©
Blick auf die Porta Westfalica in Minden, © Minden-Marketing

Min­den


Ro­man­ti­sche Alt­stadt in ma­le­ri­scher Müh­len­land­schaft

Ein Spa­zier­gang ent­lang der We­ser­pro­me­na­de oder ein Bum­mel durch die pit­to­res­ke Alt­stadt: So mit­tel­al­ter­lich das Stadt­bild Min­dens ge­prägt ist, so fort­schritt­lich zeigt sich die Stadt heu­te.

Stolze Adelshäuser, kleine Gassen mit Kopfsteinpflaster und mit Efeu bewachsene Fassaden: Minden im Teutoburger Wald ist eine Stadt mit unverwechselbarem Charme.

Besonders prägend für das Stadtbild ist die Oberstadt mit ihrer beeindruckenden Museumszeile. Im 16. Jahrhundert wurden hier Bürgerhäuser errichtet, die auch heute noch fast unverändert an Ort und Stelle stehen. Wer eine Erinnerung mit nach Hause nehmen möchte, findet in kleinen Geschäften im sogenannten Schnurrviertel rund um den Friedensplatz Selbstgemachtes von kreativen Köpfen oder schöne Dinge von Jungdesignern. Doch nicht nur so manchen Schatz findet man hier: Im Schnurrviertel leben, wie der Name schon andeutet, viele Katzen – und überraschenderweise auch drei zahme Hühner.

Der mehr als 1000-jährige Dom im romanischen und gotischen Baustil ist ein besonders beeindruckendes Bauwerk. In der Schatzkammer des Doms werden wertvolle Schätze wie das Mindener Kreuz, der Petrischrein oder die Silbermadonna verwahrt.

Digitale Stadtführung und 360°-Rundgang

Mit einer App vernetzt Minden den realen und virtuellen Stadtraum und gibt Besuchern die Möglichkeit die Altstadtroute mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust mit dem Handy zu erkunden. Auch Kulturtipps und Shopping-Empfehlungen hat die App parat. Wer Angst um sein Datenvolumen und den Handy-Akku hat, kann das freie WLAN in der Innenstadt nutzen und an der Tourist-Information bei einem kostenlosen Kaffee den eigenen Akku und den des Handys wieder aufladen. Seit 2018 neu: Minden per 360°-Rundgang virtuell erleben.

Minden zu Wasser

Nicht nur an Land können Besucher Minden erkunden, vom Wasser aus bieten sich ganz besondere Perspektiven. Mit dem Schiff geht es zu Windmühlen, der Schachtschleuse und der 2017 neu eröffneten Weserschleuse. An dem größten Doppel-Wasserstraßenkreuz der Welt führt eine 341 Meter lange Brücke den Mittellandkanal über die Weser. Das Wasserstraßenkreuz ist auch vom Schiff aus zu erleben und hat als Highlight eine Schleusung in der Weserschleuse mit einem Höhenunterschied von 13 Metern.

Rund um Minden

Minden liegt eingebettet in eine malerische Landschaft und ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen, Spaziergänge oder Erlebnisfahrten auf dem Mittellandkanal oder der Weser. Das Besondere ist: über 40 Mühlen unterschiedlicher Bauart gibt es in der Umgebung – an keinem anderen Ort in Deutschland stehen so viele funktionstüchtige Mühlen. Sie werden mit Wind, Wasser, Pferdekraft oder Motoren angetrieben. Auf einer Mühlenroute durch den Mühlenkreis Minden-Lübbecke durchqueren Radfahrer abwechslungsreiche Landschaften, fahren durch malerische Dörfer und machen Halt in lebendigen Städten. Und auch der Weser-Radweg, der vom Weserbergland bis an die Nordsee geht, führt an Minden vorbei. Ebenfalls spannend für Radfahrer sind die fünf Mindener Sterntouren, die auf abwechslungsreichen Wegen in die benachbarten Städte Bückeburg, Petershagen, Hille und Porta Westfalica sowie zum Freizeitpark „potts park“ in Minden führen. In Porta Westfalica lockt seit Juli 2018 das Kaiser-Wilhelm-Denkmal mit neugestaltetem Besucherzentrum und einem Panoramarestaurant.

www.minden-erleben.de

Du möch­test Min­den ent­de­cken?


