©
Villa Plange Soest, © Stephan Hense

Vil­la Plan­ge


Von Bru­no Paul im Sti­le der Neu­en Sach­lich­keit er­baut

Vil­la Plan­ge ist ei­ne von meh­re­ren Soes­ter Vil­len, die der Ber­li­ner Ar­chi­tekt Bru­no Paul in den 20er Jah­ren und spä­ter er­baut hat. Ne­ben dem Haus selbst hat er auch die In­nen­aus­stat­tung ent­wor­fen und ei­gens für die Vil­la an­fer­ti­gen las­sen.

Die 1927 fertig gestellte Villa Plange diente ursprünglich als Wohnhaus der Industriellenfamilie Plange. Erbaut wurde das Gebäude vom Berliner Architekt Bruno Paul, der zu den führenden Architekten der 1920er Jahre zählt. Walter Gropius und Mies van der Rohe gehörten zu seinen Schülern.

Neben Arbeiten in Europäischen Großstädten hat Paul in den 20er Jahren noch weitere wegweisende Bauten in Soest geschaffen, die Unternehmervillen „Sternberg“ und „Jahn“ etwa, die ebenfalls im Stile der Neuen Sachlichkeit erbaut wurden.

Das Projekt „Villa Plange“ umfasste nicht nur den Hausentwurf als auch die Innenausstattung der Villa. Als ehemaliger Möbeldesigner entwarf Paul Möbelstücke, Teppiche und Lampen, die er für die Villa anfertigen ließ. 
Villa Plange kann nach Absprache mit dem Kreis Soest besichtigt werden. Auch ein für die Villa entworfenes Möbel-Ensemble ist zu sehen.  
www.bauhaus100-im-westen.de

Karte von NRW

Bau­haus in Nord­rhein-West­fa­len

Museum Haus Esters, Krefeld, Gartenseite, © Volker Döhne Kunstmuseen Krefeld
©

Kre­fel­der Per­spek­ti­ven

Hohenhof in Hagen, © Simon Erath
©

Ha­ge­ner Im­puls

Unesco-Welterbe Zeche Zollverein, Essen, © Simon Erath
©

Es­se­ner Auf­bruch

Landhaus Ilse, Burbach, © Gemeinde Burbach
©

Tour durch West­fa­len

Margarethenhöhe in Essen, © Ruhr Tourismus GmbH, Jochen Schlutius
©

Tour durchs Ruhr­ge­biet

Museum Haus Esters, Krefeld, Gartenseite, © Volker Döhne Kunstmuseen Krefeld
©

Tour durchs Rhein­land