©
Aussicht in die niederrheinische Landschaft, © Pixabay

NiederRheinroute


Komfortable Wege auf plattem Land

Das längste Radwegenetz Deutschlands liegt am Niederrhein: Auf den flachen Wegen der NiederRheinroute fahren Radler bequem auf Rheindeichen und asphaltierten Wegen.

Das längste Radwegenetz Deutschlands liegt am Niederrhein. Die NiederRheinroute umfasst insgesamt mehr als 2.000 Kilometer Wegestrecken, die sich in 1.215 Kilometer Hauptroute und 820 Kilometer Verbindungswege teilen.

Die Streckenführung der Hauptroute ist gut ausgeschildert und leicht zu erkennen: Ein blaues Band symbolisiert den Rhein, die rote Spitze gibt die Richtung an. Eine grüne Spitze führt Radler auf die Wege der Nebenrouten. Wo sich Haupt- und Nebenstrecke kreuzen, geben die Hinweisschilder zusätzlich die Entfernung zum nächst erreichbaren Ort an. So können Ausflügler jederzeit spontan die Fahrtrichtung ändern. Da ein gewaltiges Wegenetz von 2.000 Kilometern kaum am Stück zu bewältigen ist, gibt es eine Vielzahl von empfohlenen Tages- oder Mehrtagestouren.

Entlang der Rheindeiche

Die NiederRheinroute verläuft fast ausschließlich auf asphaltierten Wald-, Feld- und Wirtschaftswegen sowie entlang der Rheindeiche und führt zu zahlreichen sehenswerten Orten wie Mühlen, Schlössern, Herrensitzen und durch historische Ortskerne. Besonders sehenswert sind die idyllische Landschaft der Rheinauen und die Ausblicke von den Deichwegen entlang der Flussufer.

Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist für Radfahrer der Niederrheinische Radwandertag, der alljährlich am ersten Sonntag im Juli auf der NiederRheinroute stattfindet. Seit 2001 richten 55 Städte in den Kreisen Wesel, Kleve, Heinsberg, Viersen und Neuss den Radwandertag aus und locken pro Jahr bis zu 30.000 Besucher an.

Termine und Informationen:
Niederrheinischer Radwandertag jährlich am ersten Sonntag im Juli

Karte von NRW

unbedingt weitersagen

Tour im Überblick


Infos, Daten & Tourverlauf

Streckenlänge in km
1250.0
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
-

Höchster Punkt in Meter
-
Höhenmeter bergauf
-
Höhenmeter bergab
-
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
leicht

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Die flachen Wege der Niederrheinroute eignen sich für Radtouren mit der ganzen Familie, © Niederrhein Tourismus GmbH
Die niederrheinische Landschaft besticht durch ihre Weite, © Pixabay
An der Niederrheinroute gibt es zahlreiche Windmühlen, © Pixabay

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Niederrhein Tourismus GmbH«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Entdecke hier weitere Radwege

balkantrasse-die-bergischen-drei, © Die Bergischen Drei
©

Balkantrasse

Aussichtpunkt mit Blick auf die Rheinbrücke Emmerich, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Wesel-Emmerich

Fördergerüst am Phänomania Erfahrungsfeld, Essen, © Ruhr Tourismus / Achim Meurer (www.achimmeurer.com)
©

Revier-Routen

Im Sauerland genießen Radfahrer den Ausblick über die herrliche Landschaft, © Sauerland-Radwelt e. V. – Radwerkstatt Sauerland – Siegerland-Wittgenstein
©

Ruhr-Sieg-Radweg

Der Oelchenshammer, der zum LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels gehört, ist die letzte wasserbetriebene Schmiede im Oberbergischen Land., © LVR Industriemuseum
©

Industriekultur im Rheinland per Rad

Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
©

Grenzgängerroute Teuto-Ems

Der Sauerlandradring ist gut für Ausflüge mit der ganzen Familien geeignet, © Sauerland Tourismus e.V. / Foto Stromberg
©

Sauerlandradring

Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
©

Ahr-Radweg