Münsterland Radfahren Münster Promenade © Ralf Emmerich, Münster Marketing

Entspannt Radfahren im Münsterland

Mit dem Rad unterwegs auf „Pättkes“ und in Waben

Radfahren nach Zahlen im Münsterland: Das zumeist ebenerdige Radwegenetz überzeugt mit einfacher Beschilderung, gastronomischer Versorgung und vielen Sehenswürdigkeiten.

Wer das Münsterland mit dem Fahrrad entdeckt, kann völlig entspannt die schönen Parklandschaften mit ihren kleinen und großen Städten, Schlössern und Bauernhöfen genießen. Denn die "Pättkes", so nennen die Menschen im Münsterland ihre Radwege, sind zumeist eben und damit ideal für Genussradler.

Die Region bietet insgesamt 4.500 Kilometer Radwege, aufgeteilt auf über 200 Rundwege mit kombinierbaren Streckenlängen von 10 bis 40 Kilometern pro Rundkurs. Dank der ausgezeichneten Beschilderung geraten Radler auch ohne Kartenmaterial nicht vom rechten Weg ab. Dabei helfen zwei Zahlen, die sich auf den Hinweisschildern finden. Das Radwegenetz teilt das Münsterland nämlich in verschiedene Waben, die nummeriert sind. Die auf den Wabengrenzen verlaufenden Wege erhalten die Nummern der beiden angrenzenden Waben. Wer einer Nummer folgt, umrundet eine Wabe und kommt somit automatisch wieder am Ausgangspunkt an.

Radregion Münsterland

Ob kurz oder lang – je nach Puste, Zeit, Lust und Laune lassen sich die Routen in diesem Wabensystem miteinander verbinden und verlängern. Absteigen ist nur dann notwendig, wenn der Hunger kommt. Für diesen Fall bietet die Radregion Münsterland zahlreiche Restaurants, Cafés, Gast- oder Wirtshäuser am Wegesrand. Selbstverständlich kann man auch die vielen Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Burgen oder Gärten aus nächster Nähe entdecken.

Weitere Informationen zum Wabensystem, zu Themenrouten und Pauschalangeboten gibt der Münsterland e.V. im Internet: www.muensterland.com/radfahren-muensterland

 
Karte von NRW

Tour im Überblick

Infos, Daten & Tourverlauf

An dieser Stelle soll eine Google Maps Karte angezeigt werden. Wenn Google Maps auf dieser Seite zugelassen wird, werden Daten an Google Maps übertragen.

Google Maps akzeptieren
Streckenlänge in km
4.500
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
-

Höchster Punkt in Meter
-
Höhenmeter bergauf
-
Höhenmeter bergab
-
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
-
  • Rundtour
  • Familiengerecht
  • Rollstuhlgeeignet

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Das Münsteraner Stadtschloss am Abend, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
Radfahren auf der Promenade in Münster, © Oliver Franke, Tourismus NRW e.V
Der Aasee in Münster, © Ralf Emmerich / Münster Marketing

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »Münsterland e.V.«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Entdecke hier weitere Radwege

Große Radtour auf dem Ederauen-Radweg, © Reiner Schild

Eder-Radweg

weiterlesen
Radfahrer im Rheinauhafen in Köln, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Köln – Düsseldorf/Neuss

weiterlesen
Die Drei-Flüsse-Tour führt auch am Rhein entlang, © Rhein-Erft Tourismus e.V.

Drei-Flüsse-Tour

weiterlesen
Der Oelchenshammer, der zum LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels gehört, ist die letzte wasserbetriebene Schmiede im Oberbergischen Land., © LVR Industriemuseum

Industriekultur im Rheinland per Rad

weiterlesen
Burg Hülshoff in Havixbeck, © Münsterland e.V.

100-Schlösser-Route

weiterlesen
Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.

Erft-Radweg

weiterlesen
Eine Fähre bringt die Radfahrer auf die andere Seite der Lippe, © Lippefähre Dorsten

Römer-Lippe-Route

weiterlesen
Fahrradtour durchs Grüne im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.

Ahr-Radweg

weiterlesen
Schloss Corvey in Höxter, © Kulturkreis Hoexter-Corvey gGmbH

Europaradweg R1

weiterlesen
Radfahrer im Duisburger Innenhafen, © Dominik Ketz, Tourismus NRw e.V.

Duisburg – Wesel

weiterlesen