Burg Monschau, Burg Monschau aus der Vogelperspektive, © Tourismus NRW e.V.

Burg Mons­chau in Mons­chau

Idyl­li­sche Kul­tur­stät­te und Aus­gangs­punkt für Wan­de­run­gen

Welt­stars der Mu­sik und auf­stre­ben­de New­co­mer spie­len jähr­lich beim Mons­chau Fes­ti­val auf der Burg­an­la­ge. Ei­ne Ju­gend­her­ber­ge ist in der ehe­ma­li­gen Fes­tung un­ter­ge­bracht, die Rei­sen­den die Mög­lich­keit bie­tet, kur­ze oder län­ge­re Aus­flü­ge in die Na­tur zu ma­chen. Die Burg glie­dert sich wun­der­bar in das idyl­li­sche Orts­bild ein.

Was passt besser mitten in eine Stadt mit malerischen Fachwerkhäusern und traditionsreicher Tuchmachervergangenheit als eine historische Burganlage, die auf einem auslaufenden Bergsporn thront? Die Burg Monschau macht das mittelalterliche Bild des beliebten Reisezieles in der Eifel nahezu perfekt. Der imposante Bau, der Ende des 12. Jahrhunderts vermutlich von den Herzögen von Limburg in der Schleife des Flusses Rur errichtet wurde, besticht durch seine außergewöhnliche Lage und die heutige Nutzung als Eventlocation und Herbergsstätte.

Kulturevents jedweder Art

Da die einstige Festungsanlage über die Jahrhunderte immer wieder Um- und Ausbauten durch verschiedene Burgherren und Eigentümer erfuhr und sogar um eine Vorburg mit geräumiger Kapelle im 14. Jahrhundert erweitert wurde, ist sie heute ein idealer Ort für Kulturveranstaltungen jedweder Art.

Vor allem die freie Fläche auf der Oberburg bietet sich für Open-Air-Konzerte an. Kein Wunder, dass das renommierte „Monschau Festival“ jährlich tausende Besucher auf die Burg lockt. Weltstars wie auch aufstrebende Newcomer treten hier vor gefüllten Reihen auf. Opern, Musicals und künstlerische Darbietungen von Orchestern, Bands und Solokünstlern wechseln sich zwischen den Mauern ab.

Wanderungen oder Radtouren durch idyllische Naturlandschaften wie den Nationalpark Eifel oder den Naturpark Hohes Venn starten von hier. Eine Jugendherberge, die nicht nur von Schulklassen genutzt wird, findet sich im Westflügel der Anlage. Familienapartments sind genauso Teil des Hauses wie Gemeinschafts- und Tagungsräume. Die ehemalige Kapelle wird heute als Fest- und Proberaum für bis zu 80 Personen genutzt.

Karte von NRW

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Burg Monschau, Burg thront über der Stadt, © Tourismus NRW e.V., M. Hulisz
Monschau, Weihnachtsmarkt in Monschau zur Winterzeit, © Monschau Touristik GmbH
Burg Monschau, Panoramablick vom Wanderweg, © Tourismus NRW e.V., M. Hulisz
Burg Monschau, Rückansicht der Burg Monschau, © Tourismus NRW e.V., M. Hulisz
Monschau, Blick vom Steg auf Wasserlauf durch die Stadt, © Tourismus NRW e.V., M. Hulisz
Burg Monschau, Natur auf Wanderwegen um die Burg Monschau, © Tourismus NRW e.V., M. Hulisz
Burg Monschau, Außenansicht der Jugendherberge des DJH-Rheinland, © Ludolf Dahmen, DJH-Rheinland
Burg Monschau, Zimmer der Jugendherberge des DJH-Rheinland, © Ludolf Dahmen, DJH-Rheinland

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Kontakt

Burg Monschau
Auf dem Schloß 4
52156 Monschau
Telefon: +49 2472 80480
Web: https://www.eifel.info/a-burg-monschau

Anreise

mit Google Maps
mit der Deutschen Bahn

Öffnungszeiten

Montag 07:00 - 22:00 Uhr
Dienstag 07:00 - 22:00 Uhr
Mittwoch 07:00 - 22:00 Uhr
Donnerstag 07:00 - 22:00 Uhr
Freitag 07:00 - 22:00 Uhr
Samstag 07:00 - 22:00 Uhr
Sonntag 07:00 - 22:00 Uhr
Feiertag 07:00 - 22:00 Uhr

Die Außenbereiche und der Innenhof sind ganzjährig frei zugänglich. Gäste der Jugendherberge können auch die Räume der Burg besichtigen.

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »Burg Monschau«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Noch mehr Schlös­ser & Bur­gen ent­de­cken?

Schloss Moyland ist ein Wasserschloss bei Bedburg-Hau, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Mu­se­um Schloss Mo­y­land in Bed­burg-Hau

weiterlesen
Das Düsseldorfer Schloss Benrath wurde 1775 erbaut, © Stiftung Schloss und Park Benrath

Schloss Ben­rath in Düs­sel­dorf

weiterlesen
Das ehemalige Kloster und heutige Schloss Corvey ist heute Wohnort des Herzoglichen Hauses Ratibor und Corvey, © Tourismus NRW e.V.

Schloss Cor­vey in Höx­ter

weiterlesen
Die Barockbrücke, heute auch Hochzeitsbrücke genannt, ist im Park von Schloss Dyck ein beliebtes Fotomotiv., © Tourismus NRW e.V.

Schloss Dyck in Jü­chen

weiterlesen
© Maren Pussak

Schloss Hom­burg in Nüm­brecht

weiterlesen
Schloss Nordkirchen wird auch „Westfälisches Versailles“ genannt, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.

Schloss Nord­kir­chen in Nord­kir­chen

weiterlesen
Schloss Türnich im Frühling mit roten Tulpen, © Tourismus NRW e.V., Ralph Sondermann

Schloss Tür­nich in Ker­pen

weiterlesen
Das Unesco-Welterbe Schloss Augustusburg liegt in Brühl bei Köln, © Horst Gummersbach

Schlös­ser Au­gus­tus­burg und Fal­ken­lust in Brühl

weiterlesen
Die Sparrenburg thront auf dem 180 Meter hohen Sparrenberg, © Bielefeld Marketing GmbH

Spar­ren­burg in Bie­le­feld

weiterlesen
Schloss Anholt gilt als eines der größten und schönsten Wasserschlösser des Münsterlands, © Andreas Lechtape

Was­ser­burg An­holt in An­holt

weiterlesen