Jetzt su­chen & bu­chen!

Ent­de­cke un­se­re Städ­te in NRW

Altstadt Mönchengladbach, © Andreas Lousberg
©

Mön­chen­glad­bach

Bonn Panorama Innenstadt, © Michael Sondermann, Bundesstadt Bonn
©

Bonn

Museum Ostwall im Dortmunder U, © Frank Vinken | dwb
©

Dort­mund

Häuserfassade Frankenberger Viertel in Aachen, © Johannes Höhn
©

Aa­chen

Köln Panorama mit Dom, Rhein und Rheinschiffen, © Johannes Höhn
©

Köln

Winterberg im Herbstnebel, © Ferienwelt Winterberg
©

Win­ter­berg

Blick auf die Stadt Siegen., © Universitätsstadt Siegen
©

Sie­gen

Street Art der Künstler Majabrothers, Ben Mathis und der Föns Crew in der Kiefernstrasse in Düsseldorf., © Johannes Höhn; Künstler: Majabrothers, Ben Mathis und Föns Crew
©

Düs­sel­dorf

Das Luisenviertel in Wuppertal, © Malte Reiter
©

Wup­per­tal

Blick auf die Altstadt von Münster, © @een_wasbeer-c-@een_wasbeer XD X3
©

Müns­ter

Rei­se­an­ge­bo­te Teu­to­bur­ger Wald

Schliessen
Außenansicht, © HolsingVital GmbHab 481,00 €

Wan­dern den Oh­ren zu­lie­be - mit Tin­ni­tus le­ben ler­nen!

Preussisch Oldendorf / Bad Holzhausen – Hol­sing­Vi­tal GmbH

Ur­sa­chen ken­nen­ler­nen und ler­nen dem Tin­ni­tus durch Wan­de­run­gen kei­ne Auf­merk­sam­keit zu schen­ken. Ein Tin­ni­tus muss kei­ne täg­li­che Be­las­tung sein: durch ei­ne The­ra­pie ler­nen, mit Tin­ni­tus un­be­schwert le­ben zu kön­nen. Dank Ent­span­nung und Neu­ori­en­tie­rung zur in­ne­ren Ru­he zu­rück­keh­ren.

weiterlesen
Bogenschießen, © TBo-Laukert UGab 268,00 €

Durch­at­men und zur Ru­he kom­men

Horn-Bad Meinberg – Staats­bad Mein­berg

Ur­laub trifft Ge­sund­heit für mehr Le­bens­freu­de und Zu­frie­den­heit in Horn-Bad Mein­berg. Der idea­le Ort für Men­schen, die zur in­ne­ren Ru­he kom­men, Kör­per und Geist wie­der mit­ein­an­der ver­bin­den und in den na­tür­li­chen, ge­sun­den Ein­klang brin­gen wol­len.

weiterlesen
Wanderrast Externsteine, © Teutoburger Wald Tourismus_A_Hubab 289,00 €

Wan­dern oh­ne Ge­päck auf dem auf dem Eg­ge­weg

Bielefeld – Teu­to­bur­ger Wald Tou­ris­mus / Pro­jekt­bü­ro der Her­manns­hö­hen

Herr­li­che Aus­sich­ten und Na­tur­nä­he prä­gen die­se Tour auf dem Eg­ge­weg. Start ist na­he der Ex­tern­stei­ne. Es geht durch das idyl­li­sche Sil­ber­bach­tal über die Vel­merstot und Bad Dri­burg bis nach Mars­berg.

weiterlesen
Besprechung, © Institut für Tinnitus und Diagnostik GmbHab 580,00 €

Be di­gi­tal, be hap­py

Bad Salzuflen – IN-TI In­sti­tut für Tin­ni­tus Dia­gnos­tik und The­ra­pie GmbH

Die di­gi­ta­le Welt ist hek­ti­scher und bun­ter ge­wor­den und stellt uns im­mer mehr vor die Her­aus­for­de­rung Smart­pho­ne & Co so­wohl be­ruf­lich als auch pri­vat sinn­voll und ent­spannt zu nut­zen. Stän­di­ge Er­reich­bar­keit, sich kon­trol­liert füh­len wir­ken als Stress­fak­to­ren und kön­nen die Ge­sund­heit ge­fähr­den.

