Abendliches Ballonglühen in Warstein, © Warsteiner Internationale Montgolfiade

War­stei­ner Mont­gol­fia­de

Bal­lon­fes­ti­val sorgt für Hin­gu­cker am Him­mel

Je­des Jahr im Som­mer tref­fen sich Bal­lon­pi­lo­tin­nen und Bal­lon­pi­lo­ten, ih­re Crews und Fans der bun­ten Luft­ge­fähr­ten bei Deutsch­lands größ­tem Bal­lon­fes­ti­val im Sau­er­land.

Alles heiße Luft: Bei der Warsteiner Internationalen Montgolfiade heben rund 200 bunte Ballons ab, der Thermik sei Dank. Jedes Jahr im Sommer treffen sich Ballonpilotinnen und Ballonpiloten, ihre Crews und Fans der bunten Luftgefährten bei Deutschlands größtem Ballonfestival im Sauerland. Zu den Hinguckern am Himmel gehören Ballon-Sonderformen, wie das Brandenburger Tor, der Orient Express oder eine lachende Sonnenblume. Unter den rund 20 Special Shape-Formen feiern manche mitunter gar Weltpremiere auf dem Gelände oberhalb der Warsteiner Brauerei.

Zweimal täglich steht ein Ballon-Massenstart an: Morgens gegen 6.30 Uhr und abends zwischen 17.30 und 19.00 Uhr werden die Stoffhüllen mit heißer Luft gefüllt. Nach Einbruch der Dunkelheit glühen an fünf der insgesamt neun Veranstaltungstage die riesigen Ballons bei den Night-Glows. Eine Besonderheit am ersten Wochenende ist der Paraballooning-Wettbewerb, bei dem Teilnehmende sich bemühen, nach einem Fallschirmsprung aus einem Ballonkorb zielgenau auf dem Boden zu landen.

Wer selbst einmal Ballon fahren möchte, kann sich diesen Traum in Warstein erfüllen. Besuchende haben nach Voranmeldung die Möglichkeit mitzufahren - und mitanzupacken.

Termin: 2. bis 10. September 2022

www.warsteiner-wim.de

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Abendliches Ballonglühen in Warstein, © Warsteiner Internationale Montgolfiade
Ballone starten bei der Warsteiner Internationalen Montgolfiade im Sauerland, © Warsteiner Internationale Montgolfiade

Ent­de­ckun­gen im Sau­er­land

Kleine Brücken führen den Bödefelder Hollenpfad über die Bäche, © Tourismus Schmallenberger Sauerland / K.-P. Kappest

Bö­de­fel­der Hol­len­pfad

weiterlesen
Auf dem Briloener Kammweg bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke, © Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH

Bri­lo­ner Kamm­weg

weiterlesen
Die Attahöhle im Sauerland wurde nach der Fürstin Atta benannt, © Atta-Höhle

At­tah­öh­le und De­chen­höh­le

weiterlesen
Lenne bei Altena, © Jan Graumann

Len­ne­rou­te

weiterlesen
Lange war Burg Altena eine Ruine. Dann entschied Kaiser Wilhelm II. den Streit: er ließ die Burg im historisierenden Stil wieder aufbauen, © Tourismus NRW e.V.

Burg Al­te­na in Al­te­na

weiterlesen
Auf dem Rundweg können Wanderer die Blicke schweifen lassen, © Sauerland Höhenflug

Geo­lo­gi­scher Rund­weg Dü­ding­hau­sen

weiterlesen