©
Matrix Crowd, © Matrix

EX-Pink Palace


Großraumdisco für Jedermann

Einen nicht-mainstreamigen Eindruck von Essen fernab der gut besuchten Einkaufsstraßen und der hippen Szeneviertel findet man im Niemandsland zwischen Stadtkern und Bahnschienen. Besonders unspektakulär ist die Straßenecke Frohnhauser Straße zu Schwanenkampstraße. Und doch binden sich an sie für viele Essener die allerschönsten Erinnerungen. Hier befand sich lange Jahre das "Pink Palace". Vergleichbar mit dem Duisburg Delta Musik Park und das Tarm Center in Bochum war der Palast eine Großraumdisco für Jedermann. Neben Techno, Charthits und Schlager gab es hier aber natürlich auch die Essener Lieblingssounds zu hören. Beispielsweise spielten hier Black Sabbath und Motörhead legendäre Gigs. Heute ist es ein faszinierendes Erlebnis, sich an diese Straßenecke zu stellen und im Internet nach Bildern des "Pink Palace" zu schauen. Nirgends sonst in Essen lässt sich die Schnelllebigkeit der Popgegenwart und Popgeschichte so unmittelbar erspüren.

Weitere Informationen
Frohnhauser Straße / Schwanenkampstr; 45127 Essen

Alle Popspots im Ruhrgebiet

Turbinenhalle, © Tourismus NRW e.V.
©

Turbinenhalle

Das Grammatikoff in Duisburg, © Jule Körber
©

Grammatikoff

Club Bahnhof Ehrenfeld, © Ole Löding
©

Isenbergplatz

Anyway Front, © Sabrina Schmidt
©

Anyway

Matrix Crowd, © Matrix
©

AZ Mülheim

Pappschachtel, © Tourismus NRW e.V.
©

(Ehemalige) Pappschachtel

FZW crowd, © FZW
©

Kultopia

Die Schallplatte in Duisburg, © Jule Körber
©

Die Schallplatte

Das Don't Panic am Viehofer Platz, © Jule Körber
©

Viehofer Platz

Rott5Theater, © Tourismus NRW e.V.
©

Rott5Theater

Sissikingkong Front, © Tourismus NRW e.V.
©

sissikingkong

Das Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen, © Jule Körber
©

Musiktheater im Revier