weiterlesen
Gespräche im Wald, © Tourismus NRW e.V.ab 476,00 €

Kraft­säu­le Na­tur­coa­ching - Ent­spann­tes Wan­dern – Klä­ren­des Coa­ching – Neue Kräf­te

Bad Wünnenberg – Bad Wün­nen­berg

„Zeit, die wir uns neh­men, ist die Zeit, die uns et­was gibt“ (Ernst Ferstl) - Ein­mal raus aus dem stres­si­gen All­tag, ab­schal­ten, ge­nie­ßen und sich selbst sor­tie­ren – be­glei­tet von ei­ner Ge­sprächs­part­ne­rin, die da­bei un­ter­stützt, den tur­bu­len­ten Ar­beits­all­tag ein­mal in Ru­he zu be­trach­ten und neue Stra­te­gi­en für mehr Ge­las­sen­heit und Zu­frie­den­heit zu fin­den

weiterlesen
Yoga an den Externsteinen, © Tourismus NRW e.V./Dominik Ketzab 312,00 €

Yo­ga, Moor und Ex­tern­stei­ne - ein har­mo­ni­scher Drei­klang

Horn-Bad Meinberg – Staats­bad Mein­berg

In Horn-Bad Mein­berg ei­nen har­mo­ni­schen Drei­klang aus alt in­di­scher Tra­di­ti­on, der wohl­tu­en­den Wir­kung des schwar­zen Gol­des und der Fas­zi­na­ti­on Ex­tern­stei­ne er­le­ben. Der zer­ti­fi­zier­te Kur­ort bie­tet so­wohl tra­di­tio­nell in­di­sches Yo­ga als auch Er­ho­lung durch die Er­leb­nis­welt Moor - ei­ne wohl­tu­en­de Kom­bi­na­ti­on für Geist und Kör­per!

weiterlesen
Schwimmen, © Gesundheitszentrum in Bad Waldliesborn GmbHab 449,00 €

Ak­tiv und Fit für Jung­ge­blie­be­ne

Bad Waldliesborn – Bad Wald­lies­born

Ak­tiv und fit wer­den – auch mit ers­ten Ein­schrän­kun­gen? Ak­tiv-Schwim­men in der Ther­mal­so­le und ak­ti­vie­ren­de Mas­sa­gen mit er­fah­re­nen The­ra­peu­ten im Ge­sund­heits­zen­trum ma­chen es mög­lich!

weiterlesen
Bad Salzuflen, © Tourismus NRW e.V.ab 455,00 €

Di­gi­ta­le Hap­pi­ness - In der di­gi­ta­len Welt glück­lich und zu­frie­den le­ben

Bad Salzuflen – IN-TI In­sti­tut für Tin­ni­tus Dia­gnos­tik und The­ra­pie GmbH

Die di­gi­ta­le Welt ist hek­ti­scher und bun­ter ge­wor­den, und stellt uns im­mer mehr vor die Her­aus­for­de­rung Smart­pho­ne und Co so­wohl be­ruf­lich als auch pri­vat sinn­voll und ent­spannt zu nut­zen. Stän­di­ge Er­reich­bar­keit, sich kon­trol­liert füh­len wir­ken als Stress­fak­to­ren und kön­nen die Ge­sund­heit ge­fähr­den. Die Di­gi­ta­len Me­di­en kön­nen durch­aus auch ei­nen po­si­ti­ven Nut­zen ha­ben und ef­fek­tiv in der Frei­zeit ein­ge­setzt wer­den.

weiterlesen
Trettbecken, © Andreas Hubab 422,00 €

Mein Kneipp-Mo­ment

Bad Salzuflen – Bad Sal­zu­flen

Die Tipps, die schon Pfar­rer Se­bas­ti­an Kneipp ent­wi­ckel­te, sind gu­te Hel­fer um Herz und Kreis­lauf zu ent­las­ten und un­ter­stüt­zen auf dem Weg zu ei­nem ge­sun­den Blut­druck­wert.

