©
Terrasse im Wildwald Vosswinkel, © Wildwald Vosswinkel

Wildwald Vosswinkel


Heimische Tiere hautnah erleben

Sich durch den Wald pirschen und Wildschweine und Dachse beobachten oder seine eigene Schlafstätte in der Wildnis bauen – all das ist möglich im Wildwald Vosswinkel.

Wer die heimische Wildnis erforschen will, ist im Wildwald Vosswinkel zwischen Arnsberg, Menden und Wickede genau richtig: Uhus, Füchse, Mufflons oder auch Wildschweine und Marder streifen hier durch die Wälder. Ihre riesigen Gehege, die sich über 250 Hektar erstrecken, können Besucher meist frei durchwandern und den heimischen Tieren bei Fütterungen besonders nah kommen. Erlebnisrallys sorgen für zusätzliche Motivation vor allem bei kleinen Besuchern.

Jede Jahreszeit hat dabei ihren besonderen Reiz: Während im Frühjahr die Natur erwacht, lassen im Herbst die Hirsche ihre Brunftschreie durch den Wald ertönen. Wer mag, kann sich entsprechenden Führungen anschließen, etwa zu den Brunftplätzen des Rotwilds, an denen sich Kämpfe zwischen den Rivalen oder ihre Parallelmärsche, mit denen sie die weibliche Tierwelt beeindrucken wollen, aus der Nähe beobachten lassen.

Kindergeburtstag und Team Building

Für Kindergeburtstage bietet der Wildwald das ganze Jahr über viele Möglichkeiten – nicht nur den Abenteuerspielplatz, auf dem Seilbahn, Krokodilschaukel oder Sandbagger Kinderaugen leuchten lassen, sondern auch viele unterschiedliche Erlebnisprogramme für Kinder aller Altersgruppen.

Gruppen aller Art – ausdrücklich auch Erwachsene – können durch den Team-Klettergarten balancieren oder sich auf einem Rundkurs diversen Abenteueraufgaben stellen. Das Angebot eignet sich insbesondere auch für Betriebsausflüge, die dem Team Building dienen sollen.

Außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten

Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Nacht im Wildwald Vosswinkel. Denn wenn die meisten Besucher längst das Gelände verlassen haben und sich die Dunkelheit über den Wald gesenkt hat, erwacht neues Leben – gerade für Stadtmenschen eine ungewöhnliche und spannende Erfahrung! Dazu passend sind auch die Unterkünfte im Wald: Besucher haben die Wahl zwischen Bauwagen, rustikalen Holzhütten, Hochsitzen oder dem Dachboden eines Ziegenstalls – natürlich in direkter Nachbarschaft mit den tierischen Bewohnern.

Survival-Training

Wem das noch nicht aufregend genug ist, für den ist vielleicht ein Wildnis-Camp oder ein Survival-Training etwas. Vom Feuer machen über Nahrungssuche und Wild zerlegen bis zum Bau einfacher Unterkünfte für die Nacht lernen Besucher hier alles, was sie zum Überleben in der freien Wildbahn brauchen könnten. Angeboten werden entsprechende Überlebenstrainings sowohl für Erwachsene als auch für Familien. Nur Hunde dürfen – wie auch sonst im Wildpark Vosswinkel – nicht dabei sein.

unbedingt weitersagen

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Der Wildwald Vosswinkel in Bildern

Waldschule im Wildwald Vosswinkel, © Wildwald Vosswinkel
Terrasse im Wildwald Vosswinkel, © Wildwald Vosswinkel
Abenteuerspielplatz im Wildwald Vosswinkel, © Wildwald Vosswinkel
Damwild Kolbenhirsche im Wildwald Vosswinkel, © Karl-Heinz Volkmar
Mufflon Widder im Wildwald Vosswinkel, © Karl-Heinz Volkmar
Rothirsch Brunftrudel im Wildwald Vosswinkel, © Karl-Heinz Volkmar
Rotwild Kahlwild Alttier mit Kalb im Wildwald Vosswinkel, © Karl-Heinz Volkmar
Schwarzwild Frischlinge im Wildwald Vosswinkel, © Karl-Heinz Volkmar

Wildwald Vosswinkel

Passende Angebote zum Thema Naturbildung


Jetzt suchen & buchen!

Lernen von der Natur im Überblick

Damwild Kolbenhirsche im Wildwald Vosswinkel, © Karl-Heinz Volkmar
©

Wildwald Vosswinkel

Panarbora Baumwipfelpfad, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz
©

Naturerlebnispark Panarbora mit Baumwipfelpfad

Im Geopark Ruhrgebiet informieren Infotafeln die Besucher, wie hier am Geostopp Deilbachtal, © GeoPark Ruhrgebiet
©

Geopark Ruhrgebiet

Bei speziellen Führungen lernen Kinder viel Spannendes über die heimische Natur, © Nationalparkforstamt Eifel Fotograf S. Wilden
©

Rangerführungen im Nationalpark Eifel

Die Scheuerbachsenke in der Wahner Heide zeichnet sich durch ihre Dünenlandschaft aus, © Bündnis Heideterrasse e.V._
©

Wahner Heide bei Köln

Der Rursee liegt im Nationalpark Eifel, © Nationalpark Eifel - Nationalparkverwaltung
©

Waldführungen im Nationalpark Eifel

Die Wisente, hier in der Wisent Welt Wittgenstein, sind die größten Landsäugetiere Europas, © Wisent Welt Wittgenstein
©

Wisent-Welt Wittgenstein

Sonnenuntergang in der Medebacher Bucht, © Medebach Touristik - Oliver Brachat
©

Medebacher Bucht

Die alte Gymnicher Mühle im Rhein-Erft-Kreis ist in ein Erlebnis-Wasserzentrum umgebaut, © Rhein-Erft-Kreis
©

Gymnicher Mühle

Im Möhnesee schwimmen kleine Inseln, die im Sommer mit Blumen bedeckt sind, © M. Kraft
©

Der Möhnesee

Besucher der Siegquelle können das frische Wasser kosten, © TVSW Fototgraf Siemon
©

Quellenreich: Eder, Lahn und Sieg

Seit 2013 bringt die Lippefähre Radfahrer und Wanderer auf die andere Uferseite, © Lippefähre Dorsten
©

Naturerlebnis Auenland

Der Naturpark Schwalm-Nette ist ein richtiges Wasserparadies, © Naturpark Schwalm-Nette
©

Naturpark Schwalm-Nette

Die Auenlandschaft Bislicher Insel bei Xanten ist ein regelrechtes Wasserparadies, © Sprave Regionalverband Ruhr
©

Schutzgebiet Auenlandschaft Bislicher Insel

Der Rursee liegt im Nationalpark Eifel, © Nationalpark Eifel - Nationalparkverwaltung
©

Nationalpark Eifel

Die Rangerführungen eignen sich für Groß und Klein, © Sauerland-Tourismus e.V. /  Foto Tanja Evers
©

Ranger-Touren durch den südwestfälischen Wald