©
Führung zu den Street-Art-Spots der Stadt, © Tourist Information Paderborn/Bild: Sven Niemann

Pa­der­born und sei­ne Graf­fi­ti. Füh­rung zu den Street-Art-Spots der Stadt


Tou­rist In­for­ma­ti­on Pa­der­born

Die­ser Stadt­rund­gang führt mit ei­nem fach­kun­di­gen Gui­de zu den Graf­fi­ti im Pa­der­bor­ner Stadt­bild und er­klärt ih­re Ent­ste­hung und Be­deu­tung.


Karte von NRW

Graffiti sind im Paderborner Stadtbild, wie auch in anderen Städten, allgegenwärtig und in den unterschiedlichsten Varianten anzutreffen. Sie erscheinen oft rätselhaft. Nicht selten werden sie als sinnfreies Geschmiere abgetan, da sie von vielen nicht gelesen, entschlüsselt oder verstanden werden. Auch in Paderborn sind zahlreiche Tags, bunte Pieces und auch politische Street Art zu finden.

Sven Niemann, Mitglied von Generation Arts, eines Zusammenschlusses lokaler Akteure aus der Kunst- und Kulturszene Paderborns und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei dem Graffiti-Projekt „Ingrid“ an der Universität Paderborn, zeigt bei dieser Führung die verschiedenen Arten, die an den Wänden in der Innenstadt Paderborn zu finden sind. Er erläutert, was hinter den Graffiti steckt, wie sie entstehen und wie sie geschichtlich einzuordnen sind.

Der rund zweistündige Rundgang beinhaltet auch einen Gang entlang der Graffitimauer „Busdorfgalerie“. Dabei handelt es sich um eine rund 100 Meter lange Klostermauer, die auf Initiative der Generaloberin der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vincenz von Paul zu Paderborn von Graffitikünstlern gestaltet wurde und damit inzwischen die „Paderborner East Side Gallery“ geworden ist.

 

Leistungen: 

  • Zweistündige Gruppenführung zum Thema "Paderborn und seine Graffiti"
  • ein fachkundiger Guide erklärt die Szene und interpretiert die Arbeiten

 

Zusatzinformationen:
Ob Bistro oder Café, ob Restaurant oder Imbiss – das Gastronomieangebot in der Paderborner Innenstadt lässt keine Wünsche offen.

 

Anfahrt/Parkplatz:
Der Großparkplatz Maspernplatz am nördlichen Rand der Innenstadt bietet Reisebussen wie Pkws ausreichende und ideal gelegene Parkmöglichkeiten für einen Besuch der Paderborner City.
Vom Paderborner Hauptbahnhof ist das Stadtzentrum mit dem Stadtbus in wenigen Minuten und zu Fuß in einer Viertelstunde zu erreichen.

 

In der Nähe:
Vor oder nach einem Besuch in der Paderborner Innenstadt lohnt ein Besuch im Schloss Neuhaus. Unmittelbar neben dem ehemaligen Residenzschloss der Paderborner Fürstbischöfe befinden sich die Städtische Galerie in der Reithalle, das Kunstmuseum im Marstall sowie das Forum Junger Künstler. Alle zeigen wechselnde Kunstausstellungen.

Das Heinz Nix­dorf Mu­se­ums­Fo­rum in Pa­der­born ist das welt­größ­te Com­pu­ter­mu­se­um und ein span­nen­des Aus­flugs­ziel für al­le Al­ters­grup­pen: www.nrw-tourismus.de/a-heinz-nixdorf-museumsforum.

Die Ausstellungsräume des Kunstvereins Paderborn sowie mehrere private Galerien in der Stadt bieten die unterschiedlichsten Werke verschiedener Kunstrichtungen.


TERMINE & PREISE


Weitere Details

Reisetermine

01.01.2020 - 31.12.2020

Dauer in Tagen

1

Preise

Preis pro Gruppe: ab 100,00 Euro

Teilnehmerzahl: 1 bis 25 Personen

Die Führung ist geeignet für Erwachsene und Schüler/innen ab Oberstufe. Ermäßigter Preis für Schülergruppen: 95,00 Euro.

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Sven Niemann erklärt, was hinter den Graffiti steckt., © Tourist Information Paderborn
Graffiti Stadtführung durch Paderborn, © Tourist Information Paderborn
Graffiti Street Art in Paderborn, © Tourist Information Paderborn/Bild: Kamil Hertwig
Graffiti Street Art in Paderborn, © Tourist Information Paderborn/Bild: Kamil Hertwig
Führung zu den Street-Art-Spots der Stadt, © Tourist Information Paderborn/Bild: Sven Niemann

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest