©
Wasserschloss Nordkirchen, Ansicht aus Garten, © Tourismus NRW e.V., Oliver Franke

Ar­chi­tek­to­ni­sche Meis­ter­wer­ke


Him­mel­stür­me, Glanz­punk­te und traum­haf­te Park­an­la­gen

Manch Bauwerk sticht aus der Schlösser- und Burgenlandschaft Nordrhein-Westfalens als architektonisches Meisterwerk heraus: Mal ist es ein Vorzeigeobjekt aus dem Barock oder der Renaissance, mal die Landmarke einer ganzen Region. In einer idyllischen Naturkulisse ragen prunkvolle Türme weit in den Himmel und setzen sich von der Umgebung ab. Inmitten weitläufiger Parks ergänzen wundervoll gestaltete Blumengärten bezaubernde Teich- und Wasserlandschaften, die von Künstlerhand entworfen worden sind. Abgestimmte Formen und Farben schaffen ein stimmiges Gesamtbild vor traumhafter Kulisse. Kostbare Stuckarbeiten wie prächtige Wandverzierungen garantieren offene Münder und staunende Blicke. Der Rundgang kann beginnen.

Aktueller Hinweis: Vor einem Besuch sollten Interessierte auf den Webseiten der jeweiligen Häuser und Veranstalter prüfen, ob sich Termine und Öffnungszeiten geändert haben. Dort finden sich in der Regel auch Informationen zu geltenden Verhaltenspflichten, Zutritts- und Hygienevorkehrungen.

Spots in Liste zeigen
Schloss Falkenlust ist elegant ausgestattet und eingerichtet, © Horst Gummersbach
©

Schlös­ser Au­gus­tus­burg und Fal­ken­lust in Brühl


Der ba­ro­cke Prunk der Brüh­ler Schlös­ser ver­schlägt den Be­su­chern schier den Atem. Wer im Trep­pen­haus steht, ver­steht, wes­halb an­de­re Fürs­ten­hö­fe einst nei­disch gen Brühl blick­ten. Heu­te ste­hen bei­de Bau­ten ge­mein­sam mit Gär­ten und Park­an­la­gen auf der Lis­te der Unesco-Welt­er­be­stät­ten.

Ausblick auf das Schloss Benrath, © Stiftung Schloss und Park Benrath
©

Schloss Ben­rath in Düs­sel­dorf


Düs­sel­dorf kann nicht nur auf der Kö pom­pös: Schloss Ben­rath gilt als be­deu­tends­tes ar­chi­tek­to­ni­sches Ge­samt­kunst­werk der Lan­des­haupt­stadt. Je­dem Raum im In­ne­ren des Schlos­ses ist ein Gar­ten­raum in der Au­ßen­an­la­ge zu­ge­ord­net. Im im­po­san­ten Schloss­park fin­den kurz­wei­li­ge Ver­an­stal­tun­gen statt.

Schloss Cappenberg, Luftbild, © Stadt Selm
©

Schloss Cap­pen­berg in Selm


Be­reits im 12. Jahr­hun­dert bau­te der ka­tho­li­sche Prä­mons­tra­ten­ser-Or­den das Glau­bens­zen­trum in Cap­pen­berg im Müns­ter­land. Die ro­ma­ni­sche Stifts­kir­che aus die­ser Zeit ist heu­te ein Ver­an­stal­tungs­raum für Kon­zer­te und Got­tes­diens­te. Die An­la­ge mit Haupt­schloss aus dem 17. Jahr­hun­dert wan­del­te sich zum kul­tu­rel­len An­zie­hungs­punkt mit Mu­se­um und Wech­sel­aus­stel­lun­gen.

Schloss Lembeck, Panorama, © RTG, Ziese
©

Schloss Lem­beck in Dors­ten


Der Pracht­bau im Na­tur­park Ho­he Mark ist ein idea­ler An­lauf­punkt für Ta­ges­rei­sen­de, die sich er­ho­len und zu­gleich ba­ro­cke Schön­heit ent­de­cken wol­len. Ein Weg führt von der Zu­fahrts­al­lee mit­ten durch das Was­ser­schloss in ei­nen eng­li­schen Gar­ten. Ne­ben wun­der­ba­ren Park­an­la­gen kön­nen Be­su­cher im haus­ei­ge­nen Mu­se­um der Schloss­ge­schich­te nach­spü­ren.

Schloss Nordkirchen wird auch „Westfälisches Versailles“ genannt, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Nord­kir­chen in Nord­kir­chen


Der Park ge­hört zu den schöns­ten Gar­ten­an­la­gen Eu­ro­pas, zu­sam­men mit dem präch­ti­gen Schloss gilt die­se An­la­ge im Müns­ter­land als das „West­fä­li­sche Ver­sailles“. Be­su­cher kön­nen ei­nen Blick auf kost­ba­re Stuck­ar­bei­ten, wun­der­schö­ne De­cken­ge­mäl­de und fei­ne Holz­schnit­ze­rei­en wer­fen.

Die Münsterländische Umgebung von Schloss Anholt lädt zu Radtouren ein, © Thorsten Brönner, www.thorstenbroenner.de
©

Was­ser­burg An­holt in An­holt


Die Burg gilt als ei­nes der schöns­ten Was­ser­schlös­ser im Müns­ter­land. In­nen war­tet groß­ar­ti­ge Kunst in ei­nem der größ­ten und äl­tes­ten Mu­se­en des Lan­des. Au­ßen lockt ein Spa­zier­gang durch den ba­ro­cken Park, der sich weit über die Land­schaft mit vie­len wun­der­schö­nen Tei­chen er­streckt.

Noch mehr Schlös­ser & Bur­gen ent­de­cken?

Schloss Moyland ist ein Wasserschloss bei Bedburg-Hau, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Mu­se­um Schloss Mo­y­land in Bed­burg-Hau

Ausblick auf das Schloss Benrath, © Stiftung Schloss und Park Benrath
©

Schloss Ben­rath in Düs­sel­dorf

Das ehemalige Kloster und heutige Schloss Corvey ist heute Wohnort des Herzoglichen Hauses Ratibor und Corvey, © Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Cor­vey in Höx­ter

Die Barockbrücke, heute auch Hochzeitsbrücke genannt, ist im Park von Schloss Dyck ein beliebtes Fotomotiv., © Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Dyck in Jü­chen

Schloss Homburg ist ein Wahrzeichen des Oberbergischen Kreises, © Tourismus NRW e.V
©

Schloss Hom­burg in Nüm­brecht

Schloss Nordkirchen wird auch „Westfälisches Versailles“ genannt, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Nord­kir­chen in Nord­kir­chen

Schloss Türnich im Frühling mit roten Tulpen, © Tourismus NRW e.V., Ralph Sondermann
©

Schloss Tür­nich in Ker­pen

Die Sparrenburg thront auf dem 180 Meter hohen Sparrenberg, © Bielefeld Marketing GmbH
©

Spar­ren­burg in Bie­le­feld

Die Münsterländische Umgebung von Schloss Anholt lädt zu Radtouren ein, © Thorsten Brönner, www.thorstenbroenner.de
©

Was­ser­burg An­holt in An­holt