Kinder im Höhlenraum des Neanderthal Museums, © Stiftung Neanderthal Museum

Tipps für die Sommerferien in NRW


Abwechslungsreiche Anregungen für jede Wetterlage

Abenteuerlich, erfrischend, interaktiv und tierisch abwechslungsreich: Tipps für Ausflüge und Kurztrips.

Und Action! Bewegung an der frischen Luft

Neue Star Trek-Achterbahn, Bottrop
Die Achterbahn „Star Trek: Operation Enterprise“ ist der Höhepunkt eines neu geschaffenen, über 1000 Quadratmeter großen Themenbereichs im Movie Park Germany. Auf dem Weg zur Achterbahn passieren Besucher verschiedene Stationen, wie Holodecks, zwei Transporter-Räume und die originalgetreue U.S.S. Enterprise-Kommando-Brücke aus der „The Next Generation“ Reihe. Raum für Raum tauchen Gäste ein in eine Geschichte, werden im Laufe der Attraktion zu Starfleet Kadetten ausgebildet und stehen schon bald vor ihrer ersten Mission.
www.operation-enterprise.de

Toben im alten Rom, Xanten
Auf dem Gelände der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana lädt der LVR-Archäologische Park Xanten zu einem anregenden Ausflug in die Geschichte ein. Auf einem großen Wasserspielplatz lässt sich nicht nur spielen und plantschen, sondern anhand von Kanälen, Pumpen, Rinnen und Schleusen nebenbei auch römische Wasserbautechnik testen.
Mehr zu der römischen Vergangenheit erfahren Radfahrer auf der Römer-Lippe-Route, die am Archäologischen Park beginnt.
www.apx.lvr.de

Auf der Wupper mit einem Weltmeister paddeln
Thomas Becker hat Weltmeister- und Olympiatitel im Kanu-Slalom gewonnen, auf der Wupper gibt er seine Begeisterung für den Wassersport jetzt weiter: Auf seinen geführten Wildwasser-Touren paddeln Teilnehmer an Steinhindernissen und Engstellen vorbei, können zwischendurch aber auch die Natur am Ufer genießen. Auch Kanutouren mitten durch Wuppertal sind möglich. www.wupperkanutouren.de

Kanutouren auf der Ems, Rheine
Mit dem Paddel in der Hand die malerische Ems erkunden: An jedem Sonntag in den Sommerferien machen öffentliche Kanutouren in Rheine dieses Vergnügen möglich. 
www.verkehrsverein-rheine.de

Abenteuergolf Tecklenburg
Auf insgesamt 21 verschiedenen Parcours lässt sich hier durch Putten, Pitchen und Chippen das Tecklenburger Landes kennen lernen, darunter der Lengericher Canyon, die Dörenther Klippen oder die Teutoschleifen. Es gilt Findlinge, umgestürzte Bäume, ein Wasserrad oder eine große Teichanlage zu umspielen. Anders als beim klassischen Minigolf wird nicht auf Beton, sondern auf Kunstrasen und Holzbohlen gespielt.
http://www.abenteuergolf-tecklenburg.de/

Polo-Picknick, Münster
Rasanter Pferdesport und entspannter Genuss vereinen sich vom 29. bis 30. Juli in Münster. Beim Polo-Picknick schauen Besucher internationalen Polostars beim Wettkampf zu, während sie selbst ein gemütliches Picknick am Spielfeldrand genießen. Wichtig: Picknick-Korb nicht vergessen, Selbstverpflegung ist erlaubt und explizit erwünscht. Der Eintritt zum Polopicknick kostet pro Person 10 Euro, Kinder bis zu 12 Jahren haben freien Eintritt.
http://polopicknick.de/

Mountain Bike Eliminator Weltcup, Winterberg
Am 26. und 27. August macht der UCI Mountain Bike Eliminator Weltcup Station im Sauerland, der einzige deutsche Stopp der internationalen Rennserie. Auf einer 800 Meter langen Strecke treten jeweils vier Starter im K.-o.-System gegeneinander an. Am Wochenende können sich auch Hobbyfahrer auf die Weltcup-Strecke begeben. Winterberg ist eine von acht Station der internationalen Rennserie und die einzige in Deutschland.
www.winterberg.de