weiterlesen

Se­hens­wert Teu­to­bur­ger Wald

Schliessen
Gartenschaupark Eingang Mitte, © Gartenschaupark Rietberg GmbH

Gar­ten­schau­park Riet­berg

Was­ser­spiel­platz, Rut­schen­turm und Hoch­seil­gar­ten

Ein Aus­flug in den Gar­ten­schau­park lohnt sich – denn das 40 ha gro­ße Nach­fol­ge­ge­län­de der er­folg­rei­chen NRW Lan­des­gar­ten­schau 2008 bie­tet zahl­rei­che Frei­zeit- und Er­ho­lungs­mög­lich­kei­ten!

weiterlesen
Das ehemalige Kloster und heutige Schloss Corvey ist heute Wohnort des Herzoglichen Hauses Ratibor und Corvey, © Tourismus NRW e.V.

Schloss Cor­vey in Höx­ter

Unesco-Welt­er­be­stät­te mit 1.200-jäh­ri­ger Ge­schich­te

Das ka­ro­lin­gi­sche West­werk in dem ehe­ma­li­gen Be­ne­dik­ti­ner­klos­ter Cor­vey ist ei­nes der äl­tes­ten Bau­wer­ke West­fa­lens. Bis heu­te ist das mäch­ti­ge Turm­ge­bäu­de mit der im­po­san­ten Ein­gangs­hal­le im Kreis Höx­ter kom­plett er­hal­ten und mit der gleich­na­mi­gen un­ter­ge­gan­ge­nen Klos­ter­stadt in die Lis­te der Unesco-Welt­er­be­stät­ten auf­ge­nom­men, als bis­her ein­zi­ges Bau­denk­mal in West­fa­len.

weiterlesen
Außenansicht, © Heinz Nixdorf MuseumsForum

Heinz Nix­dorf Mu­se­ums­Fo­rum in Pa­der­born

Ei­ne Zeit­rei­se von der Keil­schrift bis zur Künst­li­chen In­tel­li­genz

Das Heinz Nix­dorf Mu­se­ums­Fo­rum in Pa­der­born ist das welt­größ­te Com­pu­ter­mu­se­um, ein span­nen­des Aus­flugs­ziel für al­le Al­ters­grup­pen und ein le­ben­di­ger Ver­an­stal­tungs­ort. Spie­le­fans kön­nen Klas­si­ker wie Pong oder Pac-Man aus­pro­bie­ren. Ein Be­reich ver­an­schau­licht den Ein­fluss mo­der­ner Me­di­en auf un­se­ren All­tag.

weiterlesen
Die Sparrenburg thront auf dem 180 Meter hohen Sparrenberg, © Bielefeld Marketing GmbH

Spar­ren­burg in Bie­le­feld

Die be­kann­tes­te Burg­an­la­ge im Teu­to­bur­ger Wald

Er­le­be mit­tel­al­ter­li­che Aben­teu­er und ge­nie­ße herr­li­che Aus­bli­cke: Die Spar­ren­burg thront hoch oben über Bie­le­feld und bie­tet ei­ne wun­der­ba­re Aus­sicht auf den Teu­to­bur­ger Wald. Ge­bäu­de­tei­le wie Stein­mau­ern oder Ver­lie­se er­zäh­len Ge­schich­ten aus ei­ner an­de­ren Zeit. Be­su­cher er­fah­ren bei Füh­run­gen mehr über das Le­ben der ehe­ma­li­gen Be­woh­ner.

weiterlesen
Luftbild des Marta Herford, entworfen von Frank Gehry, © Tourismus NRW e.V.

Mar­ta in Her­ford

Das Mu­se­um in stän­di­ger Be­we­gung

Das Mar­ta im ost­west­fä­li­schen Her­ford ist ei­ner der in­ter­na­tio­nal auf­re­gends­ten und spek­ta­ku­lärs­ten Mu­se­ums­bau­ten. Wie ein ei­ge­nes Kunst­werk steht das von Star­ar­chi­tekt Frank Gehry ent­wor­fe­ne Ge­bäu­de in der Stadt und hat sich seit­her zu ei­nem Ort ent­wi­ckelt, an dem Fra­gen an die Ge­gen­wart auf Ide­en von mor­gen tref­fen.

