de/

Anreise

mit Google Maps
mit der Deutschen Bahn

Öffnungszeiten

Montag 07:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 07:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 07:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 07:00 - 19:00 Uhr
Freitag 07:00 - 19:00 Uhr
Samstag 07:00 - 19:00 Uhr
Sonntag 07:00 - 19:00 Uhr
Feiertag 07:00 - 19:00 Uhr

Die oben angegebenen Öffnungszeiten gelten für die Abteihöfe.
Der Abteipark ist ganzjährig frei zugänglich.
Die Innenräume der Abtei können derzeit nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Ab Oktober 2020 plant der LVR, Gästen auch ohne Führung eine Besichtigung der Innenräume zu ermöglichen.
Führungen finden am Samstag und Sonntag um 14.30 Uhr statt.
Die zusätzliche Kurzführung durch die Gedenkstätte jeden Donnerstag um 14.30 Uhr fällt derzeit coronabedingt aus.
Ein Besuch ist dennoch zwischen 11.00 und 17.00 Uhr möglich, der vorab telefonisch über +49 (0)2234 9854 301 oder die E-Mail-Adresse gedenkstaette-brauweiler@lvr.de angemeldet werden muss.

Die Abteikirche ist zu folgenden Öffnungszeiten zugänglich: Dienstag bis Freitag 10.00 - 17.00 Uhr, Samstag 09.00 - 12.00 und 14.00 - 18.30 Uhr, Sonntags 14.00 - 19.00 Uhr (Gottesdienst 11.00 Uhr).

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Ent­de­cke noch mehr Kul­tur­Land­Par­ti­en