LWL-Museum für Archäologie, Außenansicht, © LWL/G. Biedermann

LWL-Museum für Archäologie und Kultur

Herne

In der beliebten Dauerausstellung fühlen sich Besucher selbst wie Forscher. Ein Labor ermöglicht, selbst einmal Archäologe zu sein. Hier können Gäste einzelne Bodenschichten unter die Lupe nehmen und das Material analysieren. Ein Grabungscamp rundet das wissenschaftliche Programm auf dem Außengelände ab.

In Ruinen auf Spurensuche gehen. Fundamente nach historischen Schätzen durchsuchen. Einen Faustkeil aus Mammutknochen zwischen Trümmern entdecken. Das ist im LWL-Museum für Archäologie möglich. Hier fühlen sich die Besucher selbst wie Forscher. Sie erfahren anhand von erstaunlichen Exponaten wie Jagdutensilien oder Werkzeugen, wie hart des Leben eines Neandertalers war. Sie versetzen sich in Kriegsszenarien, wenn sie auf Fundstücke wie einen Puppenkopf blicken, der aus Bombenschutt geborgen wurde.  

Die Gäste folgen bei ihrem Rundgang durch die Dauerausstellung einem Zeitstrahl, der sie durch verschiedene Etappen der Menschheitsgeschichte führt. Die Chronik beginnt 250 000 vor Christus und endet in der heutigen Zeit. Links und rechts des Weges sind Schaukästen, Gräber, Brunnen oder Gebäudereste aufgebaut. Hier heißt es: Aufspüren, Prüfen und Geschichte anhand von Funden entschlüsseln.

Ein Teil des Hauses liegt unter der Erde

Ein spezielles Forscherlabor ermöglicht eine weitere Vertiefung in die Materie. Besucher können in die Arbeitswelt eines Archäologen hineinschnuppern. Das Forschungsprogramm reicht von der Spurensuche im Boden bis zur Gesichtsrekonstruktion, Schichtausgrabung oder Materialanalyse. Wie offenbaren sich historische Schätze einem Expertenteam? Diese Frage klärt sich schnell, wenn die Lehrlinge selbst Hand anlegen und Gegenstände mit einem Pinsel säubern.

Das archäologische Museum in Herne gehört zu den modernsten Einrichtungen seiner Art in Europa. Von der 4200 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche befindet sich ein großer Teil unter der Erde. Nur drei Baukörper ragen aus dem Boden, die sich neben der Kreuzkirche in der Herner Innenstadt befinden. Die Fußgängerzone ist nicht weit entfernt. Ein Bummel bietet sich nach der Visite an.

Wer jedoch nicht genug von alten Gemäuern und Ruinen bekommt, der kann auf dem Außengelände des Museums seine Forschungsreise fortsetzen. Ein Camp öffnet regelmäßig seine Tore, in dem alle Schritte einer professionellen Grabung nachvollzogen werden können.

Karte von NRW

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

LWL-Museum für Archäologie, Außenansicht, © LWL/O.Kalus
LWL-Museum für Archäologie, Versteinerter Wald am Ausstellungsbeginn, © LWL/D.Menne
LWL-Museum für Archäologie, Laufsteg durch die Ausstellung, © LWL/P.Jülich
LWL-Museum für Archäologie, Reise in die Vergangenheit für Familien, © LWL/P.Jülich
LWL-Museum für Archäologie, Neandertaler oder moderner Mensch, © LWL/S.Brentführer
LWL-Museum für Archäologie, Spurensuche im Großsteingrab, © LWL/P.Jülich
LWL-Museum für Archäologie, Pferdeopfer aus dem 3. und 4. Jahrhundert, © LWL/P.Jülich
LWL-Museum für Archäologie, Stationen im Forscherlabor, © LWL/J.Sager

Details zum Museum

Was Du noch wissen solltest

Kontakt

LWL-Museum für Archäologie Herne
Europlatz 1
44623 Herne

Anreise

mit Google Maps

Öffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 19:00 Uhr
Freitag 09:00 - 17:00 Uhr
Samstag 11:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 18:00 Uhr
Feiertag 11:00 - 18:00 Uhr

Geschlossen: Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »LWL-Museum für Archäologie Herne«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Entdecke hier weitere Museen in NRW

Das Diözesanmuseum Paderborn ist eine Schatzkammer der christlichen Kunst, © Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn / Verkehrsverein Paderborn e.V.

