©
Sammlung mit losen Enden: Raumansicht mit Werken von Sigmar Polke, Günter Weseler, Danica Dakić, Gerhard Richter, 2015, © KNRW, Foto: Carl Brunn

Kunst­haus NRW Kor­ne­li­müns­ter in Aa­chen


Zeit­geist in pom­pö­sem Am­bi­en­te

Das Kunst­haus NRW prä­sen­tiert in der ehe­ma­li­gen Reichs­ab­tei Kor­ne­li­müns­ter Wer­ke von Künst­lern aus Nord­rhein-West­fa­len, die seit 1910 ent­stan­den. Be­rühmt­hei­ten wie Rich­ter, Pol­ke und Gurs­ky sind mit Ar­bei­ten eben­so ver­tre­ten wie aus­ge­wähl­te Nach­wuchs­künst­ler. Wand­bil­der und Stuck­ar­bei­ten aus dem 18. Jahr­hun­dert ma­chen den Aus­stel­lungs­ort in der spät­ba­ro­cken Schloss­an­la­ge zu et­was Be­son­de­rem.

Wer durch die Eingangspforte das Kunsthaus NRW betritt, wird von einer einmaligen Atmosphäre berührt. Die einstige Abteiresidenz der ehemaligen Reichsabtei Kornelimünster verbindet barocken Charme mit moderner Kunst.

Zahlreiche Decken- und Wandbilder aus dem 18. Jahrhundert umrahmen Werke von Gerhard Richter, Sigmar Polke und Andreas Gursky. Sie zeigen Motive wie eine Seelenwanderung zum Himmel oder tugendhafte Heilige. Eindrucksvolle Stuckarbeiten und Fresken schließen Arbeiten von Max Ernst, Joseph Beuys und Martin Kippenberger ein. Hier und dort wechseln sich Rauminstallationen mit abstrakten Gemälden, Collagen oder Fotografien ab. Darunter sind auch Exponate von Bernd und Hilla Becher, Günther Uecker und Thomas Ruff.

Junge Künstler präsentieren Arbeiten

Schnell wird dem aufmerksamen Besucher klar: Der Fokus der Sammlung mit über 4000 Arbeiten liegt auf Kunst von nordrhein-westfälischen Künstlern, die zwischen 1910 und heute entstand. Vor allem Werke, die nach 1945 geschaffen wurden, werden in den Bestand aufgenommen. Zudem legt die Landeseinrichtung großen Wert darauf, jungen Künstlern die Chance zu geben, ihre Arbeiten in der spätbarocken Schlossanlage zu präsentieren. Ab und an finden sich in den prunkvollen Räumen auch Arbeiten von Newcomern wieder, die in Wechselausstellungen Geltung erhalten.

Liebhaber von skulpturaler und hautnah erfahrbarer Kunst sind im Anschluss eines Rundganges im Skulpturengarten genau richtig. Hier stehen länger angelegte Projekte wie der sogenannte „HAW Pavillon“ von Martin Pfeifle. Er lädt zu einer Besichtigung dreier Farbräume aus PVC-Folienstreifen ein, die sich beim Durchlaufen immer wieder untereinander mischen. Das „Offene Depot“ ermöglicht im Gegenzug einen Einblick in die Forschungs- und Dokumentationsprozesse des Kunsthauses. In den Schaulagerräumen wird geforscht und verpackt.

Reisende sollten sich zudem den historischen Ortskern weiter anschauen, der mit idyllischen Gässchen, einladenden Cafés und tollen Aussichtspunkten besticht. Der Weg führt vorbei an reizvollen Häusern mit Bruchsteinfassade und dem Fluss Inde. Kornelimünster ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Eifler Natur. Hier beginnt zum Beispiel der Eifelsteig, ein Premiumwanderweg, der nach 313 Kilometern in Trier endet.

