©
Hängebrücke bei Kühhude am Rothaarsteig, © Rothaarsteigverein, Björn Hänssler

Be­son­de­re Brü­cken-Er­leb­nis­se


Brü­ck­en­ta­ge zu je­der Zeit und für je­den Ge­schmack

Magst Du Brückentage auch so gerne wie wir? In unserem Brückenspecial findest Du außergewöhnlich Tipps, wie Du jeden Tag zum Brückentag machen kannst. Mal verlangen sie all deinen Mut, mal genügt es, einfach nur ihre Schönheit zu betrachten und ein andermal bieten sie ein romantisches Flair für Dein Hochzeitsfoto – besondere Brücken in Nordrhein-Westfalen versprechen ganz besondere Erlebnisse.

©
Brückensteig Müngstener Brücke, © Deepwood GmbH

Müngs­te­ner Brü­cken­steig


Tipp 1

Das Herz klopft, die Beine werden weich. Ganz langsam geht es Stufe um Stufe höher, am Stahlbogen der Müngstener Brücke entlang. Oben, auf 100 Metern angekommen, gibt es einen atemberaubenden Blick auf den Müngstener Brückenpark, die Wupper und die Region des Bergischen Städtedreiecks. Der Klettersteig über Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke erfordert Mut und Abenteuerlust und ist einzigartig in Europa.

©
Kölner Rheinpanorama abends mit Schiff , © Dieter Jacobi /KölnTourismus

Sie­ben­brü­ck­en­tour per Schiff


Tipp 2

„Über sieben Brücken musst Du gehn‘ …“ oder einfach unter sieben Brücken hindurch fahren. Am besten mit dem Schiff auf der Siebenbrückentour in Köln. Dabei haben „schwimmende“ Stadtführer Geschichten, Anekdoten und Legenden rund um den Rhein und die Brücken der Domstadt parat. Zwei Stunden lang geht es vom Kölner Süden bis nach Mülheim im Norden – mit einer kleinen Auswahl aus der rund 2000-jährigen Stadtgeschichte.
www.koelntourismus.de

©
Eisenbahnviadukt in Altenbeken, © Johannes Höhn

Wan­de­rung zum Ei­sen­bahn­via­dukt


Tipp 3

Eine Rundtour, nicht nur für Eisenbahnliebhaber: Auf dem 30 Kilometer langen Viadukt Wanderweg in Altenbeken im Paderborner Land lässt sich Eisenbahngeschichte erwandern. Start- und Endpunkt der Tour ist die Eisenbahngemeinde Altenbeken, hier steht eine historische Dampflokomotive von 1941. Doch das Highlight des Weges ist das mächtige Eisenbahnviadukt – die größte steinerne Eisenbahnbrücke Europas.
 

©
Brücke Slinky SPrings to Fame Oberhausen, © Jochen Schlutius

Kun­ter­bun­te Spi­ral­brü­cke: Slin­ky Springs to fa­me


Tipp 4

Sie spannt sich bunt über den Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen und besticht nicht nur durch ihre besondere Optik, sondern auch durch ihren einzigartigen Namen: Slinky Springs to fame. Die schwingende Spiralbrücke des Künstlers Tobias Rehberger erstrahlt nachts in bunten Farben und gehört zu den Brücken-Highlights im Ruhrgebiet. Sie liegt direkt am Emscher Radweg und ist ein ideales Ausflugsziel für eine abendliche Fahrradtour.
www.ruhr-tourismus.de/slinky-springs-to-fame

©
Rheinwiesen in Düsseldorf, © Düsseldorf Tourismus GmbH

Pick­nick­platz mit Brü­cken­pan­ora­ma


Tipp 5

Das wohl schönste Brückenpanorama in Düsseldorf bieten die Wiesen des Rheinparks: Hier schweift der Blick über die Oberkasseler Brücke bis zur Theodor-Heuss-Brücke. Der ideale Ort für ein Picknick mit Brücken-Blick. Aber auch Joggende und Radfahrende lieben diesen Ort, denn der Park folgt dem Flusslauf allein schon 2,5 Kilometer lang. An Sommerabenden herrscht hier einzigartige Sonnenuntergangsromantik, wenn neben der Theodor-Heuss-Brücke die Sonne versinkt.
www.duesseldorf-tourismus.de/rheinpark

©
Wanderer Hängebrücke Kühhuhde, © @theolator

Wa­cke­li­ge We­ge auf dem Rot­haar­steig


Tipp 6

Wer die 40 Meter lange Hängebrücke Kühhude auf dem Rothaarsteig überqueren möchte, sollte in jedem Fall schwindelfrei sein. Die Hängebrücke führt über einem kleinen Taleinschnitt und ist umgeben von schönen Buchenwälder und stillen Bachtälern. Wem es zu wackelig ist, der kann den Wanderweg drum herum nehmen, doch wenigstens einen Blick auf die eindrucksvolle Hängebrücke im Wald erhaschen.
www.sauerland.com//haengebruecke-am-rothaarsteig

©
Barockbrücke Schloss Dyck in Jüchen , © Tourismus NRW e.V.

Ro­man­ti­sche Ba­rock­brü­cke im Schloss­park


Tipp 7

An der Barockbrücke im englischen Landschaftsgarten von Schloss Dyck sind schon so einige Hochzeitsfotos entstanden, deshalb trägt sie auch den Spitznamen: Hochzeitsbrücke. Kein Wunder, denn die Atmosphäre in der weitläufigen Parkanlage rund um das Wasserschloss strotzt nur so vor Romantik.
www.stiftung-schloss-dyck.de