©
Das Gemäuer des Klosters in Dalheim, © Tourismus NRW

Kulturpäckchen von A-Z


46 Empfehlungen für kulturelle Kurzreisen

Ob Wasserburg, Unesco-Welterbestätte oder Industriedenkmal - die Kulturpäckchen führen Dich nicht nur zu ganz besonderen Kulturreisezielen in Deinem NRW sondern geben Dir zusätzlich Insider-Tipps für ein außergewöhnliches Rahmenbprogramm - mit Empfehlungen für kleine Wanderungen, ausgefallene Restaurants oder besondere Übernachtungsmöglichkeiten.
Hier findest Du alle 46 Kulturpäckchen in der Übersicht, für einen ganz besonderen Tag in Deinem NRW - oder zwei oder drei.

46 Treffer

Außenansicht des Museums B. C. Koekkoek-Haus, © Tourismus NRW e.V.

B.C. Koekkoek-Haus

Museum für niederländische Landschaftsmalerei der Romantik

Der Landschaftsmaler Barend Cornelis Koekkoek kam im Jahr 1834 nach „Bad Cleve“. Hier fand er reizvolle Motive für seine Gemälde und erbaute sich standesgemäß ein Wohnpalais im Stil der italienischen Renaissance. Seit 1997 ist das Haus mit der angrenzenden Parkanlage ein Spezialmuseum für niederländische Landschaftsmalerei der Romantik.

weiterlesen
Ausstellungsansicht im BEGAS HAUS Heinsberg, © Tourismus NRW e.V.

BEGAS HAUS

Vier Generationen einer Künstlerfamilie im Museum vereint

Im Jahr 1794 in Heinsberg geboren, war Carl Joseph Begas d.Ä. Stammvater einer Künstlerdynastie, die bis in die 1950er Jahre wirkte. Im BEGAS HAUS, dem Museum für Kunst und Regionalgeschichte Heinsberg, sind die vier Generationen unter einem Dach vereint.

weiterlesen
Lange war Burg Altena eine Ruine. Dann entschied Kaiser Wilhelm II. den Streit: er ließ die Burg im historisierenden Stil wieder aufbauen, © Tourismus NRW e.V.

Burg Altena

Ritterromantik und Herbergswesen

Burg Altena gilt als eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands. Im 12. Jahrhundert errichtet, thront sie hoch über der Drahtzieherstadt im märkischen Sauerland. International bekannt wurde sie durch die erste ständige Jugendherberge, die Richard Schirrmann hier im Jahr 1914 einrichtete und die als Museum Weltjugendherberge heute noch im Originalzustand besichtigt werden kann.

weiterlesen
Blick in den Innenhof von Burg Hülshoff, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Burg Hülshoff

Malerisches Wasserschloss transformiert zum Center for Literature

Schon vor zwei Jahrhunderten war das Geburtshaus der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Schauplatz herausragender poetischer Kunst und scharfsinniger Reflexion der Welt. In den kommenden Jahren soll sich das Wasserschloss im münsterländischen Havixbeck nun in einen „Zukunftsort Literatur“ verwandeln.

weiterlesen
Westansicht der Kernburg Vischering im Münsterland, © Tourismus NRW e.V.

Burg Vischering

Eine der ältesten Wasserburgen Westfalens

Einer Fehde verdankt Westfalen eine der schönsten und besterhaltenen Wehranlagen aus dem Mittelalter. Im Jahr 1271 auf Geheiß des münsterischen Fürstbischofs errichtet, beheimatet Burg Vischering im südlichen Münsterland heute ein historisches Museum, eine Ausstellung über Schlösser und Burgen in der Region sowie Räumlichkeiten in der Vorburg, in denen Wechselausstellungen mit moderner Kunst und Kulturveranstaltungen stattfinden. Sie lockt unter dem Motto „Museum. Kunst. Kultur“ jährlich rund 80.000 Besucher nach Lüdinghausen. Das schönste Exponat aber ist die Burg selbst.

weiterlesen
Dekorationen bürgerllicher Wohnkultur aus längst vergangenen Zeiten, © Tourismus NRW e.V.

Couven Museum der Route Charlemagne

Grootse manier van leven, wooncultuur en chocolade

Die „Adler-Apotheke“ in Aachen gilt als eine der Wiegen der Süßwarenproduktion in Deutschland. Ein Chocolatier stellte in dem Haus am Hühnermarkt im Jahr 1857 die erste Tafelschokolade her. Damals ein Luxusgut! Heute beherbergt das „Haus Monheim“ das Couven-Museum, das Einblick in die Lebensart des Großbürgertums vom Rokoko über den napoleonischen Empirestil bis in die Biedermeier-Zeit gibt.

weiterlesen
Messer ist nicht gleich Messer, das weiß in Solingen jeder, © Tourismus NRW e.V.

Deutsches Klingenmuseum Solingen

Von Klingen aller Art

Das Deutsche Klingenmuseum Solingen ist ein kulturhistorisches Spezialmuseum, das sich der Bedeutung, Herstellung und Nutzung der Klinge in der Geschichte der Menschheit widmet. Es verfügt eine international bedeutende Sammlung von Blankwaffen und Schneidgeräten aller Art und beherbergt die größte Bestecksammlung der Welt.

weiterlesen
Die Sammlung des Textilmuseums Krefeld umfasst etwa 30.000 Objekte aus allen Teilen der Welt, © Tourismus NRW e.V.

Deutsches Textilmuseum Krefeld

Kostbarkeiten aus Samt und Seide

Im Herzen des mittelalterlichen Burgstädtchens Krefeld-Linn am Niederrhein hütet das Deutsche Textilmuseum einen kostbaren Schatz. Rund 30.000 Textilien aus der Antike bis in die Gegenwart lagern hier in speziell klimatisierten Archiven. Das Museum zeigt jährlich zwei bis drei temporäre Ausstellungen zu wechselnden Themen, in den Umbauphasen bleibt das Museum geschlossen.

weiterlesen
bestimmung-herrenmensch-wsp-01-vogelsang-ip-roman-hoevel, © Roman Hövel

Forum Vogelsang IP

Geschichte erfahren. Natur erleben. Zukunft gestalten.

Mit der Ordensburg Vogelsang hoch über dem Nationalpark Eifel demonstrierten die Nationalsozialisten einst ihre menschenverachtende Überheblichkeit. Heute ist das Gelände ein „Internationaler Platz (IP) für Toleranz, Vielfalt und ein friedliches Miteinander“. Ein Ort, an dem Geschichte erfahren, Natur erlebt und Zukunft gestaltet wird.

weiterlesen
Ein besonderes Museum: hier in der Gesenkschmiede wird noch produziert, © Tourismus NRW e.V.

Gesenkschmiede Hendrichs

Werkstatt für die Welt

Solingen war einst die „Werkstatt für die Welt“. Schneidwaren jeglicher Art wurden im 19.Jahrhundert aus der Stadt im Bergischen Land in alle Welt geliefert. Zu den größten Gesenkschmieden gehörte die 1886 gegründete Firma Hendrichs, die als LVR- Industriemuseum noch komplett erhalten ist.

weiterlesen
Weitere Elemente laden

Einen Moment bitte

weitere Listenelemente werden geladen