Der Tisch der Religionen, Highlight der Dauerausstellung des Relígio, © Relígio - Westfälisches Museum für religiöse Kultur

RELíGIO in Telgte

Westfälisches Museum für religiöse Kultur

Zehntausende Gäste aus allen Teilen des Landes besuchen jährlich die traditionelle Krippenausstellung in Telgte. Doch nicht nur zur Weihnachtszeit bietet das Museum RELíGIO einen spannenden Dialog in Glaubensfragen. Bereits 1934 noch als Wallfahrts- und Heimatmuseum gegründet, widmet sich das Haus im Münsterland heute unter neuem Namen aktuellen Entwicklungen gelebter Religion bis hin zur modernen Spiritualität.

Vor gut 80 Jahren, als man in Telgte mit der Sammlung von Ausstellungsstücken zur religiösen Kultur und zum Handwerk im Münsterland begann, war Westfalen religiös noch überschaubar. Der eine Teil war katholisch geprägt, der andere eher protestantisch. Heute leben im zuwanderungsstärksten Bundesland NRW Menschen aller Weltreligionen – von Juden, Christen und Muslimen bis hin zu Buddhisten, Hindus und Angehörigen kleiner Religionsgemeinschaften.

Rituale und spirituelle Angebote

Wie groß die religiöse Vielfalt hierzulande ist, erfahren Besucher des Museums RELíGIO am „Tisch der Religionen“. Dieser bildet sozusagen das Eingangsportal zur Dauerausstellung, in der es nicht mehr nur um Traditionsthemen wie Wallfahrt und Weihnachtsbräuche geht. Auch (religiöse) Rituale, mit denen Menschen in einen neuen Lebensabschnitt begleitet werden, und moderne spirituelle Angebote werden in der Telgter Ausstellung thematisiert.

Insgesamt verfügt das Museum mittlerweile über 30.000 Exponate aus allen Bereichen des religiösen Lebens in Westfalen, der religiösen Volkskunst aus aller Welt sowie sakraler Kunst. Waren es zunächst vor allem Gebrauchsgegenstände und Handwerke wie der Blaudruck, wuchs die Sammlung bald um „verschiedene Zeugnisse der religiösen Volkskunde“. So bekommen die Besucher beim Rundgang unter anderem Teile des Nachlasses von Kardinal Clemens August Graf von Galen zu sehen. Höhepunkt der Ausstellung ist ein ganz besonderen „Smachtlappen“, wie man das kostbare Telgter Hungertuch aus dem Jahr 1623 auf Plattdeutsch nennt. Für das Exponat, eine Filetstopfarbeit aus doppelt gezwirnten Leinenfäden, wurde eigens ein Raum geschaffen. Hier können die Besucher die dargestellten Motive, darunter der Leidensweg Christi und das „Lamm Gottes“, ganz in Ruhe bestaunen.

Einen festen Platz im Veranstaltungskalender des Museums hat die traditionelle Krippenausstellung. Seit seiner Gründung präsentiert das RELíGIO in der Weihnachtszeit moderne Krippenkunst von Profis und Laien. . Mittlerweile beteiligen sich rund 90 internationale Künstler an der Schau, zu der sich jedes Jahr zehntausende Menschen nach Telgte aufmachen, der pitoresken Pilgerstadt, dessen Wallfahrtskapelle direkt neben dem Museumseingang liegt.

 

Karte von NRW

Dein Kulturpäckchen

Erlesene Ziele, unendliche Entdeckungen

Kulturpäckchen

Du willst wissen, was ein „Smachtlappen“ ist? Im RELíGIO - Westfälisches Museum für religiöse Kultur findest Du eines der ältesten Hungertücher der Welt. Es stammt aus dem Jahr 1623.

Idee

Kulturpäckchen: Deine Tipps für den nächsten Kurztrip

Religion und Romantik in Telgte

  • Telgte liegt direkt an der Ems und ist einer der ältesten Orte des Münsterlandes.
  • Du willst wissen, was ein „Smachtlappen“ ist? Im RELíGIO - Westfälisches Museum für religiöse Kultur findest Du eines der ältesten Hungertücher der Welt. Es stammt aus dem Jahr 1623.
  • Tipp: Weit über die Landesgrenze hinaus bekannt geworden ist das Museum durch seine Ausstellung von Krippen und Krippendarstellungen aus aller Welt, die das Haus jedes Jahr in der Vor- und Nachweihnachtszeit präsentiert.
  • „De Pottkieker“ kennt in Telgte jeder. Im Restaurant mit Feinkost-Lädchen werden deutsche Traditionsgerichte in ausgefallenen Kreationen serviert. Den Kaffee nach dem Essen genießt Du dann in der "Black & Yum"-Rösterei & KaffeeBar direkt am Marktplatz.
  • Auf der Kulturspur führt Dich Dein Spaziergang am Nachmittag durch die kleinen winkeligen Straßen und Gassen der idyllischen Altstadt und die angrenzenden Ems-Auen. Einen Plan mit Hinweisen zu allen Sehenswürdigkeiten bekommst Du im Museum und bei Tourismus + Kultur Telgte.

