©
Der Außenbereich vom Bootshaus, © Tourismus NRW e.V.

Bootshaus


Das Technoboot an der Deutzer Werft

1991 eröffnete das Warehouse in Köln, für Technofans einer der angesagtesten und prominentesten Clubs in Deutschland. Ableger wurde das heutige Bootshaus an der Deutzer Werft. Bekanntheit erlangte der Club zu Beginn durch seine „Loonyland“ Partyreihe, welche von Ulrich Rauschenberger (U-Lee) organisiert wurde. Drei Floors und ein charmanter Außenbereich machen den Club aus. Der Main Floor bietet dabei Platz für über 1000 Gäste, die BLCKBX besitzt eine charismatische Ventilatoren-Decke. Seit März 2016 findet sich im Bootshaus auch der Kult-Kopf vom US-Künstler Elmer Presslee, der diesen 2010 für die Kunstausstellung ART.FAIR baute. Hauptsächlich werden DJs aus dem Bereich des Electro, House und Trap gebucht. Im Boothaus traten bereits u.a. David Guetta, Avicii, Dimitri Vegas & Like Mike, Felix Jaehn, Hardwell, Skrillex und Tiesto auf. Aber auch Trance, Goa und Hardstyle sind Teil des Bookings. Dies wird auch international wahrgenommen. Im renommierten „DJ Magazine“ wurde das Boothaus im Jahr 2017 als 15. bester Club der Welt gevotet.

Weitere Informationen:
Auenweg 173, 51063 Köln

www.bootshaus.tv

©
Beschilderung zum Bootshaus, © Tourismus NRW e.V.
©
Das Einfahrtstor zum Bootshaus, © Tourismus NRW e.V.

Alle Kölner Popspots