©
Schilf im Moorbad Bad Meinberg, © OstWestfalenLippe Marketing

Moor

Eines der ältesten Naturheilmittel

Wird Torf mit Wasser gemischt entsteht eine schlammige Masse, die wir als Moor bezeichnen. Als Moorbad oder Moorpackung wärmt es und wirkt wohltuend bei Verspannungen oder anderen körperlichen Beschwerden. Auch auf Organe hat das Heilmittel aus dem Boden eine positive Wirkung. In den Regionen in Deinem NRW gibt es zahlreiche Heilbäder und Kurorte, in denen Du ein wärmendes Moorbad nehmen kannst.

  • ©
    Moorstich in Bad Meinberg, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz
  • ©
    Moorfeld in Bad Driburg, © Bad Driburg Touristik GmbH
  • ©
    Hand mit Moor in Bad Meinberg, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz
  • ©
    Fuß im Moor in Bad Meinberg, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz
©
Hand mit Moor in Bad Meinberg, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz

Das Moor als Naturheilmittel hat seinen Namen von der Moor-Landschaft, aus der es gewonnen wird. Eigentlich ist das Naturheilmittel Moor aber Torf im Gemisch mit Wasser. Torfe sind Pflanzenreste, die sich am Boden eines Moores absetzen. Trocknet das Moor aus, gelangt der Torf an die Oberfläche und kann abgebaut werden. Gemahlen und mit örtlichem Mineral- und Quellwasser gemischt, ergibt es eines der ältesten Naturheilmittel.

Mooranwendungen können ganz unterschiedlich aussehen, die wohl bekannteste ist das Moorbad. Bis zu 42°C warm kann so ein Bad sein. Zwar sieht das schlammig-braune Moor auf den ersten Blick nicht besonders einladend aus, doch es speichert Wärme länger und gibt sie langsamer an den Körper ab als pures Wasser.

Nicht nur die Wärme wirkt wohltuend auf den Körper. Das Moor enthält zudem kostbare Mineralstoffe, die entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Und auch die Haut fühlt sich nach einem Bad im schlammigen Moor besonders weich an. Neben Moorbädern gibt es auch Moorpackungen, dabei wird der Körper komplett mit Moor bestrichen und eingepackt.

Besonders bekannt für seine Moorvorkommen ist die Region Teutoburger Wald. Über Jahrzehnte hinweg haben sich hier wertvolle Pflanzen zersetzt, die heute dem Bad Driburger Schwefelmoor seine heilenden Wirkstoffe geben. Im Gräflichen Park Grand Resort wird Moor aus den eigenen Moorteichen gewonnen. Aber auch das Sauerland ist reich an heilendem Moor. Das Bad Westernkottener Moor etwa wird seit 1960 für warme und kalte Anwendungen genutzt. Klick Dich durch unsere Heilbäder und Kurorte, an denen Du ganz entspannt ein Bad im Moor nehmen kannst.

  • ©
    Natürliches Heilmittel Schwefelmoor in Bad Driburg, © Bad Driburg Touristik GmbH
  • ©
    Wanderer am Moorstich in Bad Meinberg, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz
  • ©
    Moorbad im Teutoburger Wald, © Teutoburger Wald Tourismus, T. Conrad
  • ©
    Moorteiche in Bad Driburg, © Bad Driburg Touristik GmbH
Gradierwerk im Kurpark Bad Sassendorf, © Gäste-Information Bad Sassendorf, Foto Dr. Peter Kracht

Bad Sassendorf

Moor- und Soleheilbad

Dem Alltag entfliehen und entspannen. Wer eine gesunde Auszeit sucht, findet sie in Bad Sassendorf am nördlichen Rand des Sauerlands in der Hellweg-Börde gelegen.

weiterlesen

Heilbäder & Kurorte im Überblick

Aachen Burtscheid, Blick auf St. Johann, © Andreas Herrmann
©

Bad Aachen

Blick auf Schloss Berleburg, © BLB-Tourismus Gmbh
©

Bad Berleburg

Gräflicher Park in Bad Driburg, © Bad Driburger Touristik GmbH
©

Bad Driburg

Fachwerkstädtchen Bad Fredeburg im Sauerland, © schmallenberg-sauerlan
©

Bad Fredeburg

Haus des Gastes in Bad Holzhausen, © Touristik-Preußisch Oldendorf
©

Bad Holzhausen (Preußisch Oldendorf)

Laaspher Kurpark, © TKS Tourismus, Kur und Stadtentwicklung Bad Laasphe GmbH
©

Bad Laasphe

Ruine, © Stadt Bad Lippspringe
©

Bad Lippspringe

Blick auf Bad Münstereifel, © Kurverwaltung Bad Münstereifel
©

Bad Münstereifel

Auszeit Bad Oeynhausen im Kurpark, © P. Huebbe
©

Bad Oeynhausen

Bootstour auf dem Kurparksee, © Sarah Strothbäumer
©

Bad Salzuflen

Gradierwerk im Kurpark Bad Sassendorf, © Gäste-Information Bad Sassendorf, Foto Dr. Peter Kracht
©

Bad Sassendorf

Thermalbad am Tag, © Gesundheitszentrum in Bad Waldliesborn GmbH
©

Bad Waldliesborn

Kurhalle in Bad Westernkotten, © Verkehrsverein für Bad Westernkotten und die Stadt Erwitte e.V.
©

Bad Westernkotten

Armbecken an der Kneippoase, © Bad Wünnenberg Touristik GmbH
©

Bad Wünnenberg

Altstadt von Brilon, © Stadt Brilon
©

Brilon

Historischer Ortskern, © Stadt Nieheim
©

Nieheim

Aussicht über Olsberg, © Klaus-Peter Kappest
©

Olsberg

Gesundheitswanderung, © Kurverwaltung Reichshof
©

Reichshof-Eckenhagen

Nordic Walking, © Roman Hövel/Stadt Schleiden
©

Schleiden-Gemünd

Brunnentempel, © GesUndTourismus Horn Bad Meinberg GmbH
©

Staatsbad Meinberg

Fachwerkhaus, © Tecklenburg Touristik GmbH
©

Tecklenburg

Yoga im Freien, © Ferienwelt Winterberg
©

Winterberg