Kupferroute Bank an der Gedenkstätte, © Birgit Engelen

Kupferroute


Goldgelbe Galmeiveilchen blühen auf Erzfeldern

Metallgewinnung und -verarbeitung gehörte in Stolberg bei Aachen lange zum traditionellen Handwerk. Die 16 Kilometer lange Kupferroute führt mitten hinein in vergangene Zeiten.

Eigentlich ist der Name irreführend. Denn Kupfer, wie wir es heute kennen, wurde in der Gegend um Stolberg in der Eifel nie verarbeitet. Vielmehr war es das Messing, das Stolberg berühmt machen sollte.

Die damaligen Zeitgenossen, die zur Blütezeit der Messingindustrie im 17. und 18. Jahrhundert lebten, nannten das heute als Messing bekannte Metall jedoch schlicht „gelbes Kupfer“ – und machten aus Stolberg kurzerhand die „Kupferstadt Stolberg“.

Dem Kupfer auf der Spur

Zu den markanten Zeugnissen der langen Geschichte der Metallverarbeitung in der Stadt führt daher heute auch die „Kupferroute“. Auf knapp 16 Kilometern bringt sie Wanderer zu Kupfermühlen und Kupferhöfen.

Der Start der Route liegt am Fuße der mittelalterlichen Burg in der historischen Altstadt von Stolberg. Dort liegt mit dem Kupferhof „Rose“ bereits das erste Relikt aus der Hochzeit der Messingproduktion. Um 1600 hatte eine Kupfermeisterfamilie  die Kupferhof-Anlage errichtet, heute dient sie als Kunsthandwerkshof.

Zurück zu den Römern

Weiter geht es auf der Route durch verschlungene Waldpfade und weite Wiesenlandschaften, in denen sich immer wieder ein Blick zurück auf das Panorama der Stolberger Altstadt mit ihrer Burg lohnt. Der Weg führt vorbei an mehreren früheren Erzgruben, die zum Teil schon von den Römern genutzt wurden.

Dem schwermetallhaltigen Boden hat die Region auch einen ganz besonderen Anblick zu verdanken: Von Mai bis August blühen goldgelbe Galmeiveilchen, die nur in den dortigen Erzfeldern zu finden sind.

Orchideen in der Eifel

Auch ein alter, offen gelassener Steinbruch dürfte Pflanzenfreunde begeistern: Die Natur hat sich den Platz zurückerobert und in ein artenreiches Biotop verwandelt. Unter anderem wachsen hier verschiedene Orchideenarten.

Wer nach 16 Kilometern in Aachen ankommt, aber noch nicht genug vom Laufen hat, kann hier problemlos auf den Eifelsteig wechseln. Der Weg gehört zu den Top Trails of Germany und führt auf gut 300 Kilometern von Aachen bis nach Trier.

unbedingt weitersagen

Tour im Überblick


Infos, Daten & Tourverlauf

Streckenlänge in km
15.5
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
4

Höchster Punkt in Meter
329
Höhenmeter bergauf
345
Höhenmeter bergab
214
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
mittel

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Stolberg-Touristik«

Deine Kontaktdaten

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Plane Deine Anreise


Dein Ziel: Alter Markt / 52222 Stolberg

Per Google Maps

Mit der Deutschen Bahn

powered by Deutsche Bahn AG

Entdecke hier weitere Wanderwege

Passende Wanderangebote in der Eifel


Jetzt suchen & buchen!