©
Villa Plange Soest, © Stephan Hense

Villa Plange


Von Bruno Paul im Stile der Neuen Sachlichkeit erbaut

Villa Plange ist eine von mehreren Soester Villen, die der Berliner Architekt Bruno Paul in den 20er Jahren und später erbaut hat. Neben dem Haus selbst hat er auch die Innenausstattung entworfen und eigens für die Villa anfertigen lassen.

Die 1927 fertig gestellte Villa Plange diente ursprünglich als Wohnhaus der Industriellenfamilie Plange. Erbaut wurde das Gebäude vom Berliner Architekt Bruno Paul, der zu den führenden Architekten der 1920er Jahre zählt. Walter Gropius und Mies van der Rohe gehörten zu seinen Schülern.

Neben Arbeiten in Europäischen Großstädten hat Paul in den 20er Jahren noch weitere wegweisende Bauten in Soest geschaffen, die Unternehmervillen „Sternberg“ und „Jahn“ etwa, die ebenfalls im Stile der Neuen Sachlichkeit erbaut wurden.

Das Projekt „Villa Plange“ umfasste nicht nur den Hausentwurf als auch die Innenausstattung der Villa. Als ehemaliger Möbeldesigner entwarf Paul Möbelstücke, Teppiche und Lampen, die er für die Villa anfertigen ließ. 
Villa Plange kann nach Absprache mit dem Kreis Soest besichtigt werden. Auch ein für die Villa entworfenes Möbel-Ensemble ist zu sehen.  
www.bauhaus100-im-westen.de

Karte von NRW

unbedingt weitersagen

Ganz NRW feiert das Bauhaus-Jubiläum

Museum Haus Esters, Krefeld, Gartenseite, © Volker Döhne Kunstmuseen Krefeld
©

Krefelder Perspektiven

Hohenhof in Hagen, © Simon Erath
©

Hagener Impuls

Unesco-Welterbe Zeche Zollverein, Essen, © Simon Erath
©

Essener Aufbruch

Peter-Behrens-Bau, Oberhausen, © LVR-Industriemuseum, Andreas Schiblon
©

Ausstellungsüberblick

Mies van der Rohe, Verseidag, Krefeld, © Mies van der Rohe Business Park 2018
©

Führungen und Routen

Landhaus Ilse, Burbach, © Gemeinde Burbach
©

Tour durch Westfalen

Margarethenhöhe in Essen, © Ruhr Tourismus GmbH, Jochen Schlutius
©

Tour durchs Ruhrgebiet

Museum Haus Esters, Krefeld, Gartenseite, © Volker Döhne Kunstmuseen Krefeld
©

Tour durchs Rheinland