©
Unesco-Welterbe Schloss Augustusburg, © Horst Gummersbach

Schlös­ser Au­gus­tus­burg und Fal­ken­lust in Brühl


Ba­ro­cke Bau­wer­ke mit Vor­bild­cha­rak­ter

Der ba­ro­cke Prunk der Brüh­ler Schlös­ser ver­schlägt den Be­su­chern schier den Atem. Wer im Trep­pen­haus steht, ver­steht, wes­halb an­de­re Fürs­ten­hö­fe einst nei­disch gen Brühl blick­ten. Heu­te ste­hen bei­de Bau­ten ge­mein­sam mit Gär­ten und Park­an­la­gen auf der Lis­te der Unesco-Welt­er­be­stät­ten.

Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl gehören zu den bedeutendsten Bauwerken des Barocks und Rokokos in Deutschland und waren Vorbild für zahlreiche deutsche Fürstenhöfe. Der zugehörige Schlosspark ist ein Denkmal der Gartenkunst von internationalem Rang. Weite Teile gestaltete der französische Gartenkünstler Dominique Girard, der seine Ausbildung in Versailles absolvierte und auch die Gärten von Nymphenburg und des Oberen Belvedere in Wien entwarf. Ab 1842 gestaltete Peter Joseph Lenné den Brühler Park als englischen Landschaftsgarten, dessen Elemente heute noch den Waldbereich bestimmen.

Geschichte der Schlösser

Die Schlösser im Rhein-Erft-Kreis nahe Köln gehen zurück auf Clemens August aus dem Hause Wittelsbach, dem Kölner Kurfürsten und Erzbischof. Er erteilte 1725 die Anweisung, ihm eine Sommerresidenz zu errichten – das nach ihm benannte Schloss Augustusburg. Vier Jahre später dann erteilte er den Auftrag für sein Jagdschloss Falkenlust, das ihm zur Falkenjagd und als privates Refugium dienen sollte. Die beiden Schlösser sind durch eine Allee im weitläufigen Schlosspark miteinander verbunden.

Ab 1949 wurde Schloss Augustusburg lange Zeit als Repräsentationsschloss des Bundespräsidenten und der Bundesregierung genutzt. Unter anderem empfingen die Bundespräsidenten hier berühmte Staatsgäste wie Queen Elisabeth II., Michail Gorbatschow, Nelson Mandela oder auch Papst Johannes Paul II. Heute sind das Schloss Augustusburg und das Jagdschloss Falkenlust als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich.

Beeindruckend ist vor allem das von Balthasar Neumann gestaltete Prunktreppenhaus im Schloss Augustusburg. Jedes Jahr im Sommer findet hier eine Reihe klassischer und barocker Konzerte statt. Dazu steht im Sommer das erste und einzige Haydn-Festival Deutschlands auf dem Programm. Zu den weiteren Highlights im Schloss gehört das "Gelbe Appartement", ein privates Wohnquartier des Kürfürsten im frühen Rokoko-Stil. Im Schloss Falklenlust sind vor allem die vollständig erhaltenen Kabinette sehenswert, darunter das "Indianische Lack-Kabinett", dessen Wand mit ostasiatischen Lacktafeln bedeckt ist, und das Spiegelkabinett mit seinen Schnitzereien.  

1984 wurden die beiden Brühler Schlösser gemeinsam mit ihren Gärten und Parkanlagen auf die Liste der Unesco-Welterbestätten aufgenommen. Besucher können zwischen vielen verschiedenen Themenführungen wählen. Unter anderem gibt es Touren zur fürstlichen Wohnkultur, zu Anekdoten oder auch zu barocken Tafelfreuden.

