©
Empore Dreiborn, © Nationalpark Eifel

Rot­hirsch-Aus­sichts­em­po­re im Na­tio­nal­park Ei­fel


Schlei­den

Die Rot­hirsch-Aus­sichts­em­po­re bei Drei­born ver­spricht gro­ßen und klei­nen Gäs­ten ein un­ver­gess­li­ches Na­tur­schau­spiel.


In den Herbstmonaten, insbesondere im September und Oktober, ist der Rothirsch auf Brautschau. Sein eindrucksvolles Werben, auch Röhren genannt, schallt kilometerweit über Wiesen, Täler und Wälder. Besonders zur Brunftzeit ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, die prächtigen Geweihträger zu erspähen - ihr Brunftschrei ist sowieso nicht zu überhören. Lebensgroße Modelle zum Ertasten vermitteln eine Vorstellung über die imposante Größe der Vierbeiner: Rothirsche sind Mitteleuropas größte freilebende Wildtiere. Die Ranger des Nationalparks Eifel stehen während der gesamten Brunftzeit an der Empore mit fachkundigen Auskünften zur Verfügung. Mit Fernglas, Sitzkissen und warmer Kleidung ist man bestens gerüstet - und wenn sich die Besucher an die Regeln halten, steht einem unvergesslichen Naturschauspiel nichts mehr im Wege!

Karte von NRW

>> INFOS ZUR BARRIEREFREIHEIT


Die wichtigsten Ergebnisse der Zertifizierung im Überblick

GEPRÜFTE ANGABEN

GEHBEHINDERUNG

Zertifiziert nach dem bundesweiten Kennzeichnungssystem "Reisen für Alle"

Geprüfte Angaben:

  • Es stehen zwei gekennzeichneter Parkplätze für Menschen mit Beeinträchtigung zur Verfügung 
  • Vom Parkplatz gelangt man über einen teilweise nicht leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang
  • Der Zugang zum Aussichtsempore kann stufenlos über eine Rampe erfolgen
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden
  • In der Aussichtsempore sind Tastobjekte vorhanden, die mit Brailleschrift gekennzeichnet sind

Teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbeeinträchtigung

Geprüfte Angaben (Details im Downloadbereich):

  • Es stehen zwei gekennzeichneter Parkplätze für Menschen mit Beeinträchtigung zur Verfügung 
  • Vom Parkplatz gelangt man über einen teilweise nicht leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang
  • Der Zugang zum Aussichtsempore kann stufenlos über eine Rampe erfolgen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Rothirsche ganz nah erleben, © W. Dallmeyer-Böhm/Nationalpark Eifel
Blick in die Natur, © W. Dallmeyer-Böhm/Nationalpark Eifel
Rothirsche ganz nah erleben, © W. Dallmeyer-Böhm/Nationalpark Eifel

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Nationalparkverwaltung Eifel«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.
Nina Braun Ranger Nationalpark Eifel Persona, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.

Über­sicht der Na­tio­nal­park-To­re

Außenansicht Nationalpark-Tor Gemünd, © Nationalparkverwaltung Eifel
©

Na­tio­nal­park-Tor Ge­münd

Nationalpark-Tor Heimbach, © T.Geschwind/Nationalpark Eifel
©

Na­tio­nal­park-Tor Heim­bach

NLP-Tor Höfen, © Martin Weisgerber
©

Na­tio­nal­park-Tor Hö­fen

Nationalparktor Nideggen, © G.Priske/Nationalpark Eifel
©

Na­tio­nal­park-Tor Nideg­gen

NLP-Tor Rurberg, © Martin Weisgerber
©

Na­tio­nal­park-Tor Rur­berg