Gezielt verlaufen: Riesen-Irrgarten, Bonn
Das mit 1.800 Quadratmetern Fläche weltgrößte mobile Labyrinth steht bis 13. August 2017 im Bonner Rheinauen Park und bietet täglich bis 22 Uhr Trainingsmöglichkeiten für den Orientierungssinn. Und das immer wieder aufs Neue: Die Wege im Labyrinth werden regelmäßig verändert.
www.verlaufen.com

Bauernhof-Erlebnis XXL, Kevelaer
Ein bespielbarer Airport und der größte Doppeldecker der Welt - das sind nur zwei der mehr als 80 Spiel-, Lern- und Tobe-Attraktionen der Bauernhof-Erlebnisoase Irrland im niederrheinischen Kevelaer. „Flight to Paradise“ lautet das passende Jahresthema dazu. Bei schönem Wetter lässt sich auf dem rund 300.000 Quadratmeter großen Areal rennen, rutschen, springen, planschen, matschen. Bei Regen stellen Spiel- und Aktions-Scheunen sowie eine Indoor-Kletterwelt wetterfeste Alternativen dar.
www.irrland.de

Mit dem Rad die „Mülheimer Ruhrperlen“ finden
Wie Perlen an einer Schnur reihen sich entlang dieses Wegenetzes in Mülheim an der Ruhr die Sehenswürdigkeiten aneinander. Drei Routen zu den Themen Ruhrnatur, Industriegeschichte und Kultur verbinden insgesamt 26 Stationen wie das Aquarius Wassermuseum, die Camera Obscura und Schloss Styrum. Eine kostenlose App für iOS und Android hilft beim Entdecken.
www.ruhrperlen.de

Radeln und reiten, Rhede
Dieser Kurzurlaub für Familien bietet sportliches Vergnügen a la Münsterland: Eine Fahrradrallye, ein Besuch auf einem Reiterhof samt Ausritt, ein Schwimmbadbesuch sowie ein Abstecher in das Spielzeugmuseum Max und Moritz bilden das Programm für vier Urlaubstage in Rhede.
www.rhede.de

 

Der Natur auf der Spur

Ausflüge in die Unterwelten des Sauerlands
Im Sauerland finden Besucher unterirdische Schätze: Besucherbergwerke und Gruben und Höhlen sind Beispiele für spannende Ausflugsziele in der Unterwelt. Ein neues Booklet stellt die Attraktionen vor und präsentiert elf Tourentipps in die jeweilige Umgebung.
www.sauerland.com

Natur im Nationalpark
Für eine Tour durch Nordrhein-Westfalens einzigen Nationalpark bietet sich das neue Nationalpark-Zentrum Eifel als Ausgangspunkt an, das im Forum Vogelsang IP zu finden ist. Hier gibt die große Ausstellung „Wildnis(t)räume“ einen barrierefreien, erlebnisreichen und 4-sprachigen Zugang zur Flora und Fauna. Sogar nachts gibt’s dort viel zu sehen: Es ist so dunkel, dass die Milchstraße mit bloßem Auge wahrzunehmen ist. Auch Übernachtungsmöglichkeiten gibt’s mitten im Schutzgebiet: Direkt auf dem Gelände der einst als NS-Kaderschmiede gedachten Burg Vogelsang bietet ein denkmalgeschütztes ehemaliges Kameradschaftshaus bis zu 35 Personen Unterkunft. Das Haus liegt direkt an den Fernwanderwegen Eifelsteig und Wildnis-Trail.
www.vogelsang-ip.de

Smartphone-Schnitzeljagd, Raesfeld
Das Naturerlebnisgelände am Tiergarten Schloss Raesfeld lädt mit Kletter- und Balancierpfaden, Niedrigseilgarten, Zapfenweitwurfanlage und Astbaustelle zum Spielen in und mit der Natur ein. In einem Entdecker-Parcours warten Aufgaben und Quizfragen darauf gelöst und beantwortete zu werden. Alternativ können Familien auch per Smartphone verschiedene Rallyes testen. Für Kindergartenkinder bietet sich die Tiergartenrallye von einem Kilometer Länge und für ältere Kinder die Rallye über 3,5 Kilometer an.
www.raesfeld.de

Neue Wildniss auf alten Brachen, Ruhrgebiet
Überraschung! Das Ruhrgebiet ist viel grüner als oft angenommen. Aktueller Beweis: Essen ist Grüne Hauptstadt Europas. Auch andernorts entsteht auf industriellem Brachgelände wieder eine natürliche Wildnis, in der sich Tiere und Pflanzen so ausbreiten dürfen, wie sie wollen. Besucher können den neuen Wald auch in Führungen erforschen, beispielsweise auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen.