Diözesanmuseum Paderborn

weiterlesen
Museum Kunstsammlung NRW Düsseldorf © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (2), © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Kunstsammlung NRW in Düsseldorf

weiterlesen
Aquarius Wassermuseum, Außenansicht bei Nacht, © RWW/Andreas Köhring

Aquarius Wassermuseum

weiterlesen
Das LVR-LandesMuseum Bonn ist eines der ältesten Museen Deutschlands. Seine Fassade strahlt Modernität aus, © LVR-LandesMuseum Bonn

LVR-LandesMuseum Bonn

weiterlesen
Der Düsseldorfer Kunstpalast besticht auch durch seine Architektur und zentrale Lage. Er liegt am Ehrenhof, © Anne Orthen

Kunstpalast

weiterlesen
Sonnige Ansichten auf das Geländer der Zeche Hannover, © LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

weiterlesen

Kunstmuseum Bochum

weiterlesen
Ansicht auf das Kolumba Museum in Köln, © Kolumba Köln, Helene-Binet

Kolumba Museum Köln

weiterlesen
DASA, Dortmund, © Frank Vinken, Düsseldorf

DASA Arbeitswelt Ausstellung

weiterlesen
Schloss Anholt gilt als eines der größten und schönsten Wasserschlösser des Münsterlands, © Andreas Lechtape

Wasserburg Anholt in Anholt

weiterlesen
Das Jugendstil-Portal der Maschinenhalle auf der Zeche Zollern, © LWL-Industriemuseum, M. Holtappels

Zeche Zollern in Dortmund

weiterlesen
Villa Hügel - Gartensaal mit der Wandteppichfolge Szenen aus der Apostelgeschichte, 1753 bis 1760, © Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Fotograf Peter Gwiazda

Villa Hügel

weiterlesen
Das Museum Folkwang in Essen bei Nacht, © Peter Wieler

Museum Folkwang

weiterlesen
Deutsches Sport & Olympia Museum, Innenansicht, Besucherandrang, © Deutsches Sport & Olympia Museum

Deutsches Sport & Olympia Museum

weiterlesen
Wallraf-Richartz-Museum, Graphisches Kabinett, © Wallraf-Richartz-Museum

Wallraf-Richartz-Museum

weiterlesen
Deutsches Bergbau-Museum, Rundgang Steinkohle, © Deutsches Bergbau-Museum/Helena Grebe

Deutsches Bergbau-Museum

weiterlesen
Im Skulpturenpark der Kunsthalle Bielefeld können Gäste 20 Arbeiten auf der Grünfläche entdecken. Die Sparrenburg ist von weitem zu sehen, © Tourismus NRW e.V.

Kunsthalle Bielefeld

weiterlesen
Archäologische Vitrine im Elisengarten Aachen, © Peter Hinschläger / Aachen

Karl der Große und die Route Charlemagne

weiterlesen
Museum Insel Hombroich: Turm, begehbare Skulptur von Erwin Heerich, © Tomas Riehle/Arturimages

Museum Insel Hombroich in Neuss

weiterlesen
Aussenansicht Gasometer Oberhausen, © Gasometer Oberhausen, Dirk Böttger

Gasometer Oberhausen

weiterlesen
Im Wohn- und Atelierhaus erleben Gäste eine multimediale und interaktive Ausstellung zum Leben und Werk des Künstlers August Macke, © Axel Hartmann

Museum August Macke Haus

weiterlesen
Ludwig Forum Aachen, Außenansicht, © Foto: Carl Brunn

Ludwig Forum Aachen

weiterlesen
siebengebirgsmuseum_eingang.jpg

Siebengebirgsmuseum Königswinter

weiterlesen
LWL-Museum für Archäologie, Urne von Gevlinghausen, © LWL/D.Menne

LWL-Museum für Archäologie und Kultur

weiterlesen
Außenansicht, © Heinz Nixdorf MuseumsForum

Heinz Nixdorf MuseumsForum

weiterlesen
Hier erarbeiten die Besucher mit eigener Kraft auf dem Stromfahrrad, wie Strom entsteht, wie er die Arbeit verändert und welche Bedeutung er für Büro und Haushalt hat, © LVR-Industriemuseum

LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels

weiterlesen
In dem Landsberger Hof ist die Dauerausstellung untergebracht. Der Museumsneubau beherbergt die Wechselschauen, © Sauerland-Museum

Sauerland-Museum

weiterlesen
Aussenansicht Deutsches Fußballmuseum Dortmund - direkt am Hauptbahnhof, © Deutsches Fußballmuseum Dortmund

Deutsches Fußballmuseum

weiterlesen
Das rock'n'popmuseum Gronau gibt es seit 2004. Es ist in der einstiegen Turbinenhalle des Textilunternehmens Mathieu van Delden untergebracht, © Johannes Höhn

rock'n'popmuseum Gronau

weiterlesen
Münster Schloss Haus Rüschhaus Winter, © Münsterland e.V.

Haus Rüschhaus

weiterlesen