©
Kahler Asten Panorama , © Tourismus NRW e.V.

Na­tur­park Sau­er­land Rot­haar­ge­bir­ge


Der zweit­größ­te Na­tur­park Deutsch­lands

Grü­ne Tä­ler, be­wal­de­te Hö­hen­zü­ge und zahl­rei­che Tal­sper­ren ma­chen den Na­tur­park Sau­er­land Rot­haar­ge­bir­ge zu ei­nem ganz be­son­de­ren Aus­flugs­ziel für Na­tur­lieb­ha­ber.

Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge ist der zweitgrößte Naturpark Deutschlands und liegt in der waldreichen Mittelgebirgslandschaft. Er besteht aus den Kulturlandschaften Sauerland, Siegerland, Wittgensteiner Land und Medebacher Bucht und beherbergt einzigartige Naturwunder.

Wandern im Naturpark

Die wohl bekanntesten Wanderwege in der Region sind der Rothaarsteig und der Sauerland-Höhenflug.

Der Rothaarsteig, der auch „Weg der Sinne“ genannt wird, zählt zu den Top Trails of Germany und ist damit einer der 16 schönsten und erlebnisreichsten Fernwanderwege in Deutschland. Er zeichnet sich durch besonders naturnahe Wege und Pfade aus. Eine besondere Attraktion am Rothaarsteig ist der rund ein Kilometer lange Kyrill-Pfad, der auf Stegen und Trittleitern an entwurzelten und umgestürzten Bäumen vorbeiführt und die Naturgewalt des schweren Orkans „Kyrill“ vom Januar 2007 erlebbar macht.

Der Sauerland-Höhenflug dagegen ist etwas für richtige Gipfelstürmer. Auf über 250 Kilometern Weglänge können Wanderer immer wieder atemberaubende Ausblicke über Täler und weite Landschaften genießen. Zudem geht es an einer der schönsten Höhenburgen Deutschlands vorbei, der Burg Altena, die hoch über der gleichnamigen Stadt thront.

Wer auf seiner Wanderung etwas über die Natur um sich herum lernen möchte, der kann gemeinsam mit einem Ranger losziehen. Auf dem Sauerland-Höhenflug, dem Rothaarsteig und der Sauerland-Waldroute gibt es lehrreiche und spannende Rangerführungen – sowohl für Erwachsene als auch für die ganze Familie.

Nationales Naturmonument Bruchhauser Steine

Als Zeugen vulkanischer Aktivitäten und Rückzugsort für seltene Pflanzen und Tiere, wie etwa Wanderfalken, Eulen oder Uhu, sind die Bruchhauser Steine nordöstlich von Olsberg ein beeindruckender Naturschatz. Seit 2017 sind die 92 Meter hohen Felssäulen, die vor Millionen von Jahren durch Vulkane, Erosionen und Faltungen der Erdschichten entstanden sind, das erste „Nationale Naturmonument“ NRWs.

Wilde Wisente und seltene Vögel

Viele seltene Tiere können Besucher im Naturpark Sauerland Rothaargebirge finden. So leben etwa wilde Wisente in den Wittgensteiner Wäldern. Mit ganz viel Glück können Wanderer in freier Wildbahn auf die sanften Riesen treffen, wer jedoch nicht so viel Geduld hat, kann die Wisent-Welt-Wittgenstein besuchen. Hier lebt eine kleine Herde Wisente auf 20 eingezäunten Hektar.
 „Toskana des Sauerlandes“ – so wird die Medebacher Bucht  rund um den Ort Medebach aufgrund milder Luftverhältnisse und häufigen Sonnenscheins auch genannt. Neben Blumenwiesen und Weidelandschaften sind hier vor allem seltene Vogelarten wie etwa der Neuntöter oder die Dorngrasmücke zu Hause.

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Sauerland Olsberg Bruchhauser Steine, © Tourismus NRW e.V.
Medebacher Bucht, © Sauerlandtourismus Fotograf Oliver Brachat
Alter Flecken Freudenberg in Siegen-Wittgenstein., © Tourismus NRW e.V.
Die Aussichtsplattform Nase im Wind an der Tiefenrother Höhe in Siegen-Wittgenstein., © Natalie Glatter, Tourismusverband Siegerland-Wittgenstein
Sauerland Olsberg Bruchhauser Steine Panorama Sonne, © Tourismus NRW e.V.
Die Wisente, hier in der Wisent Welt Wittgenstein, sind die größten Landsäugetiere Europas, © Wisent Welt Wittgenstein
Wandern durch die grüne Natur, © Rothaarsteigverein Foto Klaus-Peter Kappest
Ausblick vom Wanderweg Sauerland-Höhenflug, © Sauerland-Höhenflug
Gudrun Hagemeister, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Ent­de­cke un­se­re Na­tur­an­ge­bo­te


Jetzt su­chen & bu­chen!

Na­tur­schutz­ge­bie­te im Über­blick

Im Naturpark Hohes Venn-Eifel kann man im Frühjahr die Narzissenblüte erleben, © Naturpark Hohes Venn-Eifel
©

Na­tur­park Ho­hes Venn-Ei­fel

Am Aussichtspunkt Heimatblick haben Spaziergänger einen tollen Ausblick, © Rhein Voreifel Touristik e.V.
©

Süd­li­cher Na­tur­park Rhein­land

Münsterland Dülmen Wildpferde Herde, © Tourismus NRW e.V.
©

Na­tur­park Ho­he Mark

Der Rursee liegt im Nationalpark Eifel, © Nationalpark Eifel - Nationalparkverwaltung
©

Na­tio­nal­park Ei­fel

Siebengebirge Ölberg Panorama , © Tourismus NRW e.V.
©

Na­tur­park Sie­ben­ge­bir­ge

Der Naturpark Schwalm-Nette ist ein richtiges Wasserparadies, © Naturpark Schwalm-Nette
©

Na­tur­park Schwalm-Net­te

Diemelsee Bontkirchen, © Tourismus NRW e.V.
©

Na­tur­park Die­mel­see

Herbst im Arnsberger Wald, © Tourismus NRW e.V.
©

Na­tur­park Arns­ber­ger Wald

Moorrenaturierung Naturpark Dümmer, © Michaela Meyer
©

Na­tur­park Düm­mer

Aggertalsperre im Bergischen Land, © Bergisches Land GmbH, Klaus Stange
©

Na­tur­park Ber­gi­sches Land

Spaziergang auf dem Baumwipfelpfad in Bad Iburg, © Geo- und Naturpark TERRA.Vita
©

Na­tur­park TER­RA.vi­ta