 

Kultur für Kinder

Ferienworshop zu den Skulptur Projekten Münster
Für die nur alle zehn Jahre stattfindenden Skulptur Projekte verwandelt sich Münster ab Juni wieder in eine große Open Air-Galerie. Speziell für Kinder ab sechs Jahren gibt es vom 17. Juli bis 29. August eine Entdeckungstour durch die Stadt. Es werden verschiedene Skulptur Projekte besucht und genau unter die Lupe genommen. Später können die kleinen Künstler auch ihre eigene Ideen verwirklichen. Das rund dreistündige Angebot ist kostenfrei buchbar.

Aachener Dom von Kindern für Kinder
In Aachen können Kinder sich von Kindern durch den Dom führen lassen: Dort nehmen 8 bis 14 Jahre alte Guides Besucher ab 4 Jahren mit auf einen Rundgang durch die erste Unesco-Weltkulturerbestätte Deutschlands. Die „Domkinder“ haben sich ein Jahr auf diese Aufgabe vorbereitet, den Dom erkundet und viele gelesen. Eine Kinderführung durch den Dom dauert 45 Minuten. Eltern dürfen ihre Kinder begleiten.
www.aachenerdom.de

Sikumuseen, Lüdenscheid und Stadtlohn
Die kleinen Autos, Trecker und Baufahrzeuge der Firma Siku aus Lüdenscheid kennt jedes Kind. Direkt am Werk im Sauerland bietet die Siku Modellwelt mit über 3.500 Ausstellungsstücken unterschiedlichster Maßstäbe eine Zusammenfassung von über 90 Jahren Unternehmensgeschichte. Anfassen und ausprobieren ist auch erlaubt: Ferngesteuerte Modelle aus den aktuellen Sortimenten sind zum Spielen da.
Kleine und große Fahrzeuge sind im Siku und Oldtimer Museum in Stadtlohn zu sehen. Auf insgesamt über 2.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind rund 14.500 Siku Modelle von 1951 bis heute sowie mehr als 11.500 Audi Modelle zu sehen. Zusätzlich sind 80 Oldtimer ausgestellt.
www.siku.del | www.oldtimermuseum-hoeing.de

Gartenidylle im Museum Folkwang, Essen
Unter dem Motto "Vom Beet auf die Leinwand und zurück" hat das Museum Folkwang einen Garten angelegt, der für jeden zugänglich ist. Angeregt von Garten- und Blumenbildern aus der Sammlung sind Interessierte eingeladen, ein eigenes Beet anzulegen oder einfach die Zeit im Freien zu genießen. Außerdem ist ein vielfältiges Programm vom Freilichtmalen bis hin zur Live-Licht-Show geplant.

Asterix,Lucky Luke und Co, Bonn
„Comics! Mangas! Graphic Novels!“ heißt die Schau, die bis 10. September 2017 rund 300 Exponate von circa 270 Künstlern aus den USA, Europa und Japan zeigt. Zu sehen sind unter anderem Originalseiten von Tim und Struppi, von Asterix, Originale von Franquins Spirou und seinem Gaston oder von Morris’ Lucky Luke. Auch japanische Manga-Originale gehören zu den Objekten in der Bundeskunsthalle.

Mathe im Museum, Dortmund
Wer seinem Hirn auch in den Ferien Futter gebe möchte, findet in einer Mathe-Ausstellung spannenden Input: Im Dortmunder U stellen drei verschiedene Mitmach-Ausstellungen bis zum 3. September die Frage "Womit rechnest Du?". Der Teil "Matheliebe" bietet Animationen, Stationen zum Ausprobieren sowie geometrische Objekten zum Anfassen. Die Schau "Match Maker" zeigt Videos, Fotografien, Installationen des niederländischen Medienkünstlers Geert Mul, die sich verändern und auf den Betrachter reagieren. Der "Fulldome" schließlich präsentiert sich als begehbare Kuppel mit einer audiovisuellen 360-Grad-Projektion, in der mathematische Funktionen wie Kreisberechnungen, Kreisteilungen, Wellenfunktionen, Sinusfunktionen und unendliche, irrationale und transzendente Zahlen wie Pi sichtbbar gemacht werden. Der Eintritt in die Ausstellungen ist frei.
www.dortmunder-u.de