Karte von NRW

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Das Unesco-Welterbe Schloss Augustusburg liegt in Brühl bei Köln, © Horst Gummersbach
Schloss Falkenlust diente dem Kölner Kurfürsten als Jagdschloss, © Horst Gummersbach
Schloss Falkenlust ist elegant ausgestattet und eingerichtet, © Horst Gummersbach
Der Schlosspark wurde nach den Prinzipien der französischen Gartenkunst angelegt, © Stadt Brühl
Das Innere von Schloss Augustusburg lässt Besucher den Prunk vergangener Jahrhunderte erfahren, © Schlossverwaltung Brühl

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Kontakt

UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl
Max-Ernst-Allee
50321 Brühl
Telefon: +49 2232 94431-0
E-Mail: verwaltung@schlossbruehl.de
Web: www.schlossbruehl.de

Anreise

mit Google Maps
mit der Deutschen Bahn

Öffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr

Der Schlosspark ist ganzjährig täglich geöffnet.

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Noch mehr Schlös­ser & Bur­gen ent­de­cken?

Schloss Moyland ist ein Wasserschloss bei Bedburg-Hau, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Mu­se­um Schloss Mo­y­land in Bed­burg-Hau

Ausblick auf das Schloss Benrath, © Stiftung Schloss und Park Benrath
©

Schloss Ben­rath in Düs­sel­dorf

Das ehemalige Kloster und heutige Schloss Corvey ist heute Wohnort des Herzoglichen Hauses Ratibor und Corvey, © Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Cor­vey in Höx­ter

Die Barockbrücke, heute auch Hochzeitsbrücke genannt, ist im Park von Schloss Dyck ein beliebtes Fotomotiv., © Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Dyck in Jü­chen

Schloss Homburg ist ein Wahrzeichen des Oberbergischen Kreises, © Tourismus NRW e.V
©

Schloss Hom­burg in Nüm­brecht

Schloss Nordkirchen wird auch „Westfälisches Versailles“ genannt, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Nord­kir­chen in Nord­kir­chen

Schloss Türnich im Frühling mit roten Tulpen, © Tourismus NRW e.V., Ralph Sondermann
©

Schloss Tür­nich in Ker­pen

Die Sparrenburg thront auf dem 180 Meter hohen Sparrenberg, © Bielefeld Marketing GmbH
©

Spar­ren­burg in Bie­le­feld

Die Münsterländische Umgebung von Schloss Anholt lädt zu Radtouren ein, © Thorsten Brönner, www.thorstenbroenner.de
©

Was­ser­burg An­holt in An­holt

Etappe 1von Bad Honnef nach Köln Etappe 1von Bad Honnef nach Köln Etappe 2von Köln nach Düsseldorf Etappe 2von Köln nach Düsseldorf Etappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 4von Duisburg nach Wesel Etappe 4von Duisburg nach Wesel Etappe 5von Wesel nach Emmerich am Rhein Etappe 5von Wesel nach Emmerich am Rhein Emmerich am Rhein Wesel Duisburg Düsseldorf Bad Honnef Bonn Köln

Kennst Du schon den Rhein­rad­weg?


Rechts und links ent­lang des Rheins fin­dest Du präch­ti­ge Schlös­ser und Kir­chen, atem­be­rau­ben­de Ar­chi­tek­tur und In­dus­trie­land­schaf­ten. Auf un­se­rer vir­tu­el­len Kar­te er­hältst Du nach ei­nem Klick auf den ge­wünsch­ten Stre­cken­ab­schnitt span­nen­de In­fos und tol­le Tipps.

Entdecke den Rheinradweg!

Etappe 1von Bad Honnef nach Köln Etappe 1von Bad Honnef nach Köln Etappe 2von Köln nach Düsseldorf Etappe 2von Köln nach Düsseldorf Etappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 4von Duisburg nach Wesel Etappe 4von Duisburg nach Wesel Etappe 5von Wesel nach Emmerich am Rhein Etappe 5von Wesel nach Emmerich am Rhein Emmerich am Rhein Wesel Duisburg Düsseldorf Bad Honnef Bonn Köln