Aussenansicht Burg Hülshoff, Havixbeck, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Burg Hüls­hoff in Ha­vix­beck

Ma­le­ri­sches Was­ser­schloss trans­for­miert zum Cen­ter for Li­te­ra­tu­re

Schon vor zwei Jahr­hun­der­ten war das Ge­burts­haus der Dich­te­rin An­net­te von Dros­te-Hüls­hoff (1797-1848) Schau­platz her­aus­ra­gen­der poe­ti­scher Kunst und scharf­sin­ni­ger Re­fle­xi­on der Welt. In den kom­men­den Jah­ren soll sich das Was­ser­schloss im müns­ter­län­di­schen Ha­vix­beck nun in ei­nen „Zu­kunfts­ort Li­te­ra­tur“ ver­wan­deln.

Malerisch eingebettet in eine großzügige, barocke Parkanlage, diente Burg Hülshoff der adligen Familie Droste zu Hülshoff zu Beginn des 19. Jahrhunderts in erster Linie als Rückzugsraum. Heute dagegen präsentiert sich die weitgehend erhaltene Renaissanceanlage mitsamt der Vorburg als offenes und öffentliches Haus. Als multifunktionale Veranstaltungs- und Ausstellungsstätte wird es sich allen Genres öffnen. Von Literatur über Musik und Performances bis hin zu gesellschaftspolitischen und wissenschaftlichen Themen soll es in der gesamten Anlage Veranstaltungen und Events geben.

Lebensgewohnheiten des Adels

Im Herrenhaus, der im Jugendstil erbauten Villa Schonebeck, ist bereits das Droste-Museum beheimatet. Hier bekommen Besucher lebendige Einblicke in die Lebensgewohnheiten des münsterländischen Adels zur Zeit des Klassizismus und des Biedermeier. Zudem erinnern die reich bestückte Familienbibliothek und einige persönliche Gegenstände an eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen ihrer Zeit, deren Werk noch heute nachwirkt. Vom prachtvollen Gartensaal bietet sich den Besuchern schließlich ein Blick auf den Schlossgraben und die Parkanlage, die in den Sommermonaten ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger ist.

Die Vorfahren der Poetin hatten den einstigen Rittersitz im Jahr 1417 erworben und erweitert. Annette von Droste-Hülshoff lebte und wirkte hier bis zum plötzlichen Tod des Vaters. Im Alter von 29 Jahren zog sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester ins nur knapp fünf Kilometer entfernt liegende Haus Rüschhaus. In dem eleganten Landhaus, eingerahmt von zwei kleinen Pavillons und einer barocker Gartenanlage, entstand unter anderem ihr wohl bekanntestes Werk: Die Judenbuche.

Ort des Wandels und Dialogs

Beide Gebäudekomplexe werden heute als Einheit betrachtet und sind Schauplatz des neuen Center for Literature, das sich unter der Leitung des Literaturwissenschaftlers und Autors Dr. Jörg Albrecht als Ort des ständigen Wandels und des Dialogs versteht. Der Lyrikweg verbindet seit Juni 2021 die Burg Hülshoff und das Haus Rüschhaus miteinander. An 20 Stationen in der Landschaft zeichnet der Weg den Wandel von Literatur, Alltagskultur und Natur durch die Jahrhunderte nach.

Karte von NRW

Dein Kulturpäckchen

Erlesene Ziele, unendliche Entdeckungen

Kulturpäckchen

Am Geburtsort der großen deutschen Poetin Annette von Droste-Hülshoff erlebst Du Literatur in all ihren Facetten, vom Poetry Slam bis zur Performance.

Idee

Kulturpäckchen: Deine Tipps für den nächsten Kurztrip

Literatur im Wasserschloss

  • In Havixbeck, im Herzen des Münsterlandes, liegt die Wasserburg Hülshoff.
  • Am Geburtsort der großen deutschen Poetin Annette von Droste-Hülshoff erlebst Du Literatur in all ihren Facetten, vom Poetry Slam bis zur Performance.
  • Beim Besuch der malerisch eingebetteten Burganlage und des Droste-Museums wirst Du selbst Teil der adligen Gesellschaft, die hier zu Beginn des 19.Jahrhunderts von der Dichterin empfangen wurde.
  • Bei schönem Wetter genießt Du vom Café im Innenhof der Burg den Blick auf die barocke Parkanlage. Im urigen Gewölbekeller kommen von April bis November typisch westfälische Gerichte auf den Tisch.
  • Mit dem Rad oder dem Auto erreichst Du in nur wenigen Minuten das 5 Kilometer entfernte Haus Rüschhaus. Der barocke Landsitz war das „Schneckenhaus“ der Dichterin.

Ausflugstipp: Das Münsterland lässt sich am schönsten mit dem Fahrrad entdecken. Burg Hülshoff ist an verschiedene Themen-Radwege angeschlossen, unter anderem an die beliebte 100-Schlösser-Route.

