©
Bonn Lohmar Krewelshof Marmelade , © Tourismus NRW e.V.

Be­son­de­re Bau­ern­hö­fe


So köst­lich und tie­risch er­hol­sam ist es auf NRWs Guts- und Bau­ern­hö­fen

Ob die ganzen Ferien oder nur einen Nachmittag lang – auf NRWs Guts- und Bauernhöfen lässt sich zwischen regionalen Köstlichkeiten und tierischen Freunden eine schöne Zeit verbringen. Gerade für die Kleinsten ist der Spaß mit Katze, Kuh und Hund ein ganz großer.

©
Krewelshof Bonn Lohmar, © Tourismus NRW e.V.

Re­gio­na­le Köst­lich­kei­ten


Le­cke­res di­rekt vom Er­zeu­ger

Obstkelterei van Nahmen
Umgeben von malerischer Natur, nämlich dem Naturpark Hohe Mark und dem Naturschutzgebiet Diersfordter Forst, liegt in Hamminkeln die Obstkelterei van Nahmen mit Hofladen. Hier werden schon seit über 100 Jahren die seltenen Obstsorten des Niederrheins zu Säften und Frucht-Seccos gekeltert. In der Hofküche können Besucher an abwechslungsreichen Veranstaltungen wie Kochshows und Chefs Tables mit regionalen Köchen oder Abenden mit den Hamminkelner Landfrauen, die Geheimnisse ihrer Traditionsküche preisgeben, teilnehmen.
www.vannahmen.de

Clostermann Organics, Neuhollandshof
Natur, Tier und Mensch werden auf dem Neuhollandshof in Wesel am Niederrhein als eine Einheit verstanden und bekommen hier genügend Raum und Zeit sich zu entfhalten. Hier werden über 30 Apfelsorten auf den Obstplantagen liebevoll von Hand gepflegt. Der Demeter-Anau ist die älteste Form der biologischen Landwirtschaft und schützt die Artenvielfalt, erhält die Fruchtbarkeit der Böden und schont Ressourcen. Ein Hofladen und außergewöhnliche Veranstaltungen wie Kräuterwerkstätte, ein Rosenfest oder die Möglichkeit an der großen Apfelernte teilzunehmen machen den Neuhollandshof zu einem spannenden Ausflugsziel.
www.clostermann-organics.com

Gutshof Grothues-Potthoff
Im noblen Gutshof Grothues-Potthoff in Senden im Münsterland können Gäste in modernen Zimmern nächtigen – und noch viel mehr als das. Sie können hier auch Swin-Golf spielen und das ganz ohne Vorkenntnisse. Bei Swin-Golf handelt es sich um eine französische Variante des Golfsports, die etwas einfacher zu spielen ist. Mit ebenso viel Elan sollten sich die Gäste auch aufs Rad schwingen, um beispielsweise die 100-Schlösser Route zu erkunden. Die führt nämlich durch Senden. Grothues-Potthoffs sind Mitglied im „Netzwerk Münsterland Qualität“. Als gastronomischer Betrieb haben sie sich der Initiative „Regionale Speisekarte“ angeschlossen: 80 Prozent der für die regionalen Speisen des Grothues-Potthoff‘schen Hofcafés verwendeten Zutaten stammen also aus dem Münsterland oder der erweiterten Region. Gekostet wird dann im Hofcafe, im Hofladen, in der eigenen Hofbäckerei oder im besagten Hofhotel, das auch über barrierefreie Zimmer verfügt.
www.hof-grothues-potthoff.de

Landhof Große-Hellmann
Gemütliche Hofcafés gibt es viele in NRW. Das Café der Große-Hellmanns ist ein besonders nostalgisches. Der Kornspeicher wurde dafür eigens umgebaut und dann mithilfe von Gebrauchsgegenständen von Anno dazumal zum Nostalgie-Café aufgehübscht. Hier genießen Gäste täglich frische, selbstgebackene Obst-Streuselkuchen und Bauernstuten sowie frische Waffeln. Abtrainieren können sie sich das Ganze dann in der Reitschule, die an den Landhof angeschlossen ist. Klar, denn in Senden-Bösensell gelegen, gehört der Landhof Große-Hellmann zur Pferderegion Münsterland. Für die Übernachtungsgäste hält der Landhof Ferienwohnungen bereit.
www.grosse-hellmann.de

Obst und Gemüsehof Löbke
Viel Obst und Gemüse gibt es bei Löbkes in Ibbenbüren: Spargel, Gurken, Kürbisse, Rote Bete, Grünkohl sowie Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren und Heidelbeeren baut die Familie an. Damit stellt sie eine ganze Menge Delikatessen her und bietet diese auch in ihrem Hofladen zum Kauf an. Während die erwachsenen Gäste hier in Ruhe einkaufen oder im Hofcafé naschen, können die Kinder im riesigen Spielpark rutschen gehen oder als Tarzan umherschwingen, auf dem sogenannten „Tarzanschwinger“.
www.loebke.com