Römerfest auf dem Erlebnisbauernhof, Hürth
Zwischen Hühner, Ziegen und Zottelrindern sind die Römer los! Am 20. August gibt’s auf dem Gertrudenhof in Hürth römische Händlerstände, Reisewagen, eine Stroharena mit Gladiatorenkämpfen und vielen Mitmachaktionen. Und weil Römer hauptsächlich zu Fuß unterwegs waren werden zusätzlich auch geführte Wanderungen auf dem Römerkanal-Wanderweg angeboten.
www.erlebnisbauernhof-gertrudenhof.de

Begehbare Kunst im Labyrinth, Bad Driburg
Ab Juni gibt es im Gräflichen Park in Bad Driburg begehbare Kunst mit Aussicht: Im Irrgarten des insgesamt rund 64 Hektar großen und über 200 Jahre alten Landschaftsparks hat der Künstler Michael Sailstorfer eine Skulptur aus Holz geschaffen. In der Mitte eines Labyrinths dient sie als zehn Meter hoher Aussichtsturm. Für den Zugang ist der normale Parkeintritt zu entrichten.
www.graeflicher-park.de

Museum im „Spielrausch“, Köln
Spielwelten und Spielformen, virtuelle und klassische Spiele, Computer- und Brettspiel, Rollen- und Gesellschaftsspiele das Museum für angewandte Kunst Köln (MAKK) gerät ab 19. August in einen „Spielrausch“. Speziell für Familien mit Kindern ab 6 gibt’s Führungen mit Überraschungen wie einem Labyrinth oder einem Rätsel mit versteckten Symbolen, die entschlüsselt werden müssen. museenkoeln.de

 

Forschen, bauen und erfinden

Genial: Entdeckertage in Bielefeld
Forscher-Workshops, spektakuläre Science-Shows, offene Labore, Mitmach-Aktionen und jede Menge Spaß: Vom 18. bis 26. August 2017 verwandelt sich Bielefeld in eine große Forschungsstätte für Familien. „Macht Euch schlau!“ lautet das Motto des Science-Festivals „Geniale“. Wissenschaftler verschiedener Hochschulen sorgen zusammen mit vielen weiteren Beteiligten für ein spannendes Festivalprogramm.
www.geniale-bielefeld.de/

Bauspaß im Legoland, Oberhausen
Zwei neue Spielbereiche sorgen hier in den Sommerferien für Extra-Spaß: Rund um eine Pirateninsel können Kinder ein Schiff entern, andere zum kentern bringen oder an Piraten-Spieltischen bauen. In der Lego City können ältere Kinder Feuerwehr, Polizei oder oder Baustellen besuchen.
https://www.legolanddiscoverycentre.de

Sandburgen bauen in der Kaiserpfalz, Aachen
Der Katschhof zwischen Dom und Rathaus, einst Innenhof der Kaiserpfalz Karls des Großen, wird im Sommer zum Riesensandkasten: Vom 29. Juli bis 20. August 2017 laden 140 Tonnen Sand zum buddeln, baggern, Burgen bauen ein. Rund um den 320 Quadratmeter großen Archimedischen Sandkasten stehen Liegestühle zum Relaxen bereit.
www.futurelab-aachen.de

Steinzeit-Tag im Neandertal, Mettmann
Ganz zurück zum Anfang! Im Neanderthal Museum erfahren Kinder an Mitmachstationen wie das Leben vor rund 42.000 Jahren ausgesehen hat. In Mitmachführungen während der Ferien können Kinder viele Objekte, beispielsweise einen echten Mammutzahn, Werkzeuge und Knochen in die Hand nehmen und untersuchen.