weiterlesen
Wewelsburg, Luftaufnahme der Wewelsburg, © Kreis Paderborn

We­wels­burg in Bü­ren

Ein his­to­ri­scher Lern- und Er­fah­rungs­ort für je­des Al­ter

Die ein­zi­ge Drei­ecks­burg Deutsch­lands in noch heu­te ge­schlos­se­ner Bau­wei­se er­in­nert mit zwei Aus­stel­lun­gen an ver­gan­ge­ne Zei­ten. His­to­ri­sche Ex­po­na­te ver­an­schau­li­chen im Süd- und Ost­flü­gel die Ent­wick­lung des Fürst­bis­tums Pa­der­born. Auf dem Burg­vor­platz the­ma­ti­siert ei­ne Er­in­ne­rungs- und Ge­denk­stät­te ver­schie­de­ne Gräu­el­ta­ten der Na­tio­nal­so­zia­lis­ten, die ab 1933 rund um das We­ser­re­nais­sance­schloss ge­plant und ver­übt wor­den sind.

weiterlesen

Gas­tro­no­mie Teu­to­bur­ger Wald

Schliessen
Bier-Braukessel im Westfalen Culinarium, © Stadt Nieheim

West­fa­len Cu­li­na­ri­um

Ein Streif­zug durch die Kü­che West­fa­lens

Das West­fa­len Cu­li­na­ri­um be­han­delt die Spe­zia­li­tä­ten Brot, Kä­se, Schin­ken und Bier und so auch die Kul­tur West­fa­lens.

Bier Route
weiterlesen
Das Komfortzimmer in weiß, © Hotel Victoria

Ho­tel Vic­to­ria

Hö­vel­hof

Ty­pisch ost­west­fä­li­sche Kü­che kön­nen Gäs­te des Re­stau­rants Vic­to­ria in Hö­vel­hof ge­nie­ßen.

weiterlesen

Tou­ren Teu­to­bur­ger Wald

Schliessen
Gipfelkreuz am Paderborner Höhenweg, © Tourist Information Paderborn, R. Rohlf

Pa­der­bor­ner Hö­hen­weg

Ma­jes­tä­ti­sche Via­dukt-Bö­gen und tol­le Aus­bli­cke

Pest­fried­hof, ma­jes­tä­ti­sche Via­dukt-Bö­gen und tol­le Aus­bli­cke – der Pa­der­bor­ner Hö­hen­weg hält ei­ni­ge Über­ra­schun­gen be­reit.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Blick auf eine Weide an der Ems, © Pixabay

Ems­rad­weg

Mit dem Rad von der Ems­quel­le bis an die Nord­see

Von der Quel­le bis zur Mün­dung: Der Ems­rad­weg führt Rad­fah­rer durch idyl­li­sche Land­schaf­ten, vor­bei an Städ­ten, Schlös­sern und Wäl­dern bis ans Meer.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Abteigaerten © I. Jansen Kulturland Kreis Hoexter, © I. Jansen Kulturland Kreis Hoexter

Klos­ter-Gar­ten-Rou­te

Ein Be­such in den Gär­ten von Schloss Cor­vey & Co.

Mit dem Fahr­rad mit­tel­al­ter­li­che Schön­hei­ten ent­de­cken: Zu Be­such in den Klos­ter­gär­ten von Schloss Cor­vey, dem Rhe­der Wei­den­pa­lais und an­de­ren ge­heim­nis­vol­len Or­ten.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Grenz­gän­ger­rou­te Teu­to-Ems

Ra­deln auf Schmugg­ler­pfa­den und al­ten Han­dels­we­gen

Auf rund 150 Ki­lo­me­tern folgt der Rund­kurs al­ten Schmugg­ler­pfa­den und Han­dels­we­gen durch die Müns­ter­län­der Park­land­schaft und den Teu­to­bur­ger Wald.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Viaduktwanderweg Wanderer auf den Weg, © Gemeinde Altenbeken

Via­dukt-Wan­der­weg

Ei­ne Rou­te für Ei­sen­bahn-Fans

Hier ist die Ei­sen­bahn der Star: Wer über den Via­dukt-Wan­der­weg spa­ziert, wird mit tol­len Aus­bli­cken auf die im­po­san­te Ei­sen­bahn­tras­se be­lohnt.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Unterwegs im Zwillbrocker Venn, © Münsterland e.V.