Der Rouenhof
Stolze 500 Jahre zählt der Rouenhof und ist heute ein tolles Urlaubsziel. Der Bio-Bauernhof liegt in der Sonsbecker Schweiz, die wegen der Stauchmoränen, also den sanften Hügeln im sonst flachen Land, so genannt wird. Am Fuße dieser Hügel liegt der Bauernhof, auf dem seit rund 25 Jahren Ziegen, Kühe, Schweine, Hühner, Honigbienen und Esel leben. Der Rouenhof ist ein Bioland-Betrieb und stellt verschiedene Milch- und Fleischprodukte nach organisch-biologischen Grundsätzen in der hofeigenen Käserei und Metzgerei her. Klar darf vor Ort auch probiert werden, zum Beispiel im gemütlichen Hofcafé. Außerdem gibt es hier ganz besonders ländliche Übernachtungsmöglichkeiten: Im Heu und auf dem ehemaligen Strohspeicher Dachboden stehen zahlreiche Schlafplätze für Gruppen zur Verfügung, dazu drei Ferienwohnungen.
www.rouenhof.jimdo.com

Der Genholter Hof
Der Genholter Hof am Niederrhein lässt nicht nur Kartoffeln, Getreide und Erdbeeren gedeihen. Auch Spargel und Zuckerrüben gehören dazu – typisch für die Region Niederrhein. Im Bauernhof-Café können Gäste gleich eine Kostprobe von den Leckereien aus eigener Produktion nehmen. Genauso im eigenen Restaurant oder Zuhause in der heimischen Küche. Denn der Genholter Hof bietet seine Produkte auch im Hofladen zum Verkauf an. Für Gruppen bietet der Hofmannschaft Erlebnis-Führungen rund um den Spargel an. Die Ferienwohnungen des Hofs ermöglichen Gästen einen längeren Urlaub auf dem Hof.
www.genholter-hof.de

Krewelshof
Mit Feldfrüchten kennen die Eheleute Bieger sich besonders gut aus - seit Generationen bauen sie diese schon in der Eifel an und verarbeiten sie zu Spezialitäten. Zum Beispiel Marmeladen und Säfte stellen sie her und verkaufen die Produkte in der Markthalle auf ihrem Krewelshof in Lohmar. Der Käse, der im Hofladen erhältlich ist, wird gleich nebenan in der Schau-Käserei verarbeitet. Milch geben die Ziegen, die gleichzeitig Bewohner des Krewelshofs sind. Es gibt eine Spielscheune und auch ein Streichelzoo gehört zu den Attraktionen, mit denen der Erlebnishof viele Gäste anzieht.
www.krewelshof.de

Birkenhof Nowicki
Im Landcafé des Birkenhofs kommt der Kuchen aus Meisterhand und sogar der Kaffee wird in der hauseigenen Rösterei frisch geröstet. Die Röstmaschine steht mitten im Landcafé. Der leckere Kaffee ist Grund genug, Ferien in Schmallenberg-Holthausen zu verbringen. Außerdem wird auf dem Birkenhof betreutes Reiten geboten, viel Spielzeug für Kinder und natürlich die Möglichkeit, die vielen Tiere des Hofs zu füttern: Pferde, Ponys, Hasen, Hühner, Schafe und Ziegen. Die Ferienwohnungen sind übrigens ebenerdig gelegen und damit für alle Generationen gut geeignet.
www.birkenhof-nowicki.de

©
Blauer See Märchenwald, © Kreis Mettmann,  M. Chardin

Tie­ri­sche Be­geg­nun­gen


Zu Be­such bei Po­ny, Kuh und Kat­ze

Bisonranch Hof Kolb
In der Bühler Prärie grasen Bisons die saftigen Weiden Siegen-Wittgensteins ab. Genauer: Auf der Bisonranch der Familie Kolb, in deren Ferienblockhaus mit Westernfassade Gäste sich wie im wilden Westen fühlen. Das kanadische Blockhaus aus Holz liegt direkt an der Weide, von hier aus können Gäste den Blick über die grasende Bisonherde schweifen lassen. Aber auch zum Totempfahl, der dem Original in Vancouver nachempfunden ist. Nicht weit entfernt, im Rothaargebirge, treffen die Bisons entlang des Rothaarsteigs dann auf ihre Verwandten: Die Wisente. Der Hof der Familie Kolb ist übrigens stolze 150 Jahre alt, außer der Familie Kolb und den Bisons leben hier auch Pferde und Esel.
www.urlaub-im-siegerland.de