Spielen, bauen, konstruieren, Kleve und Neuss
Kreativität und Erfindergeist ist in verschiedenen Jugendherbergen in NRW gefragt. So können Familien mit Kindern ab 4 Jahren in Kleve etwa eigene Spiele herstellen. Vom Design über die Gestaltung, den Bau bis hin zur Endabnahme im hauseigenen Spiele-TÜV werden an vier Thementagen Spiele und Spielzeuge selbst hergestellt und ausgiebig bespielt.
Beim Bau und Konstruktionscamp in Neuss können 10 bis 14jährige den Dingen auf den Grund gehen und schaffen im Team etwas Neues. Von der groben Idee über einen ersten Entwurf bis hin zum Bau eines Prototyps arbeiten Handwerker und Programmierer zusammen.
http://kleve.jugendherberge.de | http://neuss.jugendherberge.de

Familienerlebnisprogramm Fossilien, Nettersheim
Hier müssen kleine Forscher nicht lange nach Fossilien suchen: In Nettersheim liegen die steinernen Zeugen aus der Mitteldevonzeit vor ca. 380 Millionen Jahren frei auf einem Feld. Das Kennenlernen, Sammeln und Bestimmen von Fossilien steht im Naturzentrum Eifel in den Ferien mehrmals in der Woche auf dem Programm.
www.eifel.info

Dem Mammut auf der Spur, Köln
Im Kölner Odysseum können Kinder mit den vier Helden aus den Ice Age-Filmen in die letzte Eiszeit reisen. In der interaktiven Ausstellung „ICE AGE: Dem Mammut auf der Spur“ geht es nicht nur um die Vielfalt der großen Säugetiere, die vor mehr als 10.000 Jahren lebten, sondern auch um Klimawandel und Ökosysteme.
www.odysseum.de

Alltagsphänomene erforschen, Duisburg
Tierspuren lesen, archäologische Funde freilegen oder handwerkliche Techniken testen: Im Explorado Kindermuseum in Duisburg können Kinder zwischen vier und zwölf Jahren Phänomene des Alltags erforschen – oder schon den Führerschein machen. In der Verkehrslandschaft des Museums können sie nach bestandener Prüfung gleich auf die Strecke gehen.
www.explorado-duisburg.de

Ritterfest Schloss Rheydt, Mönchengladbach
Mittelaltermarkt, Tavernenspiele mit Musik und ein großes Ritterturnier stehen vom 11. bis 13. August 2017 auf dem historischen Schloss Rheydt in Mönchengladbach auf dem Programm. Für Kinder gibt es ein eigenes Ritterturnier zum Mitmachen, Greifvogel-Vorführungen und Puppentheater. Außerdem können sie filzen, seilen oder in der Kinderschmiede ihr Geschick unter Beweis stellen.
www.ritterfest-schloss-rheydt.de

 

Und sonst?

Montgolfiade, Münster
Sie ist die älteste ohne Unterbrechung stattfindende Heißluftballon-Veranstaltung der Welt und ein Mix aus familiären Zusammentreffen der Ballonfahrer mit sportlichem Wettkampf. Vom 11. bis 13. August 2017 können Besucher zum 47. Mal das Flair des Ballonfahrens sowohl vom Boden als auch aus der Luft erleben. Mitfahrmöglichkeiten werden geboten. Samstag gibt’s ein abendliches Ballonglühen.
www.montgolfiade-muenster.de

Mit dem Esel auf den Drachenfels, Königswinter
Der Drachenfels in Königswinter gilt als der meistbestiegene Berg der Welt. Von seinem Gipfel aus lassen sich Rheintal und Siebengebirge weit überblicken. Wer den steilen Anstieg hinauf zur Burgruine scheut, ist gut aufgehoben in der urigen Zahnradbahn, die den Berg ohne Mühen bezwingt. Kinder können sich über eine ganz andere Art des Hinauf-Transports freuen: Auf dem Rücken eines Esels geht es gemächlich bergauf.
www.drachenfelsbahn-koenigswinter.de | www.siebengebirge.com

Deutschlands größter Kinderflohmarkt, Rheine
Am 26. August können große und kleine Schnäppchenjäger in Rheine nach Spielzeug und Kuriositäten schauen. In der gesamten Innenstadt von Rheim stehen über 1.000 Flohmarktstände und Kinder preisen ihre Artikel an.
www.verkehrsverein-rheine.de

 

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Wikingerboot Mülheimer Wasserbahnhof, © Andreas Köhring-MST GmbH
Kinder im Höhlenraum des Neanderthal Museums, © Stiftung Neanderthal Museum
Kinder erleben das Trickfilmstudio im Odysseum, © 2016 Tom Trambow
Kinder zeichnen Trickfilmstudios Odysseum, © 2016 Tom Trambow

Hier gibt es weitere Ausflugstipps für den Sommer

Weitere Ausflugstipps für Familien gesucht?