Eu­ro­pa­ra­dweg R1

Auf dem Rad quer durch Eu­ro­pa

UNESCO-Welt­er­be, Her­manns­denk­mal, Fla­min­gos und schö­ne Städ­te wie Müns­ter – der Eu­ro­pa­ra­dweg R1 ver­bin­det vie­le west­fä­li­sche High­lights mit­ein­an­der.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Blick vom Hermannsdenkmal, © Teutoburger Wald Tourismus - OWL GmbH

Her­manns­hö­hen

Wan­dern im Land des Che­rus­ker­fürs­ten

Heu­te wird auf den Her­manns­hö­hen kei­ne Schlacht mehr ge­schla­gen, son­dern ent­spannt ge­wan­dert. Vom Rück­grat des Teu­to­bur­ger Wal­des aus bie­ten sich traum­haf­te Aus­sich­ten.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Extertal Burg Sternberg, © Gemeinde Extertal

Han­sa­weg

Pan­ora­ma-Aus­bli­cke und So­le­quel­len

Der Han­sa­weg im Teu­to­bur­ger Wald bie­tet Wan­de­rern Na­tur, Er­ho­lung und kul­tu­rel­le Hö­he­punk­te. Ne­ben herr­li­chen Rund­um­bli­cken und heil­sa­men So­le­quel­len liegt auch das Mu­se­um Mar­ta Her­ford auf dem Weg.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Die Markierungen zur besseren Orientierung wurden zum Teil an alten Bäumen angebracht, © OWL Marketing GmbH,S. Westermann

Her­manns­weg

Ei­ner von Deutsch­lands schöns­ten Hö­hen­we­gen

Die herr­li­chen Aus­bli­cke auf der gut 150 Ki­lo­me­ter lan­gen St­re­cke sor­gen da­für, dass der Her­manns­weg als ei­ner der schöns­ten Hö­hen­we­ge Deutsch­lands gilt.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Entlang des Eggeweges können Wanderer herrliche Ausblicke genießen, © Teutoburger Wald Tourismus

Eg­ge­weg

Wan­der­pfad für Na­tur­lieb­ha­ber

So vie­le schö­ne Aus­sich­ten fin­den Wan­de­rer nicht oft: Über den Kamm des Eg­ge­ge­bir­ges geht’s vom Teu­to­bur­ger Wald bis ins Sau­er­land.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Der Weser-Radweg führt immer an der Weser entlang bis zur Nordsee, © Peter Hübbe

We­ser-Rad­weg

Vom We­ser­berg­land bis an die Nord­see

Ab in den Nor­den! Idyl­li­sche We­ge ent­lang des Flus­ses und St­re­cken durchs Mit­tel­ge­bir­ge füh­ren Rad­fah­rer vom We­ser­berg­land bis an die Nord­see.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Die Paderborner-Land-Route führt an prächtigen Schlössern vorbei, © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Pa­der­bor­ner-Land-Rou­te

Na­tur, Ge­schich­te und Kul­tur

Auf gut 250 Ki­lo­me­tern ver­knüpft die Rou­te be­ein­dru­cken­de Na­tur, be­deu­ten­de Ge­schich­te und her­aus­ra­gen­de Kul­tur – meist fern­ab der nor­ma­len Stra­ßen.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Der „Lengericher Canyon“ ist Star und Namensgeber der Canyon-Blick-Tour, © Rudolf Schubert

Teu­to­schlei­fen

Ta­ges­aus­flü­ge am Her­manns­weg

Fach­werk­städt­chen und schrof­fe Fel­sen, stei­le An­stie­ge und sa­gen­haf­te Aus­bli­cke: Die Teu­to­schlei­fen am Her­manns­weg bie­ten sich für ab­wechs­luns­g­rei­che Ta­ges­tou­ren an.

weiterlesen

Ta­gungs­pla­ner Teu­to­bur­ger Wald

Schliessen
Konferenzraum, © Stadthalle Bielefeld

Stadt­hal­le Bie­le­feld

Willy-Brandt-Platz 1 / 33602 Bielefeld

Fläche insgesamt (m²)
3.000(m²)
Personen max.
4.000
Entfernungen in Kilometer

0,20

0,20

6