©
Moehnetal Pause am Wasser, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann

Möhnetal-Radweg


Fast ohne Steigung durchs Sauerland

Mit dem Rad durchs Sauerland zu fahren, ist meist ziemlich anstrengend. Auf dem Möhnetal-Radweg ist das anders – ehemaligen Bahntrassen sei Dank.

Der Möhnetal-Radweg verbindet Brilon, den Quellort der Möhne, mit Arnsberg, wo der Fluss in die Ruhr mündet. Dabei folgt er der Möhne über 65 Kilometer quer durch das nördliche Sauerland. Über die gesamte Strecke können Radfahrer am fließenden Gewässer entlangfahren.

Einige Streckenabschnitte folgen ehemaligen Bahntrassen, sodass der Möhnetal-Radweg fast ohne Steigung zu bewältigen ist. Die Radroute eignet sich damit gut für Radfahrer, die die Landschaft genießen und sich den Weg zum Ziel machen möchten, also auch für Familien.

Grüne Auenlandschaften

Auf der Tour lässt sich vieles entdecken: Neben attraktiven Orten präsentiert sich das Möhnetal auch landschaftlich von seiner schönsten Seite. Auenlandschaften mit saftig grünen Wiesen, Wäldern und sanften Hügeln prägen das Bild während der Tour.

Das Projekt „Möhne Life“ hat dabei geholfen, Teile der Aue zu renaturieren und die blühenden Talwiesen und lichten Auwälder so für viele Tier- und Pflanzenarten der Mittelgebirgstäler wiederherzustellen. Radfahrer dürfen sich dadurch über ein noch schöneres Naturerlebnis freuen.

Vorbei am Möhnesee

Zu den landschaftlichen Highlights gehört aber auch der Möhnesee einer der größten Stauseen in Nordrhein-Westfalen. Die Route führt sowohl an seinem Süd-, als auch an seinem Nordufer entlang und bietet ein herrliches Naturerlebnis. Außerdem ermöglicht die imposante und 100 Jahre alte Staumauer, die noch heute das schwerste Baudenkmal Nordrhein-Westfalens ist, einen tollen Blick über den See.

In Arnsberg erleben Radfahrer im Vergleich zum Rest der Route einen Kontrast: Die frühere Hauptstadt Westfalens lädt mit ihrer hübschen Altstadt direkt an der Ruhr zum Flanieren und entspannten Kaffeetrinken ein. Zurück zum Startpunkt kommen Radler bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

unbedingt weitersagen

Tour im Überblick


Infos, Daten & Tourverlauf

Streckenlänge in km
70.0
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
7

Höchster Punkt in Meter
429
Höhenmeter bergauf
526
Höhenmeter bergab
793
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
leicht
  • Rundtour
  • Familiengerecht
  • Rollstuhlgeeignet

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Fahrt durch ein historisches Stadttor, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann
Der Möhnetal-Radweg führt durch die Natur des Sauerlandes, © Sauerland Tourismus e.V. / Stromberg
Fahrradfahrer fahren auf dem Möhnetal-Radweg, © Sauerland Tourismus e.V. / Stromberg
Am Möhnesee bietet sich bei gutem Wetter eine Pause am Wasser an, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Sauerland-Tourismus e.V.«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Passende Radangebote im Sauerland


Jetzt suchen & buchen!

Entdecke hier weitere Radwege

Unterwegs auf dem Ruhrtalradweg, © Ruhr Tourismus GmbH
©

Ruhrtalradweg

Die Drei-Flüsse-Tour bietet herrliche Ausblicke ins Ahrtal, © Archiv Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH
©

Drei-Flüsse-Tour

Ausblick in die niederrheinische Landschaft, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Römer-Lippe-Route

Die Terrasse am Drachenfels bietet sich für eine Pause an, © Tourismus Siebengebirge GmbH
©

Rheinradweg

Aggertalsperre im Bergischen, © Maren Pussak Das Bergische
©

Bergischer Panorama-Radweg

Moehnetal Pause am Wasser, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann
©

Möhnetal-Radweg

Der Weser-Radweg führt immer an der Weser entlang bis zur Nordsee, © Peter Hübbe
©

Weser-Radweg

Die Radroute Wasserquintett führt ins Land der Talsperren, © Volker Barthel
©

Wasserquintett

Die Vennbahn, ein Bahntrassenradweg, führt auch übers Reichensteiner Viadukt, © vennbahn.eu
©

Vennbahn

Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
©

Grenzgängerroute Teuto-Ems

Haus Rüschhaus in Münster, © Münsterland e.V.
©

100 Schlösser Route

Der Sauerlandradring ist gut für Ausflüge mit der ganzen Familien geeignet, © Sauerland Tourismus e.V. / Foto Stromberg
©

Sauerlandradring

Große Radtour auf dem Ederauen-Radweg, © Reiner Schild
©

Ederauen Radweg

Burg Blankenberg, © RadRegionRheinland
©

Radweg Sieg

Idyllische Parks bieten sich auf dem Töddenland-Radweg für Pausen an, © Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH
©

Töddenland-Radweg

Im Sauerland genießen Radfahrer den Ausblick über die herrliche Landschaft, © Sauerland-Radwelt e. V. – Radwerkstatt Sauerland – Siegerland-Wittgenstein
©

Ruhr-Sieg-Radweg

Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
©

Ahr-Radweg

Altes Gebäude, © Dominik Ketz
©

Eifel-Höhen-Route

Der Vechtetalradweg verläuft immer an der Vechte entlang, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.
©

Vechtetalroute

Fahrradfahrer auf großer Tour auf dem Lahntal-Radweg, © Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V
©

Lahntalradweg

Blick auf eine Weide an der Ems, © Pixabay
©

Emsradweg

Der Aasee in Münster, © Ralf Emmerich / Münster Marketing
©

Entspannt Radfahren im Münsterland

Die Paderborner-Land-Route führt an prächtigen Schlössern vorbei, © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
©

Paderborner-Land-Route

Radfahrer überqueren eine Waggonbrücke auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn, © Stadt Heiligenhaus
©

Panoramaradweg Niederbergbahn

Die flachen Wege auf alten Bahntrassen machen die Balkantrasse zu einer gemütlichen Radstrecke, © Volker Barthel
©

Balkantrasse

Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
©

Erft-Radweg

In den Klostergärten geben Tafeln interessante Informationen, © J.A. Smith & I. Jansen
©

Kloster-Garten-Route

Der Niers-Radwanderweg führt immer an der Niers entlang, © Foto Agentur Berns
©

Niers-Radwanderweg

An der Niederrheinroute gibt es zahlreiche Windmühlen, © Pixabay
©

Niederrheinroute