das Indianervolk bei den Karl-May Festspielen, © Elspe Festival

Karl-May-Fest­spie­le

Wil­der Wes­ten im Sau­er­land

Win­ne­tou und Old Shat­ter­hand – seit dem 19. Jahr­hun­dert kämp­fen sie ge­mein­sam ge­gen das Bö­se im Wil­den Wes­ten. Je­des Jahr im Som­mer wird das sau­er­län­di­sche El­s­pe zu ih­rer gro­ßen Büh­ne.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert liegt der Wilde Westen im Süden des Sauerlandes: Viel hat sich verändert, seit hier 1958 mit „Winnetou“ erstmals ein Stück von Karl May aufgeführt wurde. Aus der kleinen Volksbühne ist einer der größten und modernsten Show- und Festivalparks in Europa geworden, mit einmaliger Westernkulisse und 16 Meter hohem Wasserfall. Rund um die Bühne bieten Rodeoarena, Musik-, Akrobatik- und Reitershows, Barber Shop, Saloon, Drugstore und Erlebnisgastronomie viel Abwechslung für einen Tagesausflug ins Theater.

Winnetou aber ist geblieben. Höhepunkt eines jeden Besuchs in Elspe ist und bleibt die Aufführung eines Karl-May-Klassikers wie „Der Schatz im Silbersee“, „Im Tal des Todes“, „Unter Geiern“ oder „Der Ölprinz“. Und die ist jedes Mal ein Spektakel. Wenn ein speiender Vulkan die Bühne erschüttert, der alte Dampfzug durchs Bild rattert, Mensch und Tier sich wilde Verfolgungsjagden liefern oder gar ein komplettes Bergwerk in die Luft gesprengt wird, sind nicht nur die kleinen Zuschauer begeistert.

Mehr als zwölf Millionen Besuche hat das Elspe-Festival bereits gezählt. Auch zahlreiche prominente Schauspieler, wie etwa Pierre Brice in den 1980er Jahren, standen im Sauerland schon auf der Freilichtbühne. 60 Darsteller:innen sind es bei jeder Vorstellung, die in die Rollen der Cowboys, Indianer:innen und Banditen schlüpfen und für Western-Atmosphäre sorgen. Jeweils drei Monate,  von Juni bis September, dauert die Festspielsaison. Doch auch in der übrigen Zeit im Jahr ist hier jede Menge los: So finden auf dem Gelände des Elspe-Festivals regelmäßig Konzerte und Shows sowie gelegentlich Dreharbeiten für Filme statt.

Termine:

25. Juni bis 4. September 2022

www.elspe.de

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Spuckender Vulkan bei den Karl-May Festspielen, © Elspe Festival
Indianer bei den Karl-May Festspielen, © Elspe Festival
Spektakel bei den Karl-May Festspielen, © Elspe Festival
Das Gelände der Karl-May Festspiele, © Elspe Festival

Ent­de­ckun­gen im Sau­er­land

Winterberger Hochtour Aussicht vom Kreuz, © Ferienwelt Winterberg

Win­ter­ber­ger Hoch­tour

weiterlesen
Gudrun Hagemeister mit Hund Jule auf dem Olsberger Gipfel, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Wan­dern, Wäl­der, Was­ser­tre­ten

weiterlesen
Auf dem Briloener Kammweg bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke, © Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH

Bri­lo­ner Kamm­weg

weiterlesen
Die Attahöhle im Sauerland wurde nach der Fürstin Atta benannt, © Atta-Höhle

At­tah­öh­le und De­chen­höh­le

weiterlesen
Sauerland-Waldroute: Sonne scheint durch Bäume, © Sauerland Tourismus e.V., Oliver Franke

Sau­er­land-Wald­rou­te

weiterlesen
Lange war Burg Altena eine Ruine. Dann entschied Kaiser Wilhelm II. den Streit: er ließ die Burg im historisierenden Stil wieder aufbauen, © Tourismus NRW e.V.

Burg Al­te­na in Al­te­na

weiterlesen