Römerhof Ramscheid
Die Eifel steht für unberührte Natur. Mittendrin, unweit des Nationalparks und dem Naturpark Hohes Venn-Eifel, in der Nähe der historischen Burg Vogelsang IP, liegt der Römerhof in Ramscheid. Die denkmalgeschützte Hofanlage ist ein Milchviehbetrieb, daneben gibt es einen großen Garten mit idyllischem Wasserlauf und Spielplatz. Die Nachbarschaft ist tierisch nett: Auf dem Römerhof leben Katzen, Hühner, Schafe, Kaninchen, ein Hund und Pferde. Deswegen bietet Familie Römer für ihre pferdeliebenden Gäste auch Pferdewander-Ausflüge an.
www.roemerhof-ramscheid.de

Der Enkenshof
Erholung in Wäldern, auf blühenden Heidewiesen, zwischen Feuchtwiesen, Mooren und vielen Naturseen. Das geht im Westen NRWs, genauer gesagt im Naturpark Schwalm-Nette am Niederrhein. Mittendrin liegt der Enkenshof mit seinen Kühen, Katzen, Hunden und: Übernachtungsmöglichkeiten. Zwei der Ferienwohnungen sind sogar Rollstuhlgerecht. Der Enkenshof ist an das umfangreiche Radwege-Netz der Region gut angebunden. Auf flachen Radwegen gelangen die Besucher nicht nur zu den vielen erfrischenden Badeseen in der unmittelbaren Umgebung, sondern auch bis zum Natur- und Tierpark in Brüggen.
www.enkenshof.de

Gertrudenhof
Im Streichelzoo des Gertudenhofs können sich besonders viele Kinder- und Erwachsenenhände im kuscheligen Fell verlieren: Über 60 Großtiere wie Schafe, Ziegen, Eseln, Ponys, Alpakas und Hochlandrinder können dort gefüttert und gestreichelt werden. In der Hasenstadt "Hoppelhausen" leben Kaninchen, Wachteln und Meerschweinchen. Im "Höhnerhof" erwarten verschiedene Hühnerrassen Streicheleinheiten. Eigentlich werden auf dem Gertrudenhof Kartoffeln, Gemüse, Obst und Blumen angebaut und im großen Hofladen verkauft. Wenn aber bereits beim Spielen und Toben ein kleiner oder großer Hunger kommt, gibt es auf der Schlemmermeile einiges an Köstlichkeiten zu probieren.
www.erlebnisbauernhof-gertrudenhof.de

Schultenhof
Zum Schultenhof in Balve gehören ein idyllisches Fachwerkhaus und hausgemachte Fleisch- und Wurstwaren. Die Schweine und Rinder werden direkt auf dem Schultenhof gezüchtet. Auf Ponyrücken können die kleinen Gäste auf Wanderungen gehen oder aber dem Bauern im Stall helfen – zum Beispiel beim Eiersuchen – denn Hühner leben ebenfalls auf dem Schultenhof. Ferienwohnungen und Gästezimmer gibt es auf dem Schultenhof auch, außerdem besondere Großeltern-Enkel-Urlaubsangebote.
www.schultenhof.de

Glessener Mühlenhof
Für den Glessener Mühlenhof gibt es sogar Jahreskarten, denn im riesigen Spielpark, der zum Hof gehört, können Kinder in der Strohscheune, auf der Tret-car Bahn, im Fuchsbau, auf dem Balancierparcours und der Schaukellandschaft ausgelassen spielen. Etwas ruhiger wird es dann mit den Schafen, Ziegen, Kühen, Gänsen und Ponys, auf denen auch geritten werden kann. Im Bio-Hofladen und dem Bauernhof-Café stillen die Gäste ihren Hunger mit frischen Produkten aus eigenem Anbau. Auch im Bauernhofmuseum, dem Backhaus, der Windmühle und der Strohscheune können Gäste sich die Zeit vertreiben, bevor sie die Heimreise wieder antreten.
www.glessener-muehlenhof.de

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Der Enkenshof am Niederrhein (c) Christa Kaffill
Der Rouenhof am Niederrhein (c) Rouenhof
Hof zur Hellen, Neanderlandsteig, © Tourismus NRW e.V.
Das Kanadische Blockhaus auf der Bisonranch Kolb, © urlaub-im-Siegerland.de
Ziege Campingpark Kerstgenshof, © Tourismus NRW e.V.
Ein Bison auf der Bisonranch Kolb (c) Urlaub-im-Siegerland.de
Ein Bison auf der Bisonranch Kolb (c) Urlaub-im-Siegerland.de
Ein Lamm auf dem Rouenhof am Niederrhein (c) Rouenhof