©
Karneval Köln, © Dieter Jacobi, Köln Tourismus GmbH

Kar­ne­val: Ses­si­on 2022

Küss­chen, Ka­mel­le, ka­put­te Kra­wat­ten

Zu Kar­ne­val ist über­all in NRW ei­ne Men­ge los. Da­mit Du nicht den Über­blick ver­lierst, fin­dest Du hier ei­ne Aus­wahl der rhei­ni­schen Klas­si­ker. Ak­tu­el­ler Hin­weis: Vor ei­nem Be­such soll­ten In­ter­es­sier­te auf den Web­sei­ten der je­wei­li­gen Ver­an­stal­ter prü­fen, ob sich Ter­mi­ne ge­än­dert ha­ben. Dort fin­den sich in der Re­gel auch In­for­ma­tio­nen zu gel­ten­den Ver­hal­tens­pflich­ten, Zu­tritts- und Hy­gie­ne­vor­keh­run­gen.

Köln: Der große Karnevalsklassiker

Der Kölner Karneval zählt zu den größten und bekanntesten Karnevalsfesten der Welt. Der „Fastelovend“ oder „Fasteleer“, wie er in Kölscher Mundart genannt wird, ist fast so alt wie die Geschichte der Stadt selbst. So organisiert wie heute feiern die Kölner Jecken jedoch erst seit rund 190 Jahren. Zwischen dem Startschuss am 11.11. und dem Ende der Karnevalssession am Aschermittwoch feiern in diesem Jahr wieder mehr Karnevalsgesellschaften,  Stadtviertelgemeinschaften in Sitzungen und Umzügen. Unter dem Motto "Alles hät sing Zick" kommen die Jecken in der Session 2021/2022 endlich wieder zusammen. In verschiedenen Veranstaltungen erklingen kölsche Lieder, Büttenreden, sind Tanzeinlagen und Sketche zu sehen. Höhepunkt des närrischen Treibens ist der Rosenmontagszug am 28. Februar 2022. 
www.koelnerkarneval.de | www.koelntourismus.de

 

Düsseldorf: Mit dem Hoppeditz in die neue Session

In Düsseldorf soll die Session unter dem Motto: „Wir feiern das Leben" nach einem Jahr Pause wieder so normal wie möglich verlaufen. Dazu gehört der Hoppeditz, der traditionell zu Sessionsbeginn am 11.11. seinen Auftritt hat. Das Comitee Düsseldorfer Carneval rechnet damit, auch viele Bälle und Sitzungen  feiern zu können. Der Rosenmontagszug wird dieses Mal allerdings in den Mai verlegt.
www.comitee-duesseldorfer-carneval.de

 

Bonn: Bützje von der Wäscheprinzessin

Den Auftakt zu den eigentlichen tollen Tagen bildet Weiberfastnacht: Dann haben die Männer in allen Karnevalshochburgen nichts zu lachen – und nichts zu sagen. Sie büßen Macht und Teile ihrer Krawatten ein und erhalten dafür im besten Fall ein „Bützje“ (Küsschen). Diese Tradition hat ihren Ursprung in Bonn: 1824 schlossen sich die Bonn-Beueler Wäscherinnen zusammen, um eine Teilnahme am bislang rein männlichen Karneval zu erreichen. Noch heute ist die Stürmung des Rathauses durch die Wäscheprinzessin nicht nur der Startschuss für den Straßenkarneval, sondern eine der Hauptattraktionen in Bonn. Das soll bestenfalls auch am 24. Februar 2022 wieder so sein. 
www.karneval-in-bonn.de 

 

Aachens Spezialität: Karneval für Kinder

Der Kinderkarneval wird in Aachen großgeschrieben und hat lange Tradition. Der Aachener Kinderkostümzug findet Tulpensonntag statt und feierte schon vor dem Zweiten Weltkrieg Premiere. Am 27. Februar 2022 machen sie sich voraussichtlich wieder auf den Weg. Für ausnahmslos alle Karnevalisten ist der Rosenmontagszug das Highlight des Jahres, auf das sich alle freuen. 
 www.oche-alaaf.com

 

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Rosenmontagszug in Aachen, © www.medien.aachen.de - Andreas Herrmann
Der Bonner Rosenmontagszug vor dem Alten Rathaus, © Michael Sondermann
Düsseldorf Altweiberfastnacht
Garde am Karnevalszug Köln, © J. Rieger, Köln - Festkomitee Kölner Karneval
Düsseldorf Rosenmontagszug, © DMT
Karnevalszug in Köln - Garde Tanzpaar, © J. Rieger, Köln - Festkomitee Kölner Karneval
Spektakuläre Wagen gehören zu den Karnevalsumzügen dazu, wie hier in Attendorn, © Andrea Vollmert