Ausflugstipp: Münster mit seiner historischen Altstadt ist immer eine Reise wert – und von Telgte aus schnell und gut zu erreichen. Bei gutem Wetter bietet sich außerdem eine Radtour auf dem Emsradweg, der R1- oder der Friedensroute an. Alle drei Strecken führen direkt durch Telgte. Fahrräder können bei den Alexianer Werkstätten Telgte ausgeliehen werden.

 

Übernachtungstipp: Telgter Hof im Ortskern oder das Heidehotel Waldhütte am Ortsrand von Telgte.

Was dahinter steckt

 

 

46 Kurzreise-Empfehlungen, jedes einzelne ein Unikat, gefüllt mit allen Zutaten für einen wunderschönen Tag – oder auch zwei oder drei, das sind die Kulturpäckchen im KulturReiseLand NRW.

Ob Kloster oder Künstlerhaus, Ritterburg oder Wasserschloss, Höhle oder Industriedenkmal – Dein NRW hat sich alle Ziele genau angesehen, ausgewählt und mit besonderen Empfehlungen der Region zum Päckchen geschnürt. Darin finden sich neben den Kulturschätzen Köstlichkeiten und Traditionen, kleine Wanderungen und Radtouren, Stadtbummel und Tipps für besondere Übernachtungen.

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Kulturpäckchen, © Tourismus NRW e.V.

Kontakt

RELíGIO - Westfälisches Museum für religiöse Kultur
Herrenstraße 1-2
48291 Telgte
Telefon: +49 2504 93-120
E-Mail: museum@telgte.de
Web: www.museum-telgte.de

Anreise

mit Google Maps

Öffnungszeiten

Dienstag 11:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 18:00 Uhr
Freitag 11:00 - 18:00 Uhr
Samstag 11:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 18:00 Uhr
Feiertag 11:00 - 18:00 Uhr

1. Weihnachtsfeiertag und Neujahr: 14:00 bis 18:00 Uhr.
Ostermontag, Pfingstmontag und 2. Weihnachtsfeiertag: 11:00 bis 18:00 Uhr.
Geschlossen: Heiligabend, Silvester und zum Mariä Geburtsmarkt in Telgte.

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »RELíGIO - Westfälisches Museum für religiöse Kultur«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Entdecke weitere versteckte Schätze

Auf Bänken und Liegestühle lässt sich die angenehme Wirkung der reinen Luft genießen, © Tourismus NRW e.V.

Nationales Naturmonument Kluterthöhle in Ennepetal

weiterlesen
Glaskunst vor der Glashütte Gernheim in Petershagen, © Tourismus NRW e.V.

Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke

weiterlesen
Couven prägte Aachen, die Architektur und das Interieur der Wohnräume wohlhabender Bürger, © Tourismus NRW e.V.

Couven Museum in Aachen

weiterlesen
Das Pilgerziel Telgte ist eine zauberhafte Kleinstadt im Münsterland mit engen Gasse und gemütlichen Plätzen, © Tourismus NRW e.V.

RELíGIO in Telgte

weiterlesen
Treppe zum Haus Adenauers, © Roland Breitschuh

Adenauer-Haus in Bad Honnef

weiterlesen
Seit den 80er-Jahren sind das Archiv des LVR wie weitere Kulturdienststellen in der Abtei untergebracht, © LVR

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler in Pulheim

weiterlesen
Ein Detail des Kamper Antependiums, der Altarvorhang ist das kostbareste Stück der Schatzkammer, © Tourismus NRW e.V.

Kloster Kamp in Kamp-Lintfort

weiterlesen
Lange war Burg Altena eine Ruine. Dann entschied Kaiser Wilhelm II. den Streit: er ließ die Burg im historisierenden Stil wieder aufbauen, © Tourismus NRW e.V.

Burg Altena in Altena

weiterlesen
Außenansicht des Fotografie-Forums der StädteRegion Aachen in Monschau, © StädteRegion Aachen

Fotografie-Forum in Monschau

weiterlesen
Das LWL-Preußenmuseum Minden ist in der ehemaligen Defensionskaserne von 1829 in der Innenstadt von Minden untergebracht, © Tourismus NRW e.V.

LWL-Preußenmuseum und Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Minden

weiterlesen