Gastrotipp: Wer einen Besuch in Münsters Altstadt an eine Burgbesichtigung anschließt, sollte unbedingt einen Halt im Großen Kiepenkerl einlegen. Die Traditionsgastätte legt Wert auf Regionalität, artgerechte Tierhaltung und Nachhaltigkeit. Für Feinschmecker empfiehlt sich hingegen das Restaurant Ackermann mit gehobener, regional inspirierter Küche, das zwischen Münster-Roxel und Gievenbeck liegt. 

Übernachtungstipp: Hotel Schloss Wilkinghege oder Factory Hotel am Germania Campus, Münster.

Was dahinter steckt

46 Kurzreise-Empfehlungen, jedes einzelne ein Unikat, gefüllt mit allen Zutaten für einen wunderschönen Tag – oder auch zwei oder drei, das sind die Kulturpäckchen im KulturReiseLand NRW.

Ob Kloster oder Künstlerhaus, Ritterburg oder Wasserschloss, Höhle oder Industriedenkmal – Dein NRW hat sich alle Ziele genau angesehen, ausgewählt und mit besonderen Empfehlungen der Region zum Päckchen geschnürt. Darin finden sich neben den Kulturschätzen Köstlichkeiten und Traditionen, kleine Wanderungen und Radtouren, Stadtbummel und Tipps für besondere Übernachtungen

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Burg Hülshoff in Havixbeck, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.
Blick auf die Vorburg, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.
Büste der Annette von Droste-Hülshoff, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.
weitläufige Parkanlage der Burg Hülshoff, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.
Dr. Jörg Albrecht Gründungsdirektor und Künstlerischer Leiter auf Burg Hülshoff, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.
Droste-Museum, Burg Hülshoff, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.
Ausstellung Droste-Museum, Burg Hülshoff, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

kulturpaeckchen-tourismus-nrw-ev_4, © Tourismus NRW e.V.

Kontakt

Burg Hülshoff
Schonebeck 6
48329 Havixbeck
E-Mail: info@burg-huelshoff.de
Web: www.burg-huelshoff.de

Anreise

mit Google Maps
mit der Deutschen Bahn

Öffnungszeiten

Mittwoch 11:00 - 18:30 Uhr
Donnerstag 11:00 - 18:30 Uhr
Freitag 11:00 - 18:30 Uhr
Samstag 11:00 - 18:30 Uhr
Sonntag 11:00 - 18:30 Uhr
Feiertag 11:00 - 18:30 Uhr

Die oben angegebenen Öffnungszeiten gelten für das Droste-Museum.
Die Parkanlage ist Montag und Dienst von 10:00 - 17:00 Uhr und Mittwoch bis Sonntag von 11:00 bis 18:30 Uhr zugänglich.
Vom 24. bis 27. Dezember 2022 ist die gesamte Anlage geschlossen.

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »Burg Hülshoff«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.
Persona Jörg Albrecht, © Ralph Sondermann

Ent­de­cke noch mehr Kul­tur­Land­Par­ti­en

Das fürstliche Residenzschloss im Stil der Weserrenaissance, © Tourismus NRW e.V.

Lip­pi­sches Lan­des­mu­se­um in Det­mold

weiterlesen
Waffelnbacken wie im Mittelalter, © Foto Sabine König

LVR-Frei­licht­mu­se­um in Lind­lar

weiterlesen
Das Kloster Dalheim beherbergt heute ein in Deutschland einzigartiges Museum für klösterliche Kulturgeschichte, © Tourismus NRW e.V.

Klos­ter Dal­heim in Lich­ten­au

weiterlesen
Ein Steinrelief im Museum Kloster Bentlage, © Tourismus NRW e.V.

Klos­ter Bent­la­ge in Rhei­ne

weiterlesen
Die Barockbrücke, heute auch Hochzeitsbrücke genannt, ist im Park von Schloss Dyck ein beliebtes Fotomotiv., © Tourismus NRW e.V.

Schloss Dyck in Jü­chen

weiterlesen
In die ländliche Umgebung eingebunden ist das Kulturgut Haus Nottbeck, © Tourismus NRW e.V.

Kul­tur­gut Haus Nott­beck in Oel­de

weiterlesen
Luftbild vom Wohnhaus von Otto Pankok, Haus Esselt in Hünxe am Niederrhein, © Tourismus NRW e.V.

Ot­to Pan­kok Mu­se­um Haus Es­selt in Hün­xe

weiterlesen
DIe Ausstellung über den Storch befindet sich auch im Obergeschoss des Fachwerk-Juwels Windheim No. 2, © Tourismus NRW e.V.

West­fä­li­sches Stor­chen­mu­se­um in Pe­ters­ha­gen

weiterlesen
Aussenansicht Burg Hülshoff, Havixbeck, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Burg Hüls­hoff in Ha­vix­beck

weiterlesen
Die barocken Gartenanlagen des Museums Kurhaus Kleve, © Tourismus NRW e.V.