Karte von NRW

Dein Kulturpäckchen


Erlesene Ziele, unendliche Entdeckungen

Kulturpäckchen

Uecker, Richter, Becher, Gursky - das Kunsthaus NRW Kornelimünster zeigt herausragende Künstler aus Nordrhein-Westfalen

Idee

Kulturpäckchen: Deine Tipps für den nächsten Kurztrip

Kunst aus NRW at it’s best

  • Der Wallfahrtsort Kornelimünster mit seinen sehenswerten Kirchen und historischen Bürgerhäusern beherbergt in seinem ehemaligen Kloster heute ein ganz besonderes Museum.
  • Seit 1945 erwirbt das Land Nordrhein-Westfalen Werke junger Künstlerinnen und Künstler. Die Sammlung umfasst inzwischen über 4000 Werke, die im außergewöhnlich schönen Ambiente der ehemaligen Reichsabtei präsentiert werden. Sie spiegelt den Wechsel von Zeitgeist und künstlerischen Bewegungen über die Jahrzehnte wider und zeigt deutlich: Künstlerinnen und Künstler aus Nordrhein-Westfalen haben die internationale Entwicklung der Kunst seit 1945 maßgeblich beeinflusst.
  • Nach dem Museumsbesuch lädt die Altstadt zu Spaziergängen und Einkehr ein. Kornelimünster hat eines der historisch bedeutendsten Ortsbilder des Rheinlandes. Von den großen Kriegen weitgehend verschont, prägen noch heute Bürgerhäuser des 17. und 18. Jahrhunderts die Gassen.
  • Mitten im fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Ortskern genießen Gäste die hohe Kunst der Sterneküche im Restaurant Sankt Benedikt.
  • In Kornelimünster startet die erste Etappe des Eifelsteigs. Es sind 14 Kilometer bis zum Etappenziel Roetgen. Der Weg dorthin führt Dich durch die mystisch-idyllische Landschaft des Naturschutzgebiets Hochmoor Struffelt Heide.
  • Rund zehn Kilometer Fußweg sind es vom Kunsthaus NRW zum nächsten großen Ausstellungs-Standort. Das Ludwig Forum für Internationale Kunst zeigt Werke aus fünf Kulturregionen der Welt, namentlich Europa, Nordamerika, Osteuropa, Lateinamerika und Asien - ein gelungener Kontrast zur Landeskunst. 

 

Ausflugstipp: Direkt am Dreiländereck liegt das größte Labyrinth der Niederlande. Wer schafft es, das Herz des grünen Heckenirrweges zu finden ohne sich zu verlaufen? Ein Skywalk mit gläsernem Boden bietet eine spektakuläre Rundumsicht vom höchsten Berg der Niederlande.

 

 Übernachtungstipp: Hotel Zur Abtei Kornelimünster, Benediktinerabtei Kornelimünster

Was dahinter steckt

Kurzreise-Empfehlungen für dich, jede einzelne ein Unikat, gefüllt mit allen Zutaten für einen wunderschönen Tag – oder auch zwei oder drei, das sind die Kulturpäckchen im KulturReiseLand NRW.

Ob Kloster oder Künstlerhaus, Ritterburg oder Wasserschloss, Höhle oder Industriedenkmal – Dein NRW hat sich alle Ziele genau angesehen, ausgewählt und mit besonderen Empfehlungen der Region zum Päckchen geschnürt. Darin finden sich neben den Kulturschätzen Köstlichkeiten und Traditionen, kleine Wanderungen und Radtouren, Stadtbummel und Tipps für besondere Übernachtungen.

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Außenansicht des Kunsthaus NRW mit einer Arbeit von Martin Pfeifle, 2017, © VG Bildkunst 2018, Foto: Carl Brunn
Sammlung mit losen Enden: Raumansicht mit Werken von Sigmar Polke, Günter Weseler, Danica Dakić, Gerhard Richter, 2015, © KNRW, Foto: Carl Brunn
Lars Breuer, Opportunismus Eklektizismus 2009, Installation 2017, © The Artist Foto: Carl Brunn
Der Eifelsteig beginnt im historischen Ortskern von Kornelimünster, © Eifel Tourismus GmbH, Foto: Dominik Ketz

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Kunsthaus NRW Kornelimünster«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Ent­de­cke noch mehr Kul­tur­Land­Par­ti­en