©
FZW crowd, © FZW

EX-Ten­to­ri­um/ EX-Del­ta Mu­sik Park


Prost: 17 Bars auf drei Ebe­nen

Die ehemalige Duisburger Zeltdisco "Delta Musik Park" war einst die größte Tanzfläche Deutschlands. 1996 eröffnet erweiterte sich das Areal beständig. Bis zu seiner Schließung 2015 konnte in drei gewaltigen Zelten zu Rock, Schlager und Pop getanzt werden und an 17 Bars getrunken werden. Nach der Schließung des Delta Musik Park konnte sich auch der Nachfolger, das Tentorium nicht lange halten. Heute ist das Areal geräumt. Wer Glück hat, kann aber noch zwischen Schutt und Unrat Erinnerungsstücke an die Hochzeit der Großraumdiscos finden.

Weitere Informationen
Hamborner Str. 40, 47166 Duisburg

Al­le Pop­spots im Ruhr­ge­biet

Vorplatz des Musikforums, © Tourismus NRW e.V.
©

Mu­sik­fo­rum

Die Horst-Schimanski-Gasse, © Jule Körber
©

Horst-Schi­man­ski-Gas­se

FZW crowd, © FZW
©

EX-Bei Rai­ner

Arena Konzert, © Raimond Spekking
©

Vel­tins Are­na

Die Vorderseite des Musikforums, © Tourismus NRW e.V.
©

Mu­sik­fo­rum

Das Unperfekthaus, © Ole Löding
©

Un­per­fekt­haus

Westfalenhalle, © Tourismus NRW e.V.
©

West­fa­len­hal­le

Die Fußgängerzone der Kortumstraße, © Tourismus NRW e.V.
©

Kort­um­s­tra­ße

Matrix Crowd, © Matrix
©

Jun­kyard

Südrock, © Michael Wrede
©

Süd­rock

Union Brauerei, © Dominik Wesche
©

The View

Der Blick auf die TAO Spielhalle von der Straße aus, © Tourismus NRW e.V.
©

TAO - Spiel­hal­le

Das Grammatikoff in Duisburg, © Jule Körber
©

Gram­ma­ti­koff

Soundgarden, © Tourismus NRW e.V.
©

EX-Sound­gar­den