Mu­se­um Kur­haus Kle­ve

weiterlesen

Ent­de­cke hier wei­te­re Mu­se­en in NRW

Außenansicht der St. Antony-Hütte im Frühling, © LVR-Industriemuseum

LVR-In­dus­trie­mu­se­um St. An­t­o­ny-Hüt­te in Ober­hau­sen

weiterlesen
Schloss Lembeck, Frontansicht, © Stadt Dorsten

Schloss Lem­beck in Dors­ten

weiterlesen
ZFMK, Zebras an der Wasserstelle, © ZFMK

Mu­se­um Alex­an­der Ko­enig in Bonn

weiterlesen
Schloss Oberhausen, Außenansicht mit Gasometer, © Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Foto: Thomas Wolf

Schloss Ober­hau­sen in Ober­hau­sen

weiterlesen
Red Dot Design Museum, Audi A8, © Red Dot Design Museum

Red Dot De­sign Mu­se­um auf Ze­che Zoll­ver­ein in Es­sen

weiterlesen
Phänomania Erfahrungsfeld, Kinder riechen am Geruchsbaum, © Volker Hartmann

Phä­no­ma­nia Mit­mach­mu­se­um in Es­sen

weiterlesen
Kunstpalast Düsseldorf, Springbrunnen, © Anne Orthen

Kunst­pa­last in Düs­sel­dorf

weiterlesen
Luftbild des Marta Herford, entworfen von Frank Gehry, © Tourismus NRW e.V.

Mar­ta in Her­ford

weiterlesen
Museum Kunstsammlung NRW Düsseldorf © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (2), © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Kunst­samm­lung NRW in Düs­sel­dorf

weiterlesen
Schiffshebewerk Henrichenburg, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann

LWL-In­dus­trie­mu­se­um Schiffs­he­be­werk Hen­ri­chen­burg

weiterlesen
Energeticon in Alsdorf, Grubenlampen, © Andreas Palmen

En­er­ge­ti­con in Als­dorf

weiterlesen
Ansicht auf das Kolumba Museum in Köln, © Kolumba Köln, Helene-Binet

Ko­lum­ba Mu­se­um Köln

weiterlesen
Galerie im Kunstmuseum Pablo Picasso Münster, © Joachim Busch

Kunst­mu­se­um Pa­blo Pi­cas­so Müns­ter

weiterlesen
Waffelnbacken wie im Mittelalter, © Foto Sabine König

LVR-Frei­licht­mu­se­um in Lind­lar

weiterlesen
Ruhr Museum Essen, Zeche Zollverein Panorama, © Tourismus NRW e.V.

Ruhr Mu­se­um auf dem Welt­er­be Zoll­ver­ein in Es­sen

weiterlesen
Die Ausstellung im Neanderthal Museum erklärt den Lebensalltag der Urmenschen, © Neanderthal Museum / M.Pietrek

Ne­an­der­thal Mu­se­um in Mett­mann

weiterlesen
Deutsches Bergbau-Museum, Außenansicht in der Dämmerung, © Deutsches Bergbau Museum/Karlheinz Jardner

Deut­sches Berg­bau-Mu­se­um in Bo­chum

weiterlesen
DASA in Dortmund, Außenansicht, © Harald Hoffmann

DA­SA Ar­beits­welt Aus­stel­lung in Dort­mund

weiterlesen
Ansicht Kokerei Hansa, © Werner J. Hannappel + Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur

Ko­ke­rei Han­sa

weiterlesen
Das Museum Ludwig bei Nacht von Außen, © Rheinisches Bildarchiv Köln

Mu­se­um Lud­wig

weiterlesen
Der Kammermusiksaal, © Tourismus & Congress GmbH Region Bonn  Rhein-Seig  Ahrweiler

Beet­ho­ven-Haus Bonn

weiterlesen
Museum Insel Hombroich in Neuss, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Mu­se­um In­sel Hom­broich in Neuss

weiterlesen
Außenansicht, © Heinz Nixdorf MuseumsForum

Heinz Nix­dorf Mu­se­ums­Fo­rum in Pa­der­born

weiterlesen
Schokoladenbrunnen, © Schokoladenmuseum Köln

Scho­ko­la­den­mu­se­um in Köln

weiterlesen
Galileo Park Lennestadt, Weg im Winter, © Galileo Park Lennestadt

Ga­li­leo Park in Len­nestadt

weiterlesen
Aquarius Wassermuseum, Innenansicht, Wasser- und Industriegeschichte, © RWW/Andreas Köhring

Aqua­ri­us Was­ser­mu­se­um in Mül­heim an der Ruhr

weiterlesen
Das Museum Folkwang in Essen bei Nacht, © Peter Wieler

Mu­se­um Folk­wang in Es­sen

weiterlesen
Die Ausstellungen Haus der Geschichte bieten Vergangenheit zum Anfassen, © Stiftung Haus der Geschichte, Axel Thünker

Haus der Ge­schich­te in Bonn

weiterlesen
Hochofen der Henrichshütte Hattingen, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann

LWL-In­dus­trie­mu­se­um Hen­richs­hüt­te Hat­tin­gen

weiterlesen
LWL-Museum für Naturkunde, Außenansicht am Abend, © LWL/Oblonczyk

LWL-Mu­se­um für Na­tur­kun­de in Müns­